Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Adam: Sterbender Christen Seelen-Schatz. Breslau, 1631.

Bild:
<< vorherige Seite
Seelen-Schatz.

Sehen wir vns denn nach den Bäu-
men in diesem Lustgarten vmb? Sihe! so
ist allhier zu befinden der Köstliche Oel-
baum
der Gnaden vnd Barmhertzigkeit
GOttes/ der all vnser Seelen Trawrig-
keit vnnd schmertzen lindert. Hie ist derJoh. 1. v.
29.

edle Palmbaum/ Christus/ erstlich mitEs. 53.
v.
4.

seiner Last/ da Er vnser Sünde träget/Ps. 110.
v.
7.

Joh. 1. Es. 53. darnach mit seinem Wachß-Os. 13 v
14.

thumb/ da er vnter der Last desto höher
steiget/ sein Haubt empor hebet/ Psal. 110.1. Cor. 15.
v.
55.

vnd den Todt im Siege verschlinget/ Os.
13. 1. Cor.
15. wie der Palmbaum wieder
außgrünet/ ob er gleich biß auff die Wur-
tzel abgehawen wird. Vnd endtlich mit
seinen Fruchten/
da er die süsse Frucht/
die Geistliche Datteln deß Glaubens/ der
Liebe/ der Hoffnung/ im Leben/ im Leiden/
im Sterben/ die Fruchte der Vergebung
der Sunden/ Gerechtigkeit vnd ewigen
Seligkeit bringet vnd träget/ Fruchte die

da
Seelen-Schatz.

Sehen wir vns denn nach den Baͤu-
men in dieſem Luſtgarten vmb? Sihe! ſo
iſt allhier zu befinden der Koͤſtliche Oel-
baum
der Gnaden vnd Barmhertzigkeit
GOttes/ der all vnſer Seelen Trawrig-
keit vnnd ſchmertzen lindert. Hie iſt derJoh. 1. v.
29.

edle Palmbaum/ Chriſtus/ erſtlich mitEſ. 53.
v.
4.

ſeiner Laſt/ da Er vnſer Suͤnde traͤget/Pſ. 110.
v.
7.

Joh. 1. Eſ. 53. darnach mit ſeinem Wachß-Oſ. 13 v
14.

thumb/ da er vnter der Laſt deſto hoͤher
ſteiget/ ſein Haubt empor hebet/ Pſal. 110.1. Cor. 15.
v.
55.

vnd den Todt im Siege verſchlinget/ Oſ.
13. 1. Cor.
15. wie der Palmbaum wieder
außgruͤnet/ ob er gleich biß auff die Wur-
tzel abgehawen wird. Vnd endtlich mit
ſeinen Frůchten/
da er die ſuͤſſe Frucht/
die Geiſtliche Datteln deß Glaubens/ der
Liebe/ der Hoffnung/ im Leben/ im Leiden/
im Sterben/ die Frůchte der Vergebung
der Sůnden/ Gerechtigkeit vnd ewigen
Seligkeit bringet vnd traͤget/ Frůchte die

da
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <pb facs="#f0015" n="[15]"/>
          <fw type="header" place="top">Seelen-Schatz.</fw><lb/>
          <p>Sehen wir vns denn nach den Ba&#x0364;u-<lb/>
men in die&#x017F;em Lu&#x017F;tgarten vmb? Sihe! &#x017F;o<lb/>
i&#x017F;t allhier zu befinden der Ko&#x0364;&#x017F;tliche <hi rendition="#fr">Oel-<lb/>
baum</hi> der Gnaden vnd Barmhertzigkeit<lb/>
GOttes/ der all vn&#x017F;er Seelen Trawrig-<lb/>
keit vnnd &#x017F;chmertzen lindert. Hie i&#x017F;t der<note place="right"><hi rendition="#aq">Joh. 1. v.</hi><lb/>
29.</note><lb/>
edle <hi rendition="#fr">Palmbaum/</hi> Chri&#x017F;tus/ er&#x017F;tlich <hi rendition="#fr">mit</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">E&#x017F;. 53.<lb/>
v.</hi> 4.</note><lb/><hi rendition="#fr">&#x017F;einer La&#x017F;t/</hi> da Er vn&#x017F;er Su&#x0364;nde tra&#x0364;get/<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;. 110.<lb/>
v.</hi> 7.</note><lb/><hi rendition="#aq">Joh. 1. E&#x017F;.</hi> 53. darnach <hi rendition="#fr">mit &#x017F;einem Wachß-</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">O&#x017F;. 13 v</hi><lb/>
14.</note><lb/><hi rendition="#fr">thumb/</hi> da er vnter der La&#x017F;t de&#x017F;to ho&#x0364;her<lb/>
&#x017F;teiget/ &#x017F;ein Haubt empor hebet/ <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 110.<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Cor. 15.<lb/>
v.</hi> 55.</note><lb/>
vnd den Todt im Siege ver&#x017F;chlinget/ <hi rendition="#aq">O&#x017F;.<lb/>
13. 1. Cor.</hi> 15. wie der Palmbaum wieder<lb/>
außgru&#x0364;net/ ob er gleich biß auff die Wur-<lb/>
tzel abgehawen wird. Vnd endtlich <hi rendition="#fr">mit<lb/>
&#x017F;einen Fr&#x016F;chten/</hi> da er die &#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;e Frucht/<lb/>
die Gei&#x017F;tliche Datteln deß Glaubens/ der<lb/>
Liebe/ der Hoffnung/ im Leben/ im Leiden/<lb/>
im Sterben/ die Fr&#x016F;chte der Vergebung<lb/>
der S&#x016F;nden/ Gerechtigkeit vnd ewigen<lb/>
Seligkeit bringet vnd tra&#x0364;get/ Fr&#x016F;chte die<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">da</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[15]/0015] Seelen-Schatz. Sehen wir vns denn nach den Baͤu- men in dieſem Luſtgarten vmb? Sihe! ſo iſt allhier zu befinden der Koͤſtliche Oel- baum der Gnaden vnd Barmhertzigkeit GOttes/ der all vnſer Seelen Trawrig- keit vnnd ſchmertzen lindert. Hie iſt der edle Palmbaum/ Chriſtus/ erſtlich mit ſeiner Laſt/ da Er vnſer Suͤnde traͤget/ Joh. 1. Eſ. 53. darnach mit ſeinem Wachß- thumb/ da er vnter der Laſt deſto hoͤher ſteiget/ ſein Haubt empor hebet/ Pſal. 110. vnd den Todt im Siege verſchlinget/ Oſ. 13. 1. Cor. 15. wie der Palmbaum wieder außgruͤnet/ ob er gleich biß auff die Wur- tzel abgehawen wird. Vnd endtlich mit ſeinen Frůchten/ da er die ſuͤſſe Frucht/ die Geiſtliche Datteln deß Glaubens/ der Liebe/ der Hoffnung/ im Leben/ im Leiden/ im Sterben/ die Frůchte der Vergebung der Sůnden/ Gerechtigkeit vnd ewigen Seligkeit bringet vnd traͤget/ Frůchte die da Joh. 1. v. 29. Eſ. 53. v. 4. Pſ. 110. v. 7. Oſ. 13 v 14. 1. Cor. 15. v. 55.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523586
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523586/15
Zitationshilfe: Thebesius, Adam: Sterbender Christen Seelen-Schatz. Breslau, 1631, S. [15]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523586/15>, abgerufen am 25.03.2019.