Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Vesembeck, Johann; Bischoff, Ludwig: Zwo Christliche Leich Predigten. Darmstadt, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

Auß der 1. Epistel Pauli an die Cor. im 15. C.
stehet/ vnd herfür kompt/ in seiner Weissagung im 12. Cap. EbenDan. 12.
also/ wenn die abgestorbene Menschliche Leiber/ in den Gräbern/ als
in jhren Schlaffkämmerlein vnd Ruhbettlein/ biß an den jüngsten
Tag/ vor allem Vnglück sicher geruhet vnd geschlaffen/ so werden
sie als dann nicht anderst/ als wir an dem lieblichen vnnd frölichen
Morgen widerumb vffwachen/ von den Todten aufferstehen/ vnd
lebendig herfür gehen. Dieses Gleichnuß gebraucht auch Christus
der Herr Johan. im 5. Cap. da er von den Verstorbenen sagt: EsIohan. 5.
kompt die Stund/ in welcher alle/ die in den Gräbern sind/ werden
sein stimm hören/ vnd werden herfür gehen/ die da Guts gethan haben/
zur aufferstehung deß Lebens/ die aber Vbels gethan/ zur aufferste-
hung deß Gerichts. Vnnd von dem verstorbenen reichen Lazaro zu
Bethanien/ sagt der Herr: Lazarus vnser Freund schläfft/ vnd
ich gehe hin/ daß ich jhn auffwecke/ Johan. im 11. Cap. Also wird dieIohan. 11.
aufferstehung der Todten/ auch sonsten mit vielen hellen vnd klaren
Zeugnussen heiliger Göttlicher Schrifft/ beydes altes vnd neuwes
Testaments gantz herrlich dargethan vnd erwiesen/ wie auß folgen-
[d]en wenigen zuvernehmen. Esaiae im 26. Cap. stehts: Herr deineEsa. 26.
Todten werden leben/ vnd mit dem Leichnam aufferstehen. Esaiae
im 35. Cap. stehets: Die Erlösete deß Herrn werden wider kom-Esa. 35.
men/ vnd gen Zion kommen mit jauchtzen/ ewige frewd vnd wonne
werden sie ergreiffen/ vnd schmertzen vnd seufftzen wird weg müssen.
Danielis im 12. C. stehets: Viel/ so vnter der Erden schlaffen ligen/Dan. 12.
werden auffwachen/ etliche zum ewigen Leben/ etliche zur ewigen
Schmach vnd Schand. Johan im 11. Cap. sagt Christus der HerrIohan. 11.
zu Martha deß Lazari Schwester zu Bethanien: Jch bin die Auff-
erstehung vnd das Leben/ wer an mich glaubet/ der wirdt leben/ ob er
gleich stürbe/ vnd wer da lebet/ vnd glaubt an mich/ der wirt nimmer-
mehr sterben. Vnd der Apostel Paulus sagt Rom. im 8. Cap. SoRom. 8.
der Geist dessen/ der Jesum aufferweckt hat von den Todten/ in euch
wohnet/ so wird eben der Geist/ der Jesum von den Todten auffer-
weckt hat/ auch ewere sterbliche Leiber lebendig machen/ vmb deß wil-

len/

Auß der 1. Epiſtel Pauli an die Cor. im 15. C.
ſtehet/ vnd herfuͤr kompt/ in ſeiner Weiſſagung im 12. Cap. EbenDan. 12.
alſo/ wenn die abgeſtorbene Menſchliche Leiber/ in den Graͤbern/ als
in jhren Schlaffkaͤmmerlein vnd Ruhbettlein/ biß an den juͤngſten
Tag/ vor allem Vngluͤck ſicher geruhet vnd geſchlaffen/ ſo werden
ſie als dann nicht anderſt/ als wir an dem lieblichen vnnd froͤlichen
Morgen widerumb vffwachen/ von den Todten aufferſtehen/ vnd
lebendig herfuͤr gehen. Dieſes Gleichnuß gebraucht auch Chriſtus
der Herr Johan. im 5. Cap. da er von den Verſtorbenen ſagt: EsIohan. 5.
kompt die Stund/ in welcher alle/ die in den Graͤbern ſind/ werden
ſein ſtim̃ hoͤren/ vnd werden herfuͤr gehen/ die da Guts gethan haben/
zur aufferſtehung deß Lebens/ die aber Vbels gethan/ zur aufferſte-
hung deß Gerichts. Vnnd von dem verſtorbenen reichen Lazaro zu
Bethanien/ ſagt der Herr: Lazarus vnſer Freund ſchlaͤfft/ vnd
ich gehe hin/ daß ich jhn auffwecke/ Johan. im 11. Cap. Alſo wird dieIohan. 11.
aufferſtehung der Todten/ auch ſonſten mit vielen hellen vnd klaren
Zeugnuſſen heiliger Goͤttlicher Schrifft/ beydes altes vnd neuwes
Teſtaments gantz herꝛlich dargethan vnd erwieſen/ wie auß folgen-
[d]en wenigen zuvernehmen. Eſaiæ im 26. Cap. ſtehts: Herr deineEſa. 26.
Todten werden leben/ vnd mit dem Leichnam aufferſtehen. Eſaiæ
im 35. Cap. ſtehets: Die Erloͤſete deß Herrn werden wider kom-Eſa. 35.
men/ vnd gen Zion kommen mit jauchtzen/ ewige frewd vnd wonne
werden ſie ergreiffen/ vnd ſchmertzen vnd ſeufftzen wird weg muͤſſen.
Danielis im 12. C. ſtehets: Viel/ ſo vnter der Erden ſchlaffen ligen/Dan. 12.
werden auffwachen/ etliche zum ewigen Leben/ etliche zur ewigen
Schmach vnd Schand. Johan im 11. Cap. ſagt Chriſtus der HerꝛIohan. 11.
zu Martha deß Lazari Schweſter zu Bethanien: Jch bin die Auff-
erſtehung vnd das Leben/ wer an mich glaubet/ der wirdt leben/ ob er
gleich ſtuͤrbe/ vnd wer da lebet/ vnd glaubt an mich/ der wirt nimmer-
mehr ſterben. Vnd der Apoſtel Paulus ſagt Rom. im 8. Cap. SoRom. 8.
der Geiſt deſſen/ der Jeſum aufferweckt hat von den Todten/ in euch
wohnet/ ſo wird eben der Geiſt/ der Jeſum von den Todten auffer-
weckt hat/ auch ewere ſterbliche Leiber lebendig machen/ vmb deß wil-

len/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0023" n="23"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Auß der 1. Epi&#x017F;tel Pauli an die Cor. im 15. C.</hi></fw><lb/>
&#x017F;tehet/ vnd herfu&#x0364;r kompt/ in &#x017F;einer Wei&#x017F;&#x017F;agung im 12. Cap. Eben<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Dan.</hi> 12.</hi></note><lb/>
al&#x017F;o/ wenn die abge&#x017F;torbene Men&#x017F;chliche Leiber/ in den Gra&#x0364;bern/ als<lb/>
in jhren Schlaffka&#x0364;mmerlein vnd Ruhbettlein/ biß an den ju&#x0364;ng&#x017F;ten<lb/>
Tag/ vor allem Vnglu&#x0364;ck &#x017F;icher geruhet vnd ge&#x017F;chlaffen/ &#x017F;o werden<lb/>
&#x017F;ie als dann nicht ander&#x017F;t/ als wir an dem lieblichen vnnd fro&#x0364;lichen<lb/>
Morgen widerumb vffwachen/ von den Todten auffer&#x017F;tehen/ vnd<lb/>
lebendig herfu&#x0364;r gehen. Die&#x017F;es Gleichnuß gebraucht auch Chri&#x017F;tus<lb/>
der <hi rendition="#k">Herr</hi> Johan. im 5. Cap. da er von den Ver&#x017F;torbenen &#x017F;agt: Es<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Iohan.</hi> 5.</hi></note><lb/>
kompt die Stund/ in welcher alle/ die in den Gra&#x0364;bern &#x017F;ind/ werden<lb/>
&#x017F;ein &#x017F;tim&#x0303; ho&#x0364;ren/ vnd werden herfu&#x0364;r gehen/ die da Guts gethan haben/<lb/>
zur auffer&#x017F;tehung deß Lebens/ die aber Vbels gethan/ zur auffer&#x017F;te-<lb/>
hung deß Gerichts. Vnnd von dem ver&#x017F;torbenen reichen Lazaro zu<lb/>
Bethanien/ &#x017F;agt der <hi rendition="#k">Herr:</hi> Lazarus vn&#x017F;er Freund &#x017F;chla&#x0364;fft/ vnd<lb/>
ich gehe hin/ daß ich jhn auffwecke/ Johan. im 11. Cap. Al&#x017F;o wird die<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Iohan.</hi> 11.</hi></note><lb/>
auffer&#x017F;tehung der Todten/ auch &#x017F;on&#x017F;ten mit vielen hellen vnd klaren<lb/>
Zeugnu&#x017F;&#x017F;en heiliger Go&#x0364;ttlicher Schrifft/ beydes altes vnd neuwes<lb/>
Te&#x017F;taments gantz her&#xA75B;lich dargethan vnd erwie&#x017F;en/ wie auß folgen-<lb/><supplied>d</supplied>en wenigen zuvernehmen. E&#x017F;ai<hi rendition="#aq">æ</hi> im 26. Cap. &#x017F;tehts: <hi rendition="#k">Herr</hi> deine<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a.</hi> 26.</hi></note><lb/>
Todten werden leben/ vnd mit dem Leichnam auffer&#x017F;tehen. E&#x017F;ai<hi rendition="#aq">æ</hi><lb/>
im 35. Cap. &#x017F;tehets: Die Erlo&#x0364;&#x017F;ete deß <hi rendition="#k">Herrn</hi> werden wider kom-<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">E&#x017F;a.</hi> 35.</hi></note><lb/>
men/ vnd gen Zion kommen mit jauchtzen/ ewige frewd vnd wonne<lb/>
werden &#x017F;ie ergreiffen/ vnd &#x017F;chmertzen vnd &#x017F;eufftzen wird weg mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.<lb/>
Danielis im 12. C. &#x017F;tehets: Viel/ &#x017F;o vnter der Erden &#x017F;chlaffen ligen/<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Dan.</hi> 12.</hi></note><lb/>
werden auffwachen/ etliche zum ewigen Leben/ etliche zur ewigen<lb/>
Schmach vnd Schand. Johan im 11. Cap. &#x017F;agt Chri&#x017F;tus der <hi rendition="#k">He</hi>r&#xA75B;<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Iohan.</hi> 11.</hi></note><lb/>
zu Martha deß Lazari Schwe&#x017F;ter zu Bethanien: Jch bin die Auff-<lb/>
er&#x017F;tehung vnd das Leben/ wer an mich glaubet/ der wirdt leben/ ob er<lb/>
gleich &#x017F;tu&#x0364;rbe/ vnd wer da lebet/ vnd glaubt an mich/ der wirt nimmer-<lb/>
mehr &#x017F;terben. Vnd der Apo&#x017F;tel Paulus &#x017F;agt Rom. im 8. Cap. So<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 8.</hi></note><lb/>
der Gei&#x017F;t de&#x017F;&#x017F;en/ der Je&#x017F;um aufferweckt hat von den Todten/ in euch<lb/>
wohnet/ &#x017F;o wird eben der Gei&#x017F;t/ der Je&#x017F;um von den Todten auffer-<lb/>
weckt hat/ auch ewere &#x017F;terbliche Leiber lebendig machen/ vmb deß wil-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">len/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[23/0023] Auß der 1. Epiſtel Pauli an die Cor. im 15. C. ſtehet/ vnd herfuͤr kompt/ in ſeiner Weiſſagung im 12. Cap. Eben alſo/ wenn die abgeſtorbene Menſchliche Leiber/ in den Graͤbern/ als in jhren Schlaffkaͤmmerlein vnd Ruhbettlein/ biß an den juͤngſten Tag/ vor allem Vngluͤck ſicher geruhet vnd geſchlaffen/ ſo werden ſie als dann nicht anderſt/ als wir an dem lieblichen vnnd froͤlichen Morgen widerumb vffwachen/ von den Todten aufferſtehen/ vnd lebendig herfuͤr gehen. Dieſes Gleichnuß gebraucht auch Chriſtus der Herr Johan. im 5. Cap. da er von den Verſtorbenen ſagt: Es kompt die Stund/ in welcher alle/ die in den Graͤbern ſind/ werden ſein ſtim̃ hoͤren/ vnd werden herfuͤr gehen/ die da Guts gethan haben/ zur aufferſtehung deß Lebens/ die aber Vbels gethan/ zur aufferſte- hung deß Gerichts. Vnnd von dem verſtorbenen reichen Lazaro zu Bethanien/ ſagt der Herr: Lazarus vnſer Freund ſchlaͤfft/ vnd ich gehe hin/ daß ich jhn auffwecke/ Johan. im 11. Cap. Alſo wird die aufferſtehung der Todten/ auch ſonſten mit vielen hellen vnd klaren Zeugnuſſen heiliger Goͤttlicher Schrifft/ beydes altes vnd neuwes Teſtaments gantz herꝛlich dargethan vnd erwieſen/ wie auß folgen- den wenigen zuvernehmen. Eſaiæ im 26. Cap. ſtehts: Herr deine Todten werden leben/ vnd mit dem Leichnam aufferſtehen. Eſaiæ im 35. Cap. ſtehets: Die Erloͤſete deß Herrn werden wider kom- men/ vnd gen Zion kommen mit jauchtzen/ ewige frewd vnd wonne werden ſie ergreiffen/ vnd ſchmertzen vnd ſeufftzen wird weg muͤſſen. Danielis im 12. C. ſtehets: Viel/ ſo vnter der Erden ſchlaffen ligen/ werden auffwachen/ etliche zum ewigen Leben/ etliche zur ewigen Schmach vnd Schand. Johan im 11. Cap. ſagt Chriſtus der Herꝛ zu Martha deß Lazari Schweſter zu Bethanien: Jch bin die Auff- erſtehung vnd das Leben/ wer an mich glaubet/ der wirdt leben/ ob er gleich ſtuͤrbe/ vnd wer da lebet/ vnd glaubt an mich/ der wirt nimmer- mehr ſterben. Vnd der Apoſtel Paulus ſagt Rom. im 8. Cap. So der Geiſt deſſen/ der Jeſum aufferweckt hat von den Todten/ in euch wohnet/ ſo wird eben der Geiſt/ der Jeſum von den Todten auffer- weckt hat/ auch ewere ſterbliche Leiber lebendig machen/ vmb deß wil- len/ Dan. 12. Iohan. 5. Iohan. 11. Eſa. 26. Eſa. 35. Dan. 12. Iohan. 11. Rom. 8.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524271
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524271/23
Zitationshilfe: Vesembeck, Johann; Bischoff, Ludwig: Zwo Christliche Leich Predigten. Darmstadt, 1617, S. 23. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524271/23>, abgerufen am 11.07.2020.