Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt. Liegnitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

sed & operibus; non cogitationibus solum, sed &
actionibus; nihilq; ex his qvae illi probantur faciamus.

Das ist: Lasset vns dem Teuffel entsagen vnd sich vor jhm
hütten/ nicht allein mit worten/ sondern auch mit wercken/
nicht allein mit gedancken/ sondern auch mit der that/ vnd
nichts thun/ was jhm gefellig ist/ vnd damit jm gedienet wird.
Wie denn E. L. hiervon zu ander zeit weitleufftiger höret.

II.Der ander HäubtFeind ist des Teuffels Braut/ die
böse Weld/ wie Christus Johan. 15. vnd 16. Capittel/ deß-
gleichen der Apostel Paulus Gal. 4. Philip. 2. 2. Ti-
moth.
3. so wol Johannes der Evangelist vnd Apostel 1.
Epist. 2. bezeuget. Daß wir gleichsam vnter Behren/ Löw-
en vnd Wolffen/ Matth. 10. vnter Scorpionen/ Psal. 91.
vnter dornen/ Luc. 8. sein mussen/ täglich hören verach-
tung Gottes/ Psalm. 14. lesterung seines Namens/ Es. 37.
2. Reg.
19. darzu schmach/ hohn/ spot/ allerley marter
vnd Tod/ wenn es Gott verhienge/ von jhr zu gewarten ha-
ben/ Jn dem sie vber die Fromen schreyet/ Weg mit jhnen/
Es taug nicht daß sie leben/ Act. 22. Beissen die Zähne v-
ber jhnen zusammen/ Actor. 7. Stürmen einmüttig zu jh-
nen ein/ vnd meinen wenn sie die gleubigen tödten/ sie thun
Gott einen dienst dran/ Joh. 16. Also haben sie Petrum
vnd Andream gecreutziget/ wie Ambrosius bezeuget in
Oratione ad Auxentium,
vnd Augustinus in libro de
vera & falsa poenitentia cap. 8. Bartholomaeum
ha-
ben sie lebendig geschunden/ Niceph. lib. 2. cap. 39. Tho-
mam
haben sie mit dem Spiesse erstochen/ Niceph. lib. 2.
cap. 40. Jacobus
ist mit dem Schwert getödtet/ Act. 12.
Vnd wie greulich man mit den Christen in der ersten Kir-
chen vmbgangen/ schreibet Euseb. lib. 8. cap. 8. & 9.

Tri-

ſed & operibus; non cogitationibus ſolum, ſed &
actionibus; nihilq̀; ex his qvæ illi probantur faciamus.

Das iſt: Laſſet vns dem Teuffel entſagen vnd ſich vor jhm
huͤtten/ nicht allein mit worten/ ſondern auch mit wercken/
nicht allein mit gedancken/ ſondern auch mit der that/ vnd
nichts thun/ was jhm gefellig iſt/ vnd damit jm gedienet wird.
Wie denn E. L. hiervon zu ander zeit weitleufftiger hoͤret.

II.Der ander HaͤubtFeind iſt des Teuffels Braut/ die
boͤſe Weld/ wie Chriſtus Johan. 15. vnd 16. Capittel/ deß-
gleichen der Apoſtel Paulus Gal. 4. Philip. 2. 2. Ti-
moth.
3. ſo wol Johannes der Evangeliſt vnd Apoſtel 1.
Epiſt. 2. bezeuget. Daß wir gleichſam vnter Behren/ Loͤw-
en vnd Wolffen/ Matth. 10. vnter Scorpionen/ Pſal. 91.
vnter dornen/ Luc. 8. ſein muſſen/ taͤglich hoͤren verach-
tung Gottes/ Pſalm. 14. leſterung ſeines Namens/ Eſ. 37.
2. Reg.
19. darzu ſchmach/ hohn/ ſpot/ allerley marter
vnd Tod/ wenn es Gott verhienge/ von jhr zu gewarten ha-
ben/ Jn dem ſie vber die Fromen ſchreyet/ Weg mit jhnen/
Es taug nicht daß ſie leben/ Act. 22. Beiſſen die Zaͤhne v-
ber jhnen zuſammen/ Actor. 7. Stuͤrmen einmuͤttig zu jh-
nen ein/ vnd meinen wenn ſie die gleubigen toͤdten/ ſie thun
Gott einen dienſt dran/ Joh. 16. Alſo haben ſie Petrum
vnd Andream gecreutziget/ wie Ambroſius bezeuget in
Oratione ad Auxentium,
vnd Auguſtinus in libro de
vera & falſa pœnitentia cap. 8. Bartholomæum
ha-
ben ſie lebendig geſchunden/ Niceph. lib. 2. cap. 39. Tho-
mam
haben ſie mit dem Spieſſe erſtochen/ Niceph. lib. 2.
cap. 40. Jacobus
iſt mit dem Schwert getoͤdtet/ Act. 12.
Vnd wie greulich man mit den Chriſten in der erſten Kir-
chen vmbgangen/ ſchreibet Euſeb. lib. 8. cap. 8. & 9.

Tri-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <p><pb facs="#f0024" n="[24]"/><hi rendition="#aq">&#x017F;ed &amp; operibus; non cogitationibus &#x017F;olum, &#x017F;ed &amp;<lb/>
actionibus; nihilq&#x0300;; ex his qvæ illi probantur faciamus.</hi><lb/>
Das i&#x017F;t: La&#x017F;&#x017F;et vns dem Teuffel ent&#x017F;agen vnd &#x017F;ich vor jhm<lb/>
hu&#x0364;tten/ nicht allein mit worten/ &#x017F;ondern auch mit wercken/<lb/>
nicht allein mit gedancken/ &#x017F;ondern auch mit der that/ vnd<lb/>
nichts thun/ was jhm gefellig i&#x017F;t/ vnd damit jm gedienet wird.<lb/>
Wie denn E. L. hiervon zu ander zeit weitleufftiger ho&#x0364;ret.</p>
                </div><lb/>
                <div n="6">
                  <head/>
                  <p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi></hi>Der ander Ha&#x0364;ubtFeind i&#x017F;t des Teuffels Braut/ die<lb/>
bo&#x0364;&#x017F;e <hi rendition="#fr">Weld/</hi> wie Chri&#x017F;tus <hi rendition="#aq">Johan.</hi> 15. vnd 16. Capittel/ deß-<lb/>
gleichen der Apo&#x017F;tel Paulus <hi rendition="#aq">Gal. 4. Philip. <hi rendition="#i">2.</hi> 2. Ti-<lb/>
moth.</hi> 3. &#x017F;o wol <hi rendition="#aq">Johannes</hi> der Evangeli&#x017F;t vnd Apo&#x017F;tel 1.<lb/><hi rendition="#aq">Epi&#x017F;t.</hi> 2. bezeuget. Daß wir gleich&#x017F;am vnter Behren/ Lo&#x0364;w-<lb/>
en vnd Wolffen/ <hi rendition="#aq">Matth.</hi> 10. vnter Scorpionen/ <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 91.<lb/>
vnter dornen/ <hi rendition="#aq">Luc.</hi> 8. &#x017F;ein mu&#x017F;&#x017F;en/ ta&#x0364;glich ho&#x0364;ren verach-<lb/>
tung Gottes/ <hi rendition="#aq">P&#x017F;alm.</hi> 14. le&#x017F;terung &#x017F;eines Namens/ <hi rendition="#aq">E&#x017F;. 37.<lb/>
2. Reg.</hi> 19. darzu &#x017F;chmach/ hohn/ &#x017F;pot/ allerley marter<lb/>
vnd Tod/ wenn es Gott verhienge/ von jhr zu gewarten ha-<lb/>
ben/ Jn dem &#x017F;ie vber die Fromen &#x017F;chreyet/ Weg mit jhnen/<lb/>
Es taug nicht daß &#x017F;ie leben/ <hi rendition="#aq">Act.</hi> 22. Bei&#x017F;&#x017F;en die Za&#x0364;hne v-<lb/>
ber jhnen zu&#x017F;ammen/ <hi rendition="#aq">Actor.</hi> 7. Stu&#x0364;rmen einmu&#x0364;ttig zu jh-<lb/>
nen ein/ vnd meinen wenn &#x017F;ie die gleubigen to&#x0364;dten/ &#x017F;ie thun<lb/>
Gott einen dien&#x017F;t dran/ <hi rendition="#aq">Joh.</hi> 16. Al&#x017F;o haben &#x017F;ie <hi rendition="#aq">Petrum</hi><lb/>
vnd <hi rendition="#aq">Andream</hi> gecreutziget/ wie <hi rendition="#aq">Ambro&#x017F;ius</hi> bezeuget <hi rendition="#aq">in<lb/>
Oratione ad Auxentium,</hi> vnd <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;tinus in libro de<lb/>
vera &amp; fal&#x017F;a p&#x0153;nitentia cap. 8. Bartholomæum</hi> ha-<lb/>
ben &#x017F;ie lebendig ge&#x017F;chunden/ <hi rendition="#aq">Niceph. lib. <hi rendition="#i">2.</hi> cap. 39. Tho-<lb/>
mam</hi> haben &#x017F;ie mit dem Spie&#x017F;&#x017F;e er&#x017F;tochen/ <hi rendition="#aq">Niceph. lib. 2.<lb/>
cap. 40. Jacobus</hi> i&#x017F;t mit dem Schwert geto&#x0364;dtet/ <hi rendition="#aq">Act.</hi> 12.<lb/>
Vnd wie greulich man mit den Chri&#x017F;ten in der er&#x017F;ten Kir-<lb/>
chen vmbgangen/ &#x017F;chreibet <hi rendition="#aq">Eu&#x017F;eb. lib. 8. cap. 8. &amp;</hi> 9.<lb/>
<fw type="catch" place="bottom"><hi rendition="#aq">Tri-</hi></fw><lb/></p>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[24]/0024] ſed & operibus; non cogitationibus ſolum, ſed & actionibus; nihilq̀; ex his qvæ illi probantur faciamus. Das iſt: Laſſet vns dem Teuffel entſagen vnd ſich vor jhm huͤtten/ nicht allein mit worten/ ſondern auch mit wercken/ nicht allein mit gedancken/ ſondern auch mit der that/ vnd nichts thun/ was jhm gefellig iſt/ vnd damit jm gedienet wird. Wie denn E. L. hiervon zu ander zeit weitleufftiger hoͤret. II.Der ander HaͤubtFeind iſt des Teuffels Braut/ die boͤſe Weld/ wie Chriſtus Johan. 15. vnd 16. Capittel/ deß- gleichen der Apoſtel Paulus Gal. 4. Philip. 2. 2. Ti- moth. 3. ſo wol Johannes der Evangeliſt vnd Apoſtel 1. Epiſt. 2. bezeuget. Daß wir gleichſam vnter Behren/ Loͤw- en vnd Wolffen/ Matth. 10. vnter Scorpionen/ Pſal. 91. vnter dornen/ Luc. 8. ſein muſſen/ taͤglich hoͤren verach- tung Gottes/ Pſalm. 14. leſterung ſeines Namens/ Eſ. 37. 2. Reg. 19. darzu ſchmach/ hohn/ ſpot/ allerley marter vnd Tod/ wenn es Gott verhienge/ von jhr zu gewarten ha- ben/ Jn dem ſie vber die Fromen ſchreyet/ Weg mit jhnen/ Es taug nicht daß ſie leben/ Act. 22. Beiſſen die Zaͤhne v- ber jhnen zuſammen/ Actor. 7. Stuͤrmen einmuͤttig zu jh- nen ein/ vnd meinen wenn ſie die gleubigen toͤdten/ ſie thun Gott einen dienſt dran/ Joh. 16. Alſo haben ſie Petrum vnd Andream gecreutziget/ wie Ambroſius bezeuget in Oratione ad Auxentium, vnd Auguſtinus in libro de vera & falſa pœnitentia cap. 8. Bartholomæum ha- ben ſie lebendig geſchunden/ Niceph. lib. 2. cap. 39. Tho- mam haben ſie mit dem Spieſſe erſtochen/ Niceph. lib. 2. cap. 40. Jacobus iſt mit dem Schwert getoͤdtet/ Act. 12. Vnd wie greulich man mit den Chriſten in der erſten Kir- chen vmbgangen/ ſchreibet Euſeb. lib. 8. cap. 8. & 9. Tri-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524994
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524994/24
Zitationshilfe: Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt. Liegnitz, 1616, S. [24]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524994/24>, abgerufen am 31.05.2020.