Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Portugal.
c) Sanctius II. Philippus IV. und Alphonsus VI.
haben das Schicksal verworfener Könige erfahren. Bey
dem ersten nahmen jedoch die Stände das Ansehen des
Pabstes zu Hülfe.
d) Exempel der Gewalt des Lissabonischen Juiz da
Povo
oder Stadtrichters unter Pedro II. Relation de
Portugal sous Don Pedro II. pag.
500.
e) Hergegen Johannes V. mußte den Adel durch
Caca-Porto und andre harte Mittel zu demüthigen.
Lehrr. Nachrichten I. 82.
5. Verfassung der Reichsgeschäfte.
§. 32.

Der Staatsrath ist das höchste Reichscol-
legium, worinnen der König selbst präsidiret.
Der Escrivam de Puridade ist des Königs
rechte Hand, unter welchem noch drey andre
Staatssecretäre der auswärtigen und einheimi-
schen Affairen stehen. Den Provinzen, sind
Statthalter vorgesetzt; Der Vicekönig von den
Ostindischen und Africanischen Nebenländern re-
sidirt in Goa, der von Brasilien in St. Sal-
vador.

a) Doch hat der oberste Staatsseeretär in keinem
Collegio weder Votum consultatiuum noch delibera-
tiuum, Relation de la Cour de Portugal sous Don Pe-
dro II. tom. II. chap. VIII. p.
256. Exempel an Diego de
Mendoca Corte Real
aus den Memoires d' Oli-
veira, tom. II. p.
91.
b) Die
Portugal.
c) Sanctius II. Philippus IV. und Alphonſus VI.
haben das Schickſal verworfener Koͤnige erfahren. Bey
dem erſten nahmen jedoch die Staͤnde das Anſehen des
Pabſtes zu Huͤlfe.
d) Exempel der Gewalt des Liſſaboniſchen Juiz da
Povo
oder Stadtrichters unter Pedro II. Relation de
Portugal ſous Don Pedro II. pag.
500.
e) Hergegen Johannes V. mußte den Adel durch
Caca-Porto und andre harte Mittel zu demuͤthigen.
Lehrr. Nachrichten I. 82.
5. Verfaſſung der Reichsgeſchaͤfte.
§. 32.

Der Staatsrath iſt das hoͤchſte Reichscol-
legium, worinnen der Koͤnig ſelbſt praͤſidiret.
Der Escrivam de Puridade iſt des Koͤnigs
rechte Hand, unter welchem noch drey andre
Staatsſecretaͤre der auswaͤrtigen und einheimi-
ſchen Affairen ſtehen. Den Provinzen, ſind
Statthalter vorgeſetzt; Der Vicekoͤnig von den
Oſtindiſchen und Africaniſchen Nebenlaͤndern re-
ſidirt in Goa, der von Braſilien in St. Sal-
vador.

a) Doch hat der oberſte Staatsſeeretaͤr in keinem
Collegio weder Votum conſultatiuum noch delibera-
tiuum, Relation de la Cour de Portugal ſous Don Pe-
dro II. tom. II. chap. VIII. p.
256. Exempel an Diego de
Mendoça Corte Real
aus den Memoires d’ Oli-
veira, tom. II. p.
91.
b) Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0106" n="92"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Portugal.</hi> </hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Sanctius <hi rendition="#aq">II.</hi> Philippus <hi rendition="#aq">IV.</hi> und Alphon&#x017F;us <hi rendition="#aq">VI.</hi><lb/>
haben das Schick&#x017F;al verworfener Ko&#x0364;nige erfahren. Bey<lb/>
dem er&#x017F;ten nahmen jedoch die Sta&#x0364;nde das An&#x017F;ehen des<lb/>
Pab&#x017F;tes zu Hu&#x0364;lfe.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Exempel der Gewalt des Li&#x017F;&#x017F;aboni&#x017F;chen <hi rendition="#aq">Juiz da<lb/>
Povo</hi> oder Stadtrichters unter Pedro <hi rendition="#aq">II. Relation de<lb/>
Portugal &#x017F;ous Don Pedro II. pag.</hi> 500.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Hergegen Johannes <hi rendition="#aq">V.</hi> mußte den Adel durch<lb/><hi rendition="#aq">Caca-Porto</hi> und andre harte Mittel zu demu&#x0364;thigen.<lb/><hi rendition="#fr">Lehrr. Nachrichten</hi> <hi rendition="#aq">I.</hi> 82.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">5. Verfa&#x017F;&#x017F;ung der Reichsge&#x017F;cha&#x0364;fte.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 32.</head><lb/>
            <p>Der <hi rendition="#fr">Staatsrath</hi> i&#x017F;t das ho&#x0364;ch&#x017F;te Reichscol-<lb/>
legium, worinnen der Ko&#x0364;nig &#x017F;elb&#x017F;t pra&#x0364;&#x017F;idiret.<lb/>
Der <hi rendition="#aq">Escrivam de Puridade</hi> i&#x017F;t des Ko&#x0364;nigs<lb/>
rechte Hand, unter welchem noch drey andre<lb/>
Staats&#x017F;ecreta&#x0364;re der auswa&#x0364;rtigen und einheimi-<lb/>
&#x017F;chen Affairen &#x017F;tehen. Den Provinzen, &#x017F;ind<lb/><hi rendition="#fr">Statthalter</hi> vorge&#x017F;etzt; Der <hi rendition="#fr">Viceko&#x0364;nig</hi> von den<lb/>
O&#x017F;tindi&#x017F;chen und Africani&#x017F;chen Nebenla&#x0364;ndern re-<lb/>
&#x017F;idirt in Goa, der von Bra&#x017F;ilien in St. Sal-<lb/>
vador.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Doch hat der ober&#x017F;te Staats&#x017F;eereta&#x0364;r in keinem<lb/>
Collegio weder <hi rendition="#aq">Votum con&#x017F;ultatiuum</hi> noch <hi rendition="#aq">delibera-<lb/>
tiuum, Relation de la Cour de Portugal &#x017F;ous Don Pe-<lb/>
dro II. tom. II. chap. VIII. p.</hi> 256. Exempel an <hi rendition="#aq">Diego de<lb/>
Mendoça Corte Real</hi> aus den <hi rendition="#aq">Memoires d&#x2019; Oli-<lb/>
veira, tom. II. p.</hi> 91.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">b)</hi> Die</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[92/0106] Portugal. c) Sanctius II. Philippus IV. und Alphonſus VI. haben das Schickſal verworfener Koͤnige erfahren. Bey dem erſten nahmen jedoch die Staͤnde das Anſehen des Pabſtes zu Huͤlfe. d) Exempel der Gewalt des Liſſaboniſchen Juiz da Povo oder Stadtrichters unter Pedro II. Relation de Portugal ſous Don Pedro II. pag. 500. e) Hergegen Johannes V. mußte den Adel durch Caca-Porto und andre harte Mittel zu demuͤthigen. Lehrr. Nachrichten I. 82. 5. Verfaſſung der Reichsgeſchaͤfte. §. 32. Der Staatsrath iſt das hoͤchſte Reichscol- legium, worinnen der Koͤnig ſelbſt praͤſidiret. Der Escrivam de Puridade iſt des Koͤnigs rechte Hand, unter welchem noch drey andre Staatsſecretaͤre der auswaͤrtigen und einheimi- ſchen Affairen ſtehen. Den Provinzen, ſind Statthalter vorgeſetzt; Der Vicekoͤnig von den Oſtindiſchen und Africaniſchen Nebenlaͤndern re- ſidirt in Goa, der von Braſilien in St. Sal- vador. a) Doch hat der oberſte Staatsſeeretaͤr in keinem Collegio weder Votum conſultatiuum noch delibera- tiuum, Relation de la Cour de Portugal ſous Don Pe- dro II. tom. II. chap. VIII. p. 256. Exempel an Diego de Mendoça Corte Real aus den Memoires d’ Oli- veira, tom. II. p. 91. b) Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/106
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 92. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/106>, abgerufen am 24.03.2019.