Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Frankreich.
werk; Der Engtlländer Zinn, Bley Couperose, Stein-
kohlen; Der Jrländer Butter, Jnschlit, Heringe,
Lederwerk; Die Nordische Nationen, Leder, Schiffs-
materialien, Potasche, Kupfer, oft Getreyde. Aus
Jtalien hohlt der Franzose Seyde, aus Spanien ü-
berdas Wolle, Eisen, Gold und Silber Alle diese
Völker bekommen dagegen theils Frankreichs obgedach-
ten natürlichen Uberfluß und Americanische Produ-
ctionen, theils seine Manufacturen.
c) Der Engelländer hohlte sonst unsäglich viel Lein-
wand aus Morlaix und S. Malo in Bretagne. BOU-
LAINV.
II.
72.
d) Vortheilhaftes Droit des lits et des Passeries
an den Spanischen Grenzen zum Wohl beyderseits
Unterthanen. BOULAINV. II. 290. und 566.
e) herrlicher Jahrmarkt zu Beaucaire, wo ein
allgemeiner Zufluß aller Waaren aus Europa, Afri-
ca und der Lavante ist. BOULAINV. II. 577.
f) Der Krieg mit Engelland und Holland ist daher
den Franzosen vortheilhaft, wenn sie Spanien auf
ihrer Seite haben, BOULAINV. II. 391.
g) Anmerkungen wegen der Hugenotten in Anse-
hung der Normandie. DES LANDES in gedachtem
Essai, p. 156: j'avoue que depuis la revocation de l'
Edit de Nantes, sur la quelle on doit tirer le rideau
comme sur le plus facheux evenement du regne
de Louis XIV, plusiers de nos manufactures se sont
naturalisees dans les pays etrangers.
§. 26.

Ausser Europa haben die Franzosen ein
schönes Conmmercium 1) nach der ganzen Le-

vante
H 5
Frankreich.
werk; Der Engtllaͤnder Zinn, Bley Couperoſe, Stein-
kohlen; Der Jrlaͤnder Butter, Jnſchlit, Heringe,
Lederwerk; Die Nordiſche Nationen, Leder, Schiffs-
materialien, Potaſche, Kupfer, oft Getreyde. Aus
Jtalien hohlt der Franzoſe Seyde, aus Spanien uͤ-
berdas Wolle, Eiſen, Gold und Silber Alle dieſe
Voͤlker bekommen dagegen theils Frankreichs obgedach-
ten natuͤrlichen Uberfluß und Americaniſche Produ-
ctionen, theils ſeine Manufacturen.
c) Der Engellaͤnder hohlte ſonſt unſaͤglich viel Lein-
wand aus Morlaix und S. Malo in Bretagne. BOU-
LAINV.
II.
72.
d) Vortheilhaftes Droit des lits et des Paſſeries
an den Spaniſchen Grenzen zum Wohl beyderſeits
Unterthanen. BOULAINV. II. 290. und 566.
e) herrlicher Jahrmarkt zu Beaucaire, wo ein
allgemeiner Zufluß aller Waaren aus Europa, Afri-
ca und der Lavante iſt. BOULAINV. II. 577.
f) Der Krieg mit Engelland und Holland iſt daher
den Franzoſen vortheilhaft, wenn ſie Spanien auf
ihrer Seite haben, BOULAINV. II. 391.
g) Anmerkungen wegen der Hugenotten in Anſe-
hung der Normandie. DES LANDES in gedachtem
Eſſai, p. 156: j’avoue que depuis la revocation de l’
Edit de Nantes, ſur la quelle on doit tirer le rideau
comme ſur le plus facheux evenement du regne
de Louis XIV, pluſiers de nos manufactures ſe ſont
naturaliſées dans les pays étrangers.
§. 26.

Auſſer Europa haben die Franzoſen ein
ſchoͤnes Conmmercium 1) nach der ganzen Le-

vante
H 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0135" n="121"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Frankreich.</hi></hi></fw><lb/>
werk; Der Engtlla&#x0364;nder Zinn, Bley Coupero&#x017F;e, Stein-<lb/>
kohlen; Der Jrla&#x0364;nder Butter, Jn&#x017F;chlit, Heringe,<lb/>
Lederwerk; Die Nordi&#x017F;che Nationen, Leder, Schiffs-<lb/>
materialien, Pota&#x017F;che, Kupfer, oft Getreyde. Aus<lb/>
Jtalien hohlt der Franzo&#x017F;e Seyde, aus Spanien u&#x0364;-<lb/>
berdas Wolle, Ei&#x017F;en, Gold und Silber Alle die&#x017F;e<lb/>
Vo&#x0364;lker bekommen dagegen theils Frankreichs obgedach-<lb/>
ten natu&#x0364;rlichen Uberfluß und Americani&#x017F;che Produ-<lb/>
ctionen, theils &#x017F;eine Manufacturen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Der Engella&#x0364;nder hohlte &#x017F;on&#x017F;t un&#x017F;a&#x0364;glich viel Lein-<lb/>
wand aus <hi rendition="#aq">Morlaix</hi> und S. Malo in Bretagne. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOU-<lb/>
LAINV.</hi> II.</hi> 72.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Vortheilhaftes <hi rendition="#aq">Droit des lits et des Pa&#x017F;&#x017F;eries</hi><lb/>
an den Spani&#x017F;chen Grenzen zum Wohl beyder&#x017F;eits<lb/>
Unterthanen. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOULAINV.</hi> II.</hi> 290. und 566.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> herrlicher <hi rendition="#fr">Jahrmarkt zu Beaucaire,</hi> wo ein<lb/>
allgemeiner Zufluß aller Waaren aus Europa, Afri-<lb/>
ca und der Lavante i&#x017F;t. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOULAINV.</hi> II.</hi> 577.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">f)</hi> Der Krieg mit Engelland und Holland i&#x017F;t daher<lb/>
den Franzo&#x017F;en vortheilhaft, wenn &#x017F;ie Spanien auf<lb/>
ihrer Seite haben, <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">BOULAINV.</hi> II.</hi> 391.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">g)</hi> Anmerkungen wegen der Hugenotten in An&#x017F;e-<lb/>
hung der Normandie. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">DES LANDES</hi></hi> in gedachtem<lb/><hi rendition="#aq">E&#x017F;&#x017F;ai, p. 156: j&#x2019;avoue que depuis la revocation de l&#x2019;<lb/>
Edit de Nantes, &#x017F;ur la quelle on doit tirer le rideau<lb/>
comme &#x017F;ur le plus facheux evenement du regne<lb/>
de Louis XIV, plu&#x017F;iers de nos manufactures &#x017F;e &#x017F;ont<lb/>
naturali&#x017F;ées dans les pays étrangers.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 26.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Au&#x017F;&#x017F;er Europa</hi> haben die Franzo&#x017F;en ein<lb/>
&#x017F;cho&#x0364;nes <hi rendition="#fr">Conmmercium</hi> 1) nach der ganzen Le-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">H 5</fw><fw place="bottom" type="catch">vante</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[121/0135] Frankreich. werk; Der Engtllaͤnder Zinn, Bley Couperoſe, Stein- kohlen; Der Jrlaͤnder Butter, Jnſchlit, Heringe, Lederwerk; Die Nordiſche Nationen, Leder, Schiffs- materialien, Potaſche, Kupfer, oft Getreyde. Aus Jtalien hohlt der Franzoſe Seyde, aus Spanien uͤ- berdas Wolle, Eiſen, Gold und Silber Alle dieſe Voͤlker bekommen dagegen theils Frankreichs obgedach- ten natuͤrlichen Uberfluß und Americaniſche Produ- ctionen, theils ſeine Manufacturen. c) Der Engellaͤnder hohlte ſonſt unſaͤglich viel Lein- wand aus Morlaix und S. Malo in Bretagne. BOU- LAINV. II. 72. d) Vortheilhaftes Droit des lits et des Paſſeries an den Spaniſchen Grenzen zum Wohl beyderſeits Unterthanen. BOULAINV. II. 290. und 566. e) herrlicher Jahrmarkt zu Beaucaire, wo ein allgemeiner Zufluß aller Waaren aus Europa, Afri- ca und der Lavante iſt. BOULAINV. II. 577. f) Der Krieg mit Engelland und Holland iſt daher den Franzoſen vortheilhaft, wenn ſie Spanien auf ihrer Seite haben, BOULAINV. II. 391. g) Anmerkungen wegen der Hugenotten in Anſe- hung der Normandie. DES LANDES in gedachtem Eſſai, p. 156: j’avoue que depuis la revocation de l’ Edit de Nantes, ſur la quelle on doit tirer le rideau comme ſur le plus facheux evenement du regne de Louis XIV, pluſiers de nos manufactures ſe ſont naturaliſées dans les pays étrangers. §. 26. Auſſer Europa haben die Franzoſen ein ſchoͤnes Conmmercium 1) nach der ganzen Le- vante H 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/135
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 121. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/135>, abgerufen am 21.11.2019.