Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Gros-Britannien.
§. 11.

Engelland bestehet aus 7. Provinzen und
dem Fürstenthum Wallis. Die erstere sind
in 40. Schiren oder Grafschaften, wozu auch
die umliegende Jnsuln gerechnet werden, ein-
getheilet. Wallis ist aus 12. Schiren zusammen
gesetzt. Jn beyden ist jeder Hufen Landes, seit
vielen 100. Jahren ausgemessen. Schott-
land
zerlegt sich in das Südliche und Nordliche
Theil, und in die Schottische Jnsuln, die letz-
tere werden in die Westliche, Orcadische, Schett-
ländische und Ferroische abgetheilet, und zählet
man ihrer über 150. London ist als der Sitz
des Reichs, der Mittelpunct des Englischen
Handels und die volkreicheste Stadt in Europa
merkwürdig.

1. The history of London by WILLIAM MAIT-
LAND,
London 1739. f.
worinnen eine weitläufti-
ge Untersuchung von der Anzahl der Einwohner, und
ein Vergleich mit den Einwohnern anderer grossen
Städte in Europa befindlich ist.
2. Nouveau Theatre de la Grande-Bretagne, Lon-
dres, tom. I. 1708. tom. II. 1713. suppl.
1728.
§. 12.

Groß-Britannien hat keine sonderliche
Landfestungen, wozu würden sie auch dienen?
Es sorget nur, seine Thüre, die Seeküsten,
verschlossen zu halten. Dieses erlangt es durch
die Festungswerke seiner Häfen, welche es in

grosser
Gros-Britannien.
§. 11.

Engelland beſtehet aus 7. Provinzen und
dem Fuͤrſtenthum Wallis. Die erſtere ſind
in 40. Schiren oder Grafſchaften, wozu auch
die umliegende Jnſuln gerechnet werden, ein-
getheilet. Wallis iſt aus 12. Schiren zuſammen
geſetzt. Jn beyden iſt jeder Hufen Landes, ſeit
vielen 100. Jahren ausgemeſſen. Schott-
land
zerlegt ſich in das Suͤdliche und Nordliche
Theil, und in die Schottiſche Jnſuln, die letz-
tere werden in die Weſtliche, Orcadiſche, Schett-
laͤndiſche und Ferroiſche abgetheilet, und zaͤhlet
man ihrer uͤber 150. London iſt als der Sitz
des Reichs, der Mittelpunct des Engliſchen
Handels und die volkreicheſte Stadt in Europa
merkwuͤrdig.

1. The hiſtory of London by WILLIAM MAIT-
LAND,
London 1739. f.
worinnen eine weitlaͤufti-
ge Unterſuchung von der Anzahl der Einwohner, und
ein Vergleich mit den Einwohnern anderer groſſen
Staͤdte in Europa befindlich iſt.
2. Nouveau Theatre de la Grande-Bretagne, Lon-
dres, tom. I. 1708. tom. II. 1713. ſuppl.
1728.
§. 12.

Groß-Britannien hat keine ſonderliche
Landfeſtungen, wozu wuͤrden ſie auch dienen?
Es ſorget nur, ſeine Thuͤre, die Seekuͤſten,
verſchloſſen zu halten. Dieſes erlangt es durch
die Feſtungswerke ſeiner Haͤfen, welche es in

groſſer
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0173" n="159"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Gros-Britannien.</hi> </hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 11.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Engelland</hi> be&#x017F;tehet aus 7. <hi rendition="#fr">Provinzen</hi> und<lb/>
dem Fu&#x0364;r&#x017F;tenthum <hi rendition="#fr">Wallis.</hi> Die er&#x017F;tere &#x017F;ind<lb/>
in 40. <hi rendition="#fr">Schiren</hi> oder Graf&#x017F;chaften, wozu auch<lb/>
die umliegende Jn&#x017F;uln gerechnet werden, ein-<lb/>
getheilet. Wallis i&#x017F;t aus 12. Schiren zu&#x017F;ammen<lb/>
ge&#x017F;etzt. Jn beyden i&#x017F;t jeder Hufen Landes, &#x017F;eit<lb/>
vielen 100. Jahren ausgeme&#x017F;&#x017F;en. <hi rendition="#fr">Schott-<lb/>
land</hi> zerlegt &#x017F;ich in das Su&#x0364;dliche und Nordliche<lb/>
Theil, und in die Schotti&#x017F;che Jn&#x017F;uln, die letz-<lb/>
tere werden in die We&#x017F;tliche, Orcadi&#x017F;che, Schett-<lb/>
la&#x0364;ndi&#x017F;che und Ferroi&#x017F;che abgetheilet, und za&#x0364;hlet<lb/>
man ihrer u&#x0364;ber 150. <hi rendition="#fr">London</hi> i&#x017F;t als der Sitz<lb/>
des Reichs, der Mittelpunct des Engli&#x017F;chen<lb/>
Handels und die volkreiche&#x017F;te Stadt in Europa<lb/>
merkwu&#x0364;rdig.</p><lb/>
            <list>
              <item>1. <hi rendition="#aq">The hi&#x017F;tory of London by <hi rendition="#i">WILLIAM MAIT-<lb/>
LAND,</hi> London 1739. f.</hi> worinnen eine weitla&#x0364;ufti-<lb/>
ge Unter&#x017F;uchung von der Anzahl der Einwohner, und<lb/>
ein Vergleich mit den Einwohnern anderer gro&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Sta&#x0364;dte in Europa befindlich i&#x017F;t.</item><lb/>
              <item>2. <hi rendition="#aq">Nouveau Theatre de la Grande-Bretagne, Lon-<lb/>
dres, tom. I. 1708. tom. II. 1713. &#x017F;uppl.</hi> 1728.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 12.</head><lb/>
            <p>Groß-Britannien hat keine &#x017F;onderliche<lb/><hi rendition="#fr">Landfe&#x017F;tungen,</hi> wozu wu&#x0364;rden &#x017F;ie auch dienen?<lb/>
Es &#x017F;orget nur, &#x017F;eine Thu&#x0364;re, die Seeku&#x0364;&#x017F;ten,<lb/>
ver&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en zu halten. Die&#x017F;es erlangt es durch<lb/>
die Fe&#x017F;tungswerke &#x017F;einer <hi rendition="#fr">Ha&#x0364;fen,</hi> welche es in<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">gro&#x017F;&#x017F;er</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[159/0173] Gros-Britannien. §. 11. Engelland beſtehet aus 7. Provinzen und dem Fuͤrſtenthum Wallis. Die erſtere ſind in 40. Schiren oder Grafſchaften, wozu auch die umliegende Jnſuln gerechnet werden, ein- getheilet. Wallis iſt aus 12. Schiren zuſammen geſetzt. Jn beyden iſt jeder Hufen Landes, ſeit vielen 100. Jahren ausgemeſſen. Schott- land zerlegt ſich in das Suͤdliche und Nordliche Theil, und in die Schottiſche Jnſuln, die letz- tere werden in die Weſtliche, Orcadiſche, Schett- laͤndiſche und Ferroiſche abgetheilet, und zaͤhlet man ihrer uͤber 150. London iſt als der Sitz des Reichs, der Mittelpunct des Engliſchen Handels und die volkreicheſte Stadt in Europa merkwuͤrdig. 1. The hiſtory of London by WILLIAM MAIT- LAND, London 1739. f. worinnen eine weitlaͤufti- ge Unterſuchung von der Anzahl der Einwohner, und ein Vergleich mit den Einwohnern anderer groſſen Staͤdte in Europa befindlich iſt. 2. Nouveau Theatre de la Grande-Bretagne, Lon- dres, tom. I. 1708. tom. II. 1713. ſuppl. 1728. §. 12. Groß-Britannien hat keine ſonderliche Landfeſtungen, wozu wuͤrden ſie auch dienen? Es ſorget nur, ſeine Thuͤre, die Seekuͤſten, verſchloſſen zu halten. Dieſes erlangt es durch die Feſtungswerke ſeiner Haͤfen, welche es in groſſer

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/173
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 159. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/173>, abgerufen am 21.03.2019.