Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite
Groß-Britannien.
called the Black Book with Notes and an Introdu-
ction, in II. Volumes, London 1724. f.
3. The Procession and Ceremonies observed at
the Time of the Installation of the Knights Com-
panions of the most Honourable military Order of
the Bath upon thursday June 17. 1725. by JOHN
PINE,
London
1730. gr. f.
4. JUSTI CHRISTOPHORI DITHMARI com-
mentatio de Ordine militari de Balneo, Francof. ad
Viadr. 1729. f.
a) Anmerkungen aus dem Guide d' Angleterre p.
29-37.
§. 32.

Die Groß-Britannische Krone ist erblich,
und fällt auch auf die weibliche Linie. Die
Thronfolge stammt bloß aus den Gesetzen, und
ist keine neue Einwilligung der Stande erforder-
lich. Daher duldet dieses Reich kein Jnterre-
gnum. Der König muß der Englischen Kirche
zugethan seyn, und ist deßwegen 1690. die Pa-
pistische Linie von der Erbfolge auf ewig ausge-
schlossen, und selbige mit der Protestantischen
Linie in dem Churhause Braunschweig-Lüneburg
1702. verbunden worden.

a) Anmerkung de Reginae marito.
b) Berühmte Parlaments-Acte vom 18. Merz
1702. in Hrn. Schmaussens Corp. J. G. Acad. tom.
II. p.
1157. welche durch eine andre Acte von 1705.
bestätiget worden. Corps Diplom. tom. VIII. part. I.
p.
170.
§. 33.
Groß-Britannien.
called the Black Book with Notes and an Introdu-
ction, in II. Volumes, London 1724. f.
3. The Proceſſion and Ceremonies obſerved at
the Time of the Inſtallation of the Knights Com-
panions of the moſt Honourable military Order of
the Bath upon thursday June 17. 1725. by JOHN
PINE,
London
1730. gr. f.
4. JUSTI CHRISTOPHORI DITHMARI com-
mentatio de Ordine militari de Balneo, Francof. ad
Viadr. 1729. f.
a) Anmerkungen aus dem Guide d’ Angleterre p.
29-37.
§. 32.

Die Groß-Britanniſche Krone iſt erblich,
und faͤllt auch auf die weibliche Linie. Die
Thronfolge ſtammt bloß aus den Geſetzen, und
iſt keine neue Einwilligung der Stande erforder-
lich. Daher duldet dieſes Reich kein Jnterre-
gnum. Der Koͤnig muß der Engliſchen Kirche
zugethan ſeyn, und iſt deßwegen 1690. die Pa-
piſtiſche Linie von der Erbfolge auf ewig ausge-
ſchloſſen, und ſelbige mit der Proteſtantiſchen
Linie in dem Churhauſe Braunſchweig-Luͤneburg
1702. verbunden worden.

a) Anmerkung de Reginae marito.
b) Beruͤhmte Parlaments-Acte vom 18. Merz
1702. in Hrn. Schmauſſens Corp. J. G. Acad. tom.
II. p.
1157. welche durch eine andre Acte von 1705.
beſtaͤtiget worden. Corps Diplom. tom. VIII. part. I.
p.
170.
§. 33.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item>
                <pb facs="#f0189" n="175"/>
                <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Groß-Britannien</hi>.</hi> </fw><lb/> <hi rendition="#aq">called the Black Book with Notes and an Introdu-<lb/>
ction, in II. Volumes, London 1724. f.</hi> </item><lb/>
              <item>3. <hi rendition="#aq">The Proce&#x017F;&#x017F;ion and Ceremonies ob&#x017F;erved at<lb/>
the Time of the In&#x017F;tallation of the Knights Com-<lb/>
panions of the mo&#x017F;t Honourable military Order of<lb/>
the Bath upon thursday June 17. 1725. by <hi rendition="#i"><hi rendition="#g">JOHN<lb/>
PINE,</hi></hi> London</hi> 1730. gr. <hi rendition="#aq">f.</hi></item><lb/>
              <item>4. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">JUSTI CHRISTOPHORI DITHMARI</hi> com-<lb/>
mentatio de Ordine militari de Balneo, Francof. ad<lb/>
Viadr. 1729. f.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Anmerkungen aus dem <hi rendition="#aq">Guide d&#x2019; Angleterre p.</hi><lb/>
29-37.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 32.</head><lb/>
            <p>Die Groß-Britanni&#x017F;che Krone i&#x017F;t <hi rendition="#fr">erblich,</hi><lb/>
und fa&#x0364;llt auch auf die weibliche Linie. Die<lb/>
Thronfolge &#x017F;tammt bloß aus den Ge&#x017F;etzen, und<lb/>
i&#x017F;t keine neue Einwilligung der Stande erforder-<lb/>
lich. Daher duldet die&#x017F;es Reich kein Jnterre-<lb/>
gnum. Der Ko&#x0364;nig muß der Engli&#x017F;chen Kirche<lb/>
zugethan &#x017F;eyn, und i&#x017F;t deßwegen 1690. die Pa-<lb/>
pi&#x017F;ti&#x017F;che Linie von der Erbfolge auf ewig ausge-<lb/>
&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, und &#x017F;elbige mit der Prote&#x017F;tanti&#x017F;chen<lb/>
Linie in dem Churhau&#x017F;e Braun&#x017F;chweig-Lu&#x0364;neburg<lb/>
1702. verbunden worden.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Anmerkung <hi rendition="#aq">de Reginae marito.</hi></item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Beru&#x0364;hmte Parlaments-Acte vom 18. Merz<lb/>
1702. in Hrn. <hi rendition="#fr">Schmau&#x017F;&#x017F;ens</hi> <hi rendition="#aq">Corp. J. G. Acad. tom.<lb/>
II. p.</hi> 1157. welche durch eine andre Acte von 1705.<lb/>
be&#x017F;ta&#x0364;tiget worden. <hi rendition="#aq">Corps Diplom. tom. VIII. part. I.<lb/>
p.</hi> 170.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 33.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[175/0189] Groß-Britannien. called the Black Book with Notes and an Introdu- ction, in II. Volumes, London 1724. f. 3. The Proceſſion and Ceremonies obſerved at the Time of the Inſtallation of the Knights Com- panions of the moſt Honourable military Order of the Bath upon thursday June 17. 1725. by JOHN PINE, London 1730. gr. f. 4. JUSTI CHRISTOPHORI DITHMARI com- mentatio de Ordine militari de Balneo, Francof. ad Viadr. 1729. f. a) Anmerkungen aus dem Guide d’ Angleterre p. 29-37. §. 32. Die Groß-Britanniſche Krone iſt erblich, und faͤllt auch auf die weibliche Linie. Die Thronfolge ſtammt bloß aus den Geſetzen, und iſt keine neue Einwilligung der Stande erforder- lich. Daher duldet dieſes Reich kein Jnterre- gnum. Der Koͤnig muß der Engliſchen Kirche zugethan ſeyn, und iſt deßwegen 1690. die Pa- piſtiſche Linie von der Erbfolge auf ewig ausge- ſchloſſen, und ſelbige mit der Proteſtantiſchen Linie in dem Churhauſe Braunſchweig-Luͤneburg 1702. verbunden worden. a) Anmerkung de Reginae marito. b) Beruͤhmte Parlaments-Acte vom 18. Merz 1702. in Hrn. Schmauſſens Corp. J. G. Acad. tom. II. p. 1157. welche durch eine andre Acte von 1705. beſtaͤtiget worden. Corps Diplom. tom. VIII. part. I. p. 170. §. 33.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/189
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 175. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/189>, abgerufen am 19.03.2019.