Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Vereinigte Niederlande.
den nach Gulden und Stüber. 20. Stüber ma-
chen 1. Gulden. 1. Stüber hat 2 Groot, 1.
Groot 4. Deut oder 8. Pf. Jhre Goldmünze
sind die Ducaten, deren 1. beträgt 5. Holländi-
sche Gulden. Kein Reich in Europa schlägt so viel
Goldmünzen, als die Holländer.

4. Staatsrecht.
§. 22.

Die Utrechtische Union, geschlossen 1579.
den 29. Jenner ist das Haupt-Grundgesetz, wor-
auf die ganze Verbindung der 7. vereinigten
Provinzen beruhet, ungeachtet einige Artickel
durch neue Vorträge abgeändert worden.

a) Diese Verein ist in Hrn. H. Schmaussens Corp.
J. Gent. p.
391. befindlich.
§. 23.

Die Deputirte der 7. vereinigten Provin-
zen, in so fern sie zusammen genommen die gan-
ze Republick vorstellen, werden titulirt: die
Hochmögende Herren General Staaten; in so
fern sie aber eine einzelne Provinz besonders vor-
stellen, haben sie verschiedene Titulaturen. Auf
eben die Art sind auch die Wappen der einzel-
nen Provinzen von dem gemeinsamen Wappen
der ganzen Republick wohl zu unterscheiden.
Letzteres besteht in einem güldenen gekrönten Lö-

wen,

Vereinigte Niederlande.
den nach Gulden und Stuͤber. 20. Stuͤber ma-
chen 1. Gulden. 1. Stuͤber hat 2 Groot, 1.
Groot 4. Deut oder 8. Pf. Jhre Goldmuͤnze
ſind die Ducaten, deren 1. betraͤgt 5. Hollaͤndi-
ſche Gulden. Kein Reich in Europa ſchlaͤgt ſo viel
Goldmuͤnzen, als die Hollaͤnder.

4. Staatsrecht.
§. 22.

Die Utrechtiſche Union, geſchloſſen 1579.
den 29. Jenner iſt das Haupt-Grundgeſetz, wor-
auf die ganze Verbindung der 7. vereinigten
Provinzen beruhet, ungeachtet einige Artickel
durch neue Vortraͤge abgeaͤndert worden.

a) Dieſe Verein iſt in Hrn. H. Schmauſſens Corp.
J. Gent. p.
391. befindlich.
§. 23.

Die Deputirte der 7. vereinigten Provin-
zen, in ſo fern ſie zuſammen genommen die gan-
ze Republick vorſtellen, werden titulirt: die
Hochmoͤgende Herren General Staaten; in ſo
fern ſie aber eine einzelne Provinz beſonders vor-
ſtellen, haben ſie verſchiedene Titulaturen. Auf
eben die Art ſind auch die Wappen der einzel-
nen Provinzen von dem gemeinſamen Wappen
der ganzen Republick wohl zu unterſcheiden.
Letzteres beſteht in einem guͤldenen gekroͤnten Loͤ-

wen,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0226" n="212"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Vereinigte Niederlande.</hi></fw><lb/>
den nach Gulden und Stu&#x0364;ber. 20. Stu&#x0364;ber ma-<lb/>
chen 1. Gulden. 1. Stu&#x0364;ber hat 2 Groot, 1.<lb/>
Groot 4. Deut oder 8. Pf. Jhre Goldmu&#x0364;nze<lb/>
&#x017F;ind die Ducaten, deren 1. betra&#x0364;gt 5. Holla&#x0364;ndi-<lb/>
&#x017F;che Gulden. Kein Reich in Europa &#x017F;chla&#x0364;gt &#x017F;o viel<lb/>
Goldmu&#x0364;nzen, als die Holla&#x0364;nder.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">4. Staatsrecht.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 22.</head><lb/>
            <p>Die Utrechti&#x017F;che Union, ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en 1579.<lb/>
den 29. Jenner i&#x017F;t das <hi rendition="#fr">Haupt-Grundge&#x017F;etz,</hi> wor-<lb/>
auf die ganze Verbindung der 7. vereinigten<lb/>
Provinzen beruhet, ungeachtet einige Artickel<lb/>
durch neue Vortra&#x0364;ge abgea&#x0364;ndert worden.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Die&#x017F;e Verein i&#x017F;t in Hrn. H. <hi rendition="#fr">Schmau&#x017F;&#x017F;ens</hi> <hi rendition="#aq">Corp.<lb/>
J. Gent. p.</hi> 391. befindlich.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 23.</head><lb/>
            <p>Die Deputirte der 7. vereinigten Provin-<lb/>
zen, in &#x017F;o fern &#x017F;ie zu&#x017F;ammen genommen die gan-<lb/>
ze Republick vor&#x017F;tellen, werden titulirt: die<lb/>
Hochmo&#x0364;gende Herren General Staaten; in &#x017F;o<lb/>
fern &#x017F;ie aber eine einzelne Provinz be&#x017F;onders vor-<lb/>
&#x017F;tellen, haben &#x017F;ie ver&#x017F;chiedene Titulaturen. Auf<lb/>
eben die Art &#x017F;ind auch die <hi rendition="#fr">Wappen</hi> der einzel-<lb/>
nen Provinzen von dem gemein&#x017F;amen <hi rendition="#fr">Wappen</hi><lb/>
der ganzen Republick wohl zu unter&#x017F;cheiden.<lb/>
Letzteres be&#x017F;teht in einem gu&#x0364;ldenen gekro&#x0364;nten Lo&#x0364;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wen,</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[212/0226] Vereinigte Niederlande. den nach Gulden und Stuͤber. 20. Stuͤber ma- chen 1. Gulden. 1. Stuͤber hat 2 Groot, 1. Groot 4. Deut oder 8. Pf. Jhre Goldmuͤnze ſind die Ducaten, deren 1. betraͤgt 5. Hollaͤndi- ſche Gulden. Kein Reich in Europa ſchlaͤgt ſo viel Goldmuͤnzen, als die Hollaͤnder. 4. Staatsrecht. §. 22. Die Utrechtiſche Union, geſchloſſen 1579. den 29. Jenner iſt das Haupt-Grundgeſetz, wor- auf die ganze Verbindung der 7. vereinigten Provinzen beruhet, ungeachtet einige Artickel durch neue Vortraͤge abgeaͤndert worden. a) Dieſe Verein iſt in Hrn. H. Schmauſſens Corp. J. Gent. p. 391. befindlich. §. 23. Die Deputirte der 7. vereinigten Provin- zen, in ſo fern ſie zuſammen genommen die gan- ze Republick vorſtellen, werden titulirt: die Hochmoͤgende Herren General Staaten; in ſo fern ſie aber eine einzelne Provinz beſonders vor- ſtellen, haben ſie verſchiedene Titulaturen. Auf eben die Art ſind auch die Wappen der einzel- nen Provinzen von dem gemeinſamen Wappen der ganzen Republick wohl zu unterſcheiden. Letzteres beſteht in einem guͤldenen gekroͤnten Loͤ- wen,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/226
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 212. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/226>, abgerufen am 19.03.2019.