Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749.

Bild:
<< vorherige Seite

Spanien.
de Sicilien, und König Ferdinand II. seinem
Halbbruder Philipp 1748. drey Herzogthümer,
Parma, Piazenza und Guastalla zugewandt.

a) Was Spanien im Utrechtischen Frieden einge-
büsset?
b) Krieg wegen Sardinien und Sicilien 1717.
c) Krieg nach Augusti II. Tode 1733.
d) Krieg mit den Engelländern 1738.
e) Krieg wegen der Oesterreichischen Erbschaft 1741.
1. Histoire des revolutions d'Espagne par l'Ab-
be de vertot, V. tomes, a Paris,
1726. 12.
2. Histoire des revolutions d'Espagne par le P.
IOSEPH D'ORLEANS revaue et publiee par les PP.
ROUILLE' et BRUMOY, III. tomes, a Paris
1734. 4.
2. Beschaffenheit der Länder.
§. 5.

Spanien hat ein dreyfaches sehr verschiede-
nes Clima. Gegen Norden ist es kalt und feucht,
gegen Süden heiß und feucht, in der Mitten
sehr trocken und fast verbrandt. Es hat von 3.
Seiten natürliche Gräntzen, das Atlantische
und Mittelländische Meer, und die Pyrenäische
Gebürge: die vierte Seite schränckt Portugal
ein.

a) Der Estrecho di Gibraltar macht den Spa-
niern eine herrliche Communications-Linie.
b)
C 5

Spanien.
de Sicilien, und Koͤnig Ferdinand II. ſeinem
Halbbruder Philipp 1748. drey Herzogthuͤmer,
Parma, Piazenza und Guaſtalla zugewandt.

a) Was Spanien im Utrechtiſchen Frieden einge-
buͤſſet?
b) Krieg wegen Sardinien und Sicilien 1717.
c) Krieg nach Auguſti II. Tode 1733.
d) Krieg mit den Engellaͤndern 1738.
e) Krieg wegen der Oeſterreichiſchen Erbſchaft 1741.
1. Hiſtoire des revolutions d’Eſpagne par l’Ab-
bé de vertot, V. tomes, à Paris,
1726. 12.
2. Hiſtoire des revolutions d’Eſpagne par le P.
IOSEPH D’ORLEANS revûë et publiée par les PP.
ROUILLE’ et BRUMOY, III. tomes, à Paris
1734. 4.
2. Beſchaffenheit der Laͤnder.
§. 5.

Spanien hat ein dreyfaches ſehr verſchiede-
nes Clima. Gegen Norden iſt es kalt und feucht,
gegen Suͤden heiß und feucht, in der Mitten
ſehr trocken und faſt verbrandt. Es hat von 3.
Seiten natuͤrliche Graͤntzen, das Atlantiſche
und Mittellaͤndiſche Meer, und die Pyrenaͤiſche
Gebuͤrge: die vierte Seite ſchraͤnckt Portugal
ein.

a) Der Eſtrecho di Gibraltar macht den Spa-
niern eine herrliche Communications-Linie.
b)
C 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0055" n="41"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Spanien.</hi></hi></fw><lb/>
de Sicilien, und Ko&#x0364;nig <hi rendition="#fr">Ferdinand</hi> <hi rendition="#aq">II.</hi> &#x017F;einem<lb/>
Halbbruder <hi rendition="#fr">Philipp</hi> 1748. drey Herzogthu&#x0364;mer,<lb/>
Parma, Piazenza und Gua&#x017F;talla zugewandt.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Was Spanien im Utrechti&#x017F;chen Frieden einge-<lb/>
bu&#x0364;&#x017F;&#x017F;et?</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">b)</hi> Krieg wegen Sardinien und Sicilien 1717.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">c)</hi> Krieg nach Augu&#x017F;ti <hi rendition="#aq">II.</hi> Tode 1733.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">d)</hi> Krieg mit den Engella&#x0364;ndern 1738.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq">e)</hi> Krieg wegen der Oe&#x017F;terreichi&#x017F;chen Erb&#x017F;chaft 1741.</item><lb/>
              <item>1. <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toire des revolutions d&#x2019;E&#x017F;pagne par l&#x2019;Ab-<lb/>
bé de <hi rendition="#i"><hi rendition="#k">vertot</hi></hi>, V. tomes, à Paris,</hi> 1726. 12.</item><lb/>
              <item>2. <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toire des revolutions d&#x2019;E&#x017F;pagne par le P.<lb/><hi rendition="#i">IOSEPH D&#x2019;ORLEANS</hi> revûë et publiée par les PP.<lb/><hi rendition="#i">ROUILLE&#x2019;</hi> et <hi rendition="#i">BRUMOY,</hi> III. tomes, à Paris</hi> 1734. 4.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">2. Be&#x017F;chaffenheit der La&#x0364;nder.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 5.</head><lb/>
            <p>Spanien hat ein dreyfaches &#x017F;ehr ver&#x017F;chiede-<lb/>
nes <hi rendition="#fr">Clima.</hi> Gegen Norden i&#x017F;t es kalt und feucht,<lb/>
gegen Su&#x0364;den heiß und feucht, in der Mitten<lb/>
&#x017F;ehr trocken und fa&#x017F;t verbrandt. Es hat von 3.<lb/>
Seiten natu&#x0364;rliche <hi rendition="#fr">Gra&#x0364;ntzen,</hi> das Atlanti&#x017F;che<lb/>
und Mittella&#x0364;ndi&#x017F;che Meer, und die Pyrena&#x0364;i&#x017F;che<lb/>
Gebu&#x0364;rge: die vierte Seite &#x017F;chra&#x0364;nckt Portugal<lb/>
ein.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">a)</hi> Der <hi rendition="#aq">E&#x017F;trecho di Gibraltar</hi> macht den Spa-<lb/>
niern eine herrliche Communications-Linie.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">C 5</fw>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq">b)</hi> </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[41/0055] Spanien. de Sicilien, und Koͤnig Ferdinand II. ſeinem Halbbruder Philipp 1748. drey Herzogthuͤmer, Parma, Piazenza und Guaſtalla zugewandt. a) Was Spanien im Utrechtiſchen Frieden einge- buͤſſet? b) Krieg wegen Sardinien und Sicilien 1717. c) Krieg nach Auguſti II. Tode 1733. d) Krieg mit den Engellaͤndern 1738. e) Krieg wegen der Oeſterreichiſchen Erbſchaft 1741. 1. Hiſtoire des revolutions d’Eſpagne par l’Ab- bé de vertot, V. tomes, à Paris, 1726. 12. 2. Hiſtoire des revolutions d’Eſpagne par le P. IOSEPH D’ORLEANS revûë et publiée par les PP. ROUILLE’ et BRUMOY, III. tomes, à Paris 1734. 4. 2. Beſchaffenheit der Laͤnder. §. 5. Spanien hat ein dreyfaches ſehr verſchiede- nes Clima. Gegen Norden iſt es kalt und feucht, gegen Suͤden heiß und feucht, in der Mitten ſehr trocken und faſt verbrandt. Es hat von 3. Seiten natuͤrliche Graͤntzen, das Atlantiſche und Mittellaͤndiſche Meer, und die Pyrenaͤiſche Gebuͤrge: die vierte Seite ſchraͤnckt Portugal ein. a) Der Eſtrecho di Gibraltar macht den Spa- niern eine herrliche Communications-Linie. b) C 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/55
Zitationshilfe: Achenwall, Gottfried: Abriß der neuesten Staatswissenschaft der vornehmsten Europäischen Reiche und Republicken. Göttingen, 1749, S. 41. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/achenwall_staatswissenschaft_1749/55>, abgerufen am 19.06.2019.