Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Der Landtstörtzer.
sambt jenen geladenen Gästen zur antwort
gab: non possum venire, vxorem duxi:
Derwegen ward ich hingegen von GOtt
verlassen/ vnd hatte nirgendts kein bleibendes
ort noch statt.

Capvt XLVII.

Gusman wirdt auß einem Nobi-
listen
vnd verdorbnen Edelmann
ein Schreiber.

JN wehrendem vnserm Reichthumb/
wolstandt vnnd Glückseligkeit/ lebte
ich vnd mein liebe Haußfraw freund-
lich/ fridlich vnnd einig/ aber alsbaldt wir an-
fingen arm vnd dürfftig zuwerden/ da war alle
Lieb auß/ vnnd es fing alles Leyd an/ kein ge-
duldt war verhanden/ sonder wir fingen an
einander zuuerhassen vnnd die schuld vnsers
verderbens eins dem andern fürzurupfen vnd
zuzumessen/ darneben aber litten wir gros-
sen Mangel an vnser Nahrung/ vnnd an
statt daß wir zuuor nichts anders gesungen

vnd

Der Landtſtoͤrtzer.
ſambt jenen geladenen Gaͤſten zur antwort
gab: non poſſum venire, vxorem duxi:
Derwegen ward ich hingegen von GOtt
verlaſſen/ vnd hatte nirgendts kein bleibendes
ort noch ſtatt.

Capvt XLVII.

Guſman wirdt auß einem Nobi-
liſten
vnd verdoꝛbnen Edelmann
ein Schreiber.

JN wehꝛendem vnſerm Reichthumb/
wolſtandt vnnd Gluͤckſeligkeit/ lebte
ich vnd mein liebe Haußfraw freund-
lich/ fridlich vnnd einig/ aber alsbaldt wir an-
fingen arm vnd duͤrfftig zuwerdẽ/ da war alle
Lieb auß/ vnnd es fing alles Leyd an/ kein ge-
duldt war verhanden/ ſonder wir fingen an
einander zuuerhaſſen vnnd die ſchuld vnſers
verderbens eins dem andern fuͤrzurupfen vnd
zuzumeſſen/ darneben aber litten wir groſ-
ſen Mangel an vnſer Nahrung/ vnnd an
ſtatt daß wir zuuor nichts anders geſungen

vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0433" n="411"/><fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;rtzer.</fw><lb/>
&#x017F;ambt jenen geladenen Ga&#x0364;&#x017F;ten zur antwort<lb/>
gab: <hi rendition="#aq">non po&#x017F;&#x017F;um venire, vxorem duxi:</hi><lb/>
Derwegen ward ich hingegen von GOtt<lb/>
verla&#x017F;&#x017F;en/ vnd hatte nirgendts kein bleibendes<lb/>
ort noch &#x017F;tatt.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Capvt</hi></hi> XLVII.</hi> </head><lb/>
          <argument>
            <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b">Gu&#x017F;man wirdt auß einem</hi><hi rendition="#aq">Nobi-<lb/>
li&#x017F;ten</hi> vnd verdo&#xA75B;bnen Edelmann<lb/>
ein Schreiber.</hi> </p>
          </argument><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi>N weh&#xA75B;endem vn&#x017F;erm Reichthumb/<lb/>
wol&#x017F;tandt vnnd Glu&#x0364;ck&#x017F;eligkeit/ lebte<lb/>
ich vnd mein liebe Haußfraw freund-<lb/>
lich/ fridlich vnnd einig/ aber alsbaldt wir an-<lb/>
fingen arm vnd du&#x0364;rfftig zuwerde&#x0303;/ da war alle<lb/>
Lieb auß/ vnnd es fing alles Leyd an/ kein ge-<lb/>
duldt war verhanden/ &#x017F;onder wir fingen an<lb/>
einander zuuerha&#x017F;&#x017F;en vnnd die &#x017F;chuld vn&#x017F;ers<lb/>
verderbens eins dem andern fu&#x0364;rzurupfen vnd<lb/>
zuzume&#x017F;&#x017F;en/ darneben aber litten wir gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en Mangel an vn&#x017F;er Nahrung/ vnnd an<lb/>
&#x017F;tatt daß wir zuuor nichts anders ge&#x017F;ungen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">vnd</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[411/0433] Der Landtſtoͤrtzer. ſambt jenen geladenen Gaͤſten zur antwort gab: non poſſum venire, vxorem duxi: Derwegen ward ich hingegen von GOtt verlaſſen/ vnd hatte nirgendts kein bleibendes ort noch ſtatt. Capvt XLVII. Guſman wirdt auß einem Nobi- liſten vnd verdoꝛbnen Edelmann ein Schreiber. JN wehꝛendem vnſerm Reichthumb/ wolſtandt vnnd Gluͤckſeligkeit/ lebte ich vnd mein liebe Haußfraw freund- lich/ fridlich vnnd einig/ aber alsbaldt wir an- fingen arm vnd duͤrfftig zuwerdẽ/ da war alle Lieb auß/ vnnd es fing alles Leyd an/ kein ge- duldt war verhanden/ ſonder wir fingen an einander zuuerhaſſen vnnd die ſchuld vnſers verderbens eins dem andern fuͤrzurupfen vnd zuzumeſſen/ darneben aber litten wir groſ- ſen Mangel an vnſer Nahrung/ vnnd an ſtatt daß wir zuuor nichts anders geſungen vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/433
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 411. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/433>, abgerufen am 27.09.2020.