Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Der Landtstörtzer.
anzündete: Eben dises/ mein Bruder/ kan auch
dir begegnen/ dann sehr vil Menschen werden
berührt vom Schlag/ vil sterben deß gehen
Todts/ welche alters vnd gesundtheit halben
gar wol noch länger hetten leben/ gute chiera
machen/ den taratantara vnnd boire a la
fontaine
singen können/ etc.

Das fünfzehende requisitum vom
früh auffstehn deß Pilgrams.

DAs fünffzehende requisitum vnnd
notwendigkeit deß Pilgrams ist/ daß
er deß morgens in aller frühe auffste-
he zum wanderen/ vnd nit warte biß zu der mit-
tägigen Hitz/ in seiner jugendt soll er anfahen
andächtig/ fromb vnnd tugentsamb zu sein/
vermüg der Wort: bonum est viro, cum
portauerit iugum ab adolescentia sua
Item: memento Creatoris tui in diebus
iuuentutis tuae, &c.
Gedenck an deinen Er-
schaffer in deiner jugendt/ ehe dann die zeit dei-
nes vnglücks komme/ vnd die Jahr herzu tret-
ten/ dauon du sagen wirst/ sie gefallen mir nit.
Ein grosse vnuerschambtheit were es/ wann ei-

ner

Der Landtſtoͤrtzer.
anzuͤndete: Eben diſes/ mein Bꝛuder/ kan auch
dir begegnen/ dann ſehꝛ vil Menſchen werden
beruͤhrt vom Schlag/ vil ſterben deß gehen
Todts/ welche alters vnd geſundtheit halben
gar wol noch laͤnger hetten leben/ gute chiera
machen/ den taratantara vnnd boire à la
fontaine
ſingen koͤnnen/ ꝛc.

Das fuͤnfzehende requiſitum vom
fruͤh auffſtehn deß Pilgrams.

DAs fuͤnffzehende requiſitum vnnd
notwendigkeit deß Pilgrams iſt/ daß
er deß morgens in aller fruͤhe auffſte-
he zum wanderen/ vñ nit warte biß zu der mit-
taͤgigen Hitz/ in ſeiner jugendt ſoll er anfahen
andaͤchtig/ fromb vnnd tugentſamb zu ſein/
vermuͤg der Wort: bonum eſt viro, cum
portauerit iugum ab adoleſcentia ſua
Item: memento Creatoris tui in diebus
iuuentutis tuæ, &c.
Gedenck an deinen Er-
ſchaffer in deiner jugendt/ ehe dañ die zeit dei-
nes vngluͤcks komme/ vnd die Jahꝛ herzu tret-
ten/ dauon du ſagen wirſt/ ſie gefallen mir nit.
Ein groſſe vnuerſchambtheit were es/ wañ ei-

ner
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0692" n="670"/><fw place="top" type="header">Der Landt&#x017F;to&#x0364;rtzer.</fw><lb/>
anzu&#x0364;ndete: Eben di&#x017F;es/ mein B&#xA75B;uder/ kan auch<lb/>
dir begegnen/ dann &#x017F;eh&#xA75B; vil Men&#x017F;chen werden<lb/>
beru&#x0364;hrt vom Schlag/ vil &#x017F;terben deß gehen<lb/>
Todts/ welche alters vnd ge&#x017F;undtheit halben<lb/>
gar wol noch la&#x0364;nger hetten leben/ gute <hi rendition="#aq">chiera</hi><lb/>
machen/ den <hi rendition="#aq">taratantara</hi> vnnd <hi rendition="#aq">boire à la<lb/>
fontaine</hi> &#x017F;ingen ko&#x0364;nnen/ &#xA75B;c.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Das fu&#x0364;nfzehende</hi><hi rendition="#aq">requi&#x017F;itum</hi><hi rendition="#fr">vom</hi><lb/>
fru&#x0364;h auff&#x017F;tehn deß Pilgrams.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>As fu&#x0364;nffzehende <hi rendition="#aq">requi&#x017F;itum</hi> vnnd<lb/>
notwendigkeit deß Pilgrams i&#x017F;t/ daß<lb/>
er deß morgens in aller fru&#x0364;he auff&#x017F;te-<lb/>
he zum wanderen/ vn&#x0303; nit warte biß zu der mit-<lb/>
ta&#x0364;gigen Hitz/ in &#x017F;einer jugendt &#x017F;oll er anfahen<lb/>
anda&#x0364;chtig/ fromb vnnd tugent&#x017F;amb zu &#x017F;ein/<lb/>
vermu&#x0364;g der Wort: <hi rendition="#aq">bonum e&#x017F;t viro, cum<lb/>
portauerit iugum ab adole&#x017F;centia &#x017F;ua<lb/>
Item: memento Creatoris tui in diebus<lb/>
iuuentutis tuæ, &amp;c.</hi> Gedenck an deinen Er-<lb/>
&#x017F;chaffer in deiner jugendt/ ehe dan&#x0303; die zeit dei-<lb/>
nes vnglu&#x0364;cks komme/ vnd die Jah&#xA75B; herzu tret-<lb/>
ten/ dauon du &#x017F;agen wir&#x017F;t/ &#x017F;ie gefallen mir nit.<lb/>
Ein gro&#x017F;&#x017F;e vnuer&#x017F;chambtheit were es/ wan&#x0303; ei-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ner</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[670/0692] Der Landtſtoͤrtzer. anzuͤndete: Eben diſes/ mein Bꝛuder/ kan auch dir begegnen/ dann ſehꝛ vil Menſchen werden beruͤhrt vom Schlag/ vil ſterben deß gehen Todts/ welche alters vnd geſundtheit halben gar wol noch laͤnger hetten leben/ gute chiera machen/ den taratantara vnnd boire à la fontaine ſingen koͤnnen/ ꝛc. Das fuͤnfzehende requiſitum vom fruͤh auffſtehn deß Pilgrams. DAs fuͤnffzehende requiſitum vnnd notwendigkeit deß Pilgrams iſt/ daß er deß morgens in aller fruͤhe auffſte- he zum wanderen/ vñ nit warte biß zu der mit- taͤgigen Hitz/ in ſeiner jugendt ſoll er anfahen andaͤchtig/ fromb vnnd tugentſamb zu ſein/ vermuͤg der Wort: bonum eſt viro, cum portauerit iugum ab adoleſcentia ſua Item: memento Creatoris tui in diebus iuuentutis tuæ, &c. Gedenck an deinen Er- ſchaffer in deiner jugendt/ ehe dañ die zeit dei- nes vngluͤcks komme/ vnd die Jahꝛ herzu tret- ten/ dauon du ſagen wirſt/ ſie gefallen mir nit. Ein groſſe vnuerſchambtheit were es/ wañ ei- ner

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/692
Zitationshilfe: Albertinus, Aegidius: Der Landtstörtzer: Gusman von Alfarche oder Picaro genannt. Bd. 1. München, 1615, S. 670. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/albertinus_landtstoertzer01_1615/692>, abgerufen am 10.08.2020.