Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Antonius Anthus [i. e. Blumröder, Gustav]: Vorlesungen über Esskunst. Leipzig, 1838.

Bild:
<< vorherige Seite
Vorwort.


In der theuren und werthen Stadt, innerhalb
deren Ringmauern ich den schönsten Theil meiner
Tage verlebte, hatte sich ein Verein mehrerer kunst-
sinniger und gelehrter Eßliebhaber gebildet, welche am
ersten Sonnabend eines jeden Monats wechselsweise bei
Einem der Mitglieder zu einem ausgewählten Mahl
sich zu versammeln, und über mancherlei Kunstgegen-
stände freundlich zu unterhalten pflegten. Ich hatte
die unverdiente Ehre, Mitglied dieses schönen Ver-
eins zu sein.

Dieses Beisammensein war viel zu anmuthig, als
daß man sobald nach vollbrachtem Essen sich hätte
trennen mögen. Einige ältere Mitglieder waren aber
ihr Mittagsschläfchen gewohnt, welches sie nicht auf-

Vorwort.


In der theuren und werthen Stadt, innerhalb
deren Ringmauern ich den ſchoͤnſten Theil meiner
Tage verlebte, hatte ſich ein Verein mehrerer kunſt-
ſinniger und gelehrter Eßliebhaber gebildet, welche am
erſten Sonnabend eines jeden Monats wechſelsweiſe bei
Einem der Mitglieder zu einem ausgewaͤhlten Mahl
ſich zu verſammeln, und uͤber mancherlei Kunſtgegen-
ſtaͤnde freundlich zu unterhalten pflegten. Ich hatte
die unverdiente Ehre, Mitglied dieſes ſchoͤnen Ver-
eins zu ſein.

Dieſes Beiſammenſein war viel zu anmuthig, als
daß man ſobald nach vollbrachtem Eſſen ſich haͤtte
trennen moͤgen. Einige aͤltere Mitglieder waren aber
ihr Mittagsſchlaͤfchen gewohnt, welches ſie nicht auf-

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0009" n="[III]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vorwort</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">I</hi>n der theuren und werthen Stadt, innerhalb<lb/>
deren Ringmauern ich den &#x017F;cho&#x0364;n&#x017F;ten Theil meiner<lb/>
Tage verlebte, hatte &#x017F;ich ein Verein mehrerer kun&#x017F;t-<lb/>
&#x017F;inniger und gelehrter Eßliebhaber gebildet, welche am<lb/>
er&#x017F;ten Sonnabend eines jeden Monats wech&#x017F;elswei&#x017F;e bei<lb/>
Einem der Mitglieder zu einem ausgewa&#x0364;hlten Mahl<lb/>
&#x017F;ich zu ver&#x017F;ammeln, und u&#x0364;ber mancherlei Kun&#x017F;tgegen-<lb/>
&#x017F;ta&#x0364;nde freundlich zu unterhalten pflegten. Ich hatte<lb/>
die unverdiente Ehre, Mitglied die&#x017F;es &#x017F;cho&#x0364;nen Ver-<lb/>
eins zu &#x017F;ein.</p><lb/>
        <p>Die&#x017F;es Bei&#x017F;ammen&#x017F;ein war viel zu anmuthig, als<lb/>
daß man &#x017F;obald nach vollbrachtem E&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich ha&#x0364;tte<lb/>
trennen mo&#x0364;gen. Einige a&#x0364;ltere Mitglieder waren aber<lb/>
ihr Mittags&#x017F;chla&#x0364;fchen gewohnt, welches &#x017F;ie nicht auf-<lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[III]/0009] Vorwort. In der theuren und werthen Stadt, innerhalb deren Ringmauern ich den ſchoͤnſten Theil meiner Tage verlebte, hatte ſich ein Verein mehrerer kunſt- ſinniger und gelehrter Eßliebhaber gebildet, welche am erſten Sonnabend eines jeden Monats wechſelsweiſe bei Einem der Mitglieder zu einem ausgewaͤhlten Mahl ſich zu verſammeln, und uͤber mancherlei Kunſtgegen- ſtaͤnde freundlich zu unterhalten pflegten. Ich hatte die unverdiente Ehre, Mitglied dieſes ſchoͤnen Ver- eins zu ſein. Dieſes Beiſammenſein war viel zu anmuthig, als daß man ſobald nach vollbrachtem Eſſen ſich haͤtte trennen moͤgen. Einige aͤltere Mitglieder waren aber ihr Mittagsſchlaͤfchen gewohnt, welches ſie nicht auf-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anthus_esskunst_1838
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anthus_esskunst_1838/9
Zitationshilfe: Antonius Anthus [i. e. Blumröder, Gustav]: Vorlesungen über Esskunst. Leipzig, 1838, S. [III]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anthus_esskunst_1838/9>, abgerufen am 22.03.2019.