Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnds, Wilhelm Erasmus: Eines zehen-jährigen Knabens Christlieb Leberecht von Exter/ aus Zerbst/ Christlich geführter Lebens-Lauff. Halle (Saale), 1708.

Bild:
<< vorherige Seite
Wahres Christenth. C. X.
Gebeth.

SO gib denn Heiliger Vater/
daß ich deinem Sohn fol-
ge/ mich für nichts und unwissend
erkenne/ auf daß ich von dir
möge unterwiesen werden; und
endlich wann ich informiret bin
von dir/ daß ich endlich vor dei-
nem Angesicht möge erscheinen
und dir gefällig seyn.

Cap. X.
Wie die Christen sollen starck
seyn in dem HErrn/ strei-
ten und kämpfen.
Ephes. 6, 10. Zuletzt/ meine Brüder/
seyd starck in dem HErrn und in der
Macht seiner Stärcke.

NAchdem der Heilige Apostel
Paulus die Epheser angemah-
net zu einem tugendhafften Le-

ben/
Wahres Chriſtenth. C. X.
Gebeth.

SO gib denn Heiliger Vater/
daß ich deinem Sohn fol-
ge/ mich fuͤr nichts und unwiſſend
erkenne/ auf daß ich von dir
moͤge unterwieſen werden; und
endlich wann ich informiret bin
von dir/ daß ich endlich vor dei-
nem Angeſicht moͤge erſcheinen
und dir gefaͤllig ſeyn.

Cap. X.
Wie die Chriſten ſollen ſtarck
ſeyn in dem HErrn/ ſtrei-
ten und kaͤmpfen.
Epheſ. 6, 10. Zuletzt/ meine Bruͤder/
ſeyd ſtarck in dem HErrn und in der
Macht ſeiner Staͤrcke.

NAchdem der Heilige Apoſtel
Paulus die Epheſer angemah-
net zu einem tugendhafften Le-

ben/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0150" n="124"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Wahres Chri&#x017F;tenth.</hi> <hi rendition="#aq">C. X.</hi> </fw><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#b">Gebeth.</hi> </head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">S</hi>O gib denn Heiliger Vater/<lb/>
daß ich deinem Sohn fol-<lb/>
ge/ mich fu&#x0364;r nichts und unwi&#x017F;&#x017F;end<lb/>
erkenne/ auf daß ich von dir<lb/>
mo&#x0364;ge unterwie&#x017F;en werden; und<lb/>
endlich wann ich <hi rendition="#aq">informi</hi>ret bin<lb/>
von dir/ daß ich endlich vor dei-<lb/>
nem Ange&#x017F;icht mo&#x0364;ge er&#x017F;cheinen<lb/>
und dir gefa&#x0364;llig &#x017F;eyn.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">Cap. X.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Wie die Chri&#x017F;ten &#x017F;ollen &#x017F;tarck<lb/>
&#x017F;eyn in dem HErrn/ &#x017F;trei-<lb/>
ten und ka&#x0364;mpfen.</hi> </head><lb/>
            <cit>
              <quote><hi rendition="#aq">Ephe&#x017F;.</hi> 6, 10. <hi rendition="#fr">Zuletzt/ meine Bru&#x0364;der/<lb/>
&#x017F;eyd &#x017F;tarck in dem HErrn und in der<lb/>
Macht &#x017F;einer Sta&#x0364;rcke.</hi></quote>
            </cit><lb/>
            <p><hi rendition="#in">N</hi>Achdem der Heilige Apo&#x017F;tel<lb/>
Paulus die Ephe&#x017F;er angemah-<lb/>
net zu einem tugendhafften Le-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ben/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[124/0150] Wahres Chriſtenth. C. X. Gebeth. SO gib denn Heiliger Vater/ daß ich deinem Sohn fol- ge/ mich fuͤr nichts und unwiſſend erkenne/ auf daß ich von dir moͤge unterwieſen werden; und endlich wann ich informiret bin von dir/ daß ich endlich vor dei- nem Angeſicht moͤge erſcheinen und dir gefaͤllig ſeyn. Cap. X. Wie die Chriſten ſollen ſtarck ſeyn in dem HErrn/ ſtrei- ten und kaͤmpfen. Epheſ. 6, 10. Zuletzt/ meine Bruͤder/ ſeyd ſtarck in dem HErrn und in der Macht ſeiner Staͤrcke. NAchdem der Heilige Apoſtel Paulus die Epheſer angemah- net zu einem tugendhafften Le- ben/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arends_exter_1708
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arends_exter_1708/150
Zitationshilfe: Arnds, Wilhelm Erasmus: Eines zehen-jährigen Knabens Christlieb Leberecht von Exter/ aus Zerbst/ Christlich geführter Lebens-Lauff. Halle (Saale), 1708, S. 124. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arends_exter_1708/150>, abgerufen am 16.07.2019.