Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arent, Wilhelm (Hrsg.): Moderne Dichter-Charaktere. Leipzig, [1885].

Bild:
<< vorherige Seite
Ernst von Wildenbruch.

Um den Sitz der seel'gen Götter
schwang das Lied die Flügel her,
von der Priamiden Sterben
lauschten sie der großen Mähr.
Von dem Sessel sprang Kronion,
"füll' den Becher, Hebe, mir.
diesen Becher, diese Spende
bringe ich, Homeros, dir!
Der du mehr vermagst als Götter,
Todte rufst aus Grabes Nacht,
der du Ilion, das geliebte,
wieder mir zurück gebracht!"
Und es schwangen sich die Becher
klirrend in der Götter Hand,
rollend zog der heil'ge Donner
über das Hellenen-Land;
Bebend neigten sich die Lande
und die Völker weit und breit --
und sie ahnten, heilig schauernd,
eigene Unsterblichkeit.


Das Hexenlied.
Zu Hersfeld im Kloster der Prior sprach:
"Der Bruder Medardus ward alt und schwach.
Ich glaube, sein Stündlein ist heute gekommen --
Geh, Bruder Beicht'ger, hinein zu dem Frommen,
Vernimm das Geständniß von seinen Sünden:
Zwar weiß ich, Du wirst nicht viele finden.
Er dienet dem Kloster heut fünfzig Jahr',
Im Klosterschatten verbleichte sein Haar,
Er hat gefastet, er hat sich kasteit,
Wohl vorbereitet zur Seligkeit,
Er ist der heiligste von uns Allen
Und wird dem Allmächtigen wohlgefallen."
Der Beichtiger schlug an Medardus' Thor --
Von innen tönte kein Ruf hervor,
Der Beichtiger trat wohl über die Schwelle
Und schritt hinein in Medardus' Zelle --
Ernſt von Wildenbruch.

Um den Sitz der ſeel’gen Götter
ſchwang das Lied die Flügel her,
von der Priamiden Sterben
lauſchten ſie der großen Mähr.
Von dem Seſſel ſprang Kronion,
„füll’ den Becher, Hebe, mir.
dieſen Becher, dieſe Spende
bringe ich, Homeros, dir!
Der du mehr vermagſt als Götter,
Todte rufſt aus Grabes Nacht,
der du Ilion, das geliebte,
wieder mir zurück gebracht!“
Und es ſchwangen ſich die Becher
klirrend in der Götter Hand,
rollend zog der heil’ge Donner
über das Hellenen-Land;
Bebend neigten ſich die Lande
und die Völker weit und breit —
und ſie ahnten, heilig ſchauernd,
eigene Unſterblichkeit.


Das Hexenlied.
Zu Hersfeld im Kloſter der Prior ſprach:
„Der Bruder Medardus ward alt und ſchwach.
Ich glaube, ſein Stündlein iſt heute gekommen —
Geh, Bruder Beicht’ger, hinein zu dem Frommen,
Vernimm das Geſtändniß von ſeinen Sünden:
Zwar weiß ich, Du wirſt nicht viele finden.
Er dienet dem Kloſter heut fünfzig Jahr’,
Im Kloſterſchatten verbleichte ſein Haar,
Er hat gefaſtet, er hat ſich kaſteit,
Wohl vorbereitet zur Seligkeit,
Er iſt der heiligſte von uns Allen
Und wird dem Allmächtigen wohlgefallen.“
Der Beichtiger ſchlug an Medardus’ Thor —
Von innen tönte kein Ruf hervor,
Der Beichtiger trat wohl über die Schwelle
Und ſchritt hinein in Medardus’ Zelle —
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <pb facs="#f0263" n="245"/>
              <fw place="top" type="header">Ern&#x017F;t von Wildenbruch.</fw><lb/>
              <l>Um den Sitz der &#x017F;eel&#x2019;gen Götter</l><lb/>
              <l>&#x017F;chwang das Lied die Flügel her,</l><lb/>
              <l>von der Priamiden Sterben</l><lb/>
              <l>lau&#x017F;chten &#x017F;ie der großen Mähr.</l><lb/>
              <l>Von dem Se&#x017F;&#x017F;el &#x017F;prang Kronion,</l><lb/>
              <l>&#x201E;füll&#x2019; den Becher, Hebe, mir.</l><lb/>
              <l>die&#x017F;en Becher, die&#x017F;e Spende</l><lb/>
              <l>bringe ich, Homeros, dir!</l><lb/>
              <l>Der du mehr vermag&#x017F;t als Götter,</l><lb/>
              <l>Todte ruf&#x017F;t aus Grabes Nacht,</l><lb/>
              <l>der du Ilion, das geliebte,</l><lb/>
              <l>wieder mir zurück gebracht!&#x201C;</l><lb/>
              <l>Und es &#x017F;chwangen &#x017F;ich die Becher</l><lb/>
              <l>klirrend in der Götter Hand,</l><lb/>
              <l>rollend zog der heil&#x2019;ge Donner</l><lb/>
              <l>über das Hellenen-Land;</l><lb/>
              <l>Bebend neigten &#x017F;ich die Lande</l><lb/>
              <l>und die Völker weit und breit &#x2014;</l><lb/>
              <l>und &#x017F;ie ahnten, heilig &#x017F;chauernd,</l><lb/>
              <l>eigene Un&#x017F;terblichkeit.</l>
            </lg>
          </lg>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das Hexenlied.</hi> </head><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Zu Hersfeld im Klo&#x017F;ter der Prior &#x017F;prach:</l><lb/>
              <l>&#x201E;Der Bruder Medardus ward alt und &#x017F;chwach.</l><lb/>
              <l>Ich glaube, &#x017F;ein Stündlein i&#x017F;t heute gekommen &#x2014;</l><lb/>
              <l>Geh, Bruder Beicht&#x2019;ger, hinein zu dem Frommen,</l><lb/>
              <l>Vernimm das Ge&#x017F;tändniß von &#x017F;einen Sünden:</l><lb/>
              <l>Zwar weiß ich, Du wir&#x017F;t nicht viele finden.</l><lb/>
              <l>Er dienet dem Klo&#x017F;ter heut fünfzig Jahr&#x2019;,</l><lb/>
              <l>Im Klo&#x017F;ter&#x017F;chatten verbleichte &#x017F;ein Haar,</l><lb/>
              <l>Er hat gefa&#x017F;tet, er hat &#x017F;ich ka&#x017F;teit,</l><lb/>
              <l>Wohl vorbereitet zur Seligkeit,</l><lb/>
              <l>Er i&#x017F;t der heilig&#x017F;te von uns Allen</l><lb/>
              <l>Und wird dem Allmächtigen wohlgefallen.&#x201C;</l><lb/>
              <l>Der Beichtiger &#x017F;chlug an Medardus&#x2019; Thor &#x2014;</l><lb/>
              <l>Von innen tönte kein Ruf hervor,</l><lb/>
              <l>Der Beichtiger trat wohl über die Schwelle</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;chritt hinein in Medardus&#x2019; Zelle &#x2014;</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[245/0263] Ernſt von Wildenbruch. Um den Sitz der ſeel’gen Götter ſchwang das Lied die Flügel her, von der Priamiden Sterben lauſchten ſie der großen Mähr. Von dem Seſſel ſprang Kronion, „füll’ den Becher, Hebe, mir. dieſen Becher, dieſe Spende bringe ich, Homeros, dir! Der du mehr vermagſt als Götter, Todte rufſt aus Grabes Nacht, der du Ilion, das geliebte, wieder mir zurück gebracht!“ Und es ſchwangen ſich die Becher klirrend in der Götter Hand, rollend zog der heil’ge Donner über das Hellenen-Land; Bebend neigten ſich die Lande und die Völker weit und breit — und ſie ahnten, heilig ſchauernd, eigene Unſterblichkeit. Das Hexenlied. Zu Hersfeld im Kloſter der Prior ſprach: „Der Bruder Medardus ward alt und ſchwach. Ich glaube, ſein Stündlein iſt heute gekommen — Geh, Bruder Beicht’ger, hinein zu dem Frommen, Vernimm das Geſtändniß von ſeinen Sünden: Zwar weiß ich, Du wirſt nicht viele finden. Er dienet dem Kloſter heut fünfzig Jahr’, Im Kloſterſchatten verbleichte ſein Haar, Er hat gefaſtet, er hat ſich kaſteit, Wohl vorbereitet zur Seligkeit, Er iſt der heiligſte von uns Allen Und wird dem Allmächtigen wohlgefallen.“ Der Beichtiger ſchlug an Medardus’ Thor — Von innen tönte kein Ruf hervor, Der Beichtiger trat wohl über die Schwelle Und ſchritt hinein in Medardus’ Zelle —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arent_dichtercharaktere_1885
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arent_dichtercharaktere_1885/263
Zitationshilfe: Arent, Wilhelm (Hrsg.): Moderne Dichter-Charaktere. Leipzig, [1885], S. 245. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arent_dichtercharaktere_1885/263>, abgerufen am 23.02.2019.