Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 2. Magdeburg, 1610.

Bild:
<< vorherige Seite
ob die ware Christi Liebe bey vns sey.

4. Die Aufferstehung/ die vns die
gantze gewisse Hoffnung machet der
Leiblichen Aufferstehung vnsers Leibs/Früchte
der Auffer
stehung
Christi.

vnnd darnach der Geistlichen Aufferste-
hung/ daß wir durch Gottes Gnade vnd
Krafft des Lebens Christi auß Geistli-
chen Todten Geistlich Lebendig werden
in Christo.

5. Die Himmelfahrt/ welche ist eineFruchtder
Himmel-
fahrt Chri
sti.

vollendung vnsers ewigen Heils/ Ge-
rechtigkeit/ vnd Seligkeit.

Diese fünff Geheimnuß vnd Liebe-
wercke Christi sind die rechte ChristlicheChristi
Schule.

Schule/ darin wir studieren vnd dieselbe
nimmer auß vnsern Gedancken sollen
kommen lassen.

Das XXVI. Capittel.
Fünfferley Liebewercke/ darin GOttes
Gnade vnd Güte fürnemlich
leuchter.
Psal. 87. Der HERR liebet die
Thor Sion vber alle Wohnun-
ge Jacob.

Es
ob die ware Chriſti Liebe bey vns ſey.

4. Die Aufferſtehung/ die vns die
gantze gewiſſe Hoffnung machet der
Leiblichen Aufferſtehung vnſers Leibs/Fruͤchte
der Auffer
ſtehung
Chriſti.

vnnd darnach der Geiſtlichen Aufferſte-
hung/ daß wir durch Gottes Gnade vnd
Krafft des Lebens Chriſti auß Geiſtli-
chen Todten Geiſtlich Lebendig werden
in Chriſto.

5. Die Himmelfahrt/ welche iſt eineFruchtder
Himmel-
fahrt Chri
ſti.

vollendung vnſers ewigen Heils/ Ge-
rechtigkeit/ vnd Seligkeit.

Dieſe fuͤnff Geheimnuß vnd Liebe-
wercke Chriſti ſind die rechte ChriſtlicheChriſti
Schule.

Schule/ darin wir ſtudieren vnd dieſelbe
nimmer auß vnſern Gedancken ſollen
kommen laſſen.

Das XXVI. Capittel.
Fuͤnfferley Liebewercke/ darin GOttes
Gnade vnd Guͤte fuͤrnemlich
leuchter.
Pſal. 87. Der HERR liebet die
Thor Sion vber alle Wohnun-
ge Jacob.

Es
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0307" n="283"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">ob die ware Chri&#x017F;ti Liebe bey vns &#x017F;ey.</hi> </fw><lb/>
          <p>4. Die Auffer&#x017F;tehung/ die vns die<lb/>
gantze gewi&#x017F;&#x017F;e Hoffnung machet der<lb/>
Leiblichen Auffer&#x017F;tehung vn&#x017F;ers Leibs/<note place="right">Fru&#x0364;chte<lb/>
der Auffer<lb/>
&#x017F;tehung<lb/>
Chri&#x017F;ti.</note><lb/>
vnnd darnach der Gei&#x017F;tlichen Auffer&#x017F;te-<lb/>
hung/ daß wir durch Gottes Gnade vnd<lb/>
Krafft des Lebens Chri&#x017F;ti auß Gei&#x017F;tli-<lb/>
chen Todten Gei&#x017F;tlich Lebendig werden<lb/>
in Chri&#x017F;to.</p><lb/>
          <p>5. Die Himmelfahrt/ welche i&#x017F;t eine<note place="right">Fruchtder<lb/>
Himmel-<lb/>
fahrt Chri<lb/>
&#x017F;ti.</note><lb/>
vollendung vn&#x017F;ers ewigen Heils/ Ge-<lb/>
rechtigkeit/ vnd Seligkeit.</p><lb/>
          <p>Die&#x017F;e fu&#x0364;nff Geheimnuß vnd Liebe-<lb/>
wercke Chri&#x017F;ti &#x017F;ind die rechte Chri&#x017F;tliche<note place="right">Chri&#x017F;ti<lb/>
Schule.</note><lb/>
Schule/ darin wir &#x017F;tudieren vnd die&#x017F;elbe<lb/>
nimmer auß vn&#x017F;ern Gedancken &#x017F;ollen<lb/>
kommen la&#x017F;&#x017F;en.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">XXVI.</hi></hi> Capittel.<lb/>
Fu&#x0364;nfferley Liebewercke/ darin GOttes<lb/>
Gnade vnd Gu&#x0364;te fu&#x0364;rnemlich<lb/>
leuchter.</hi> </head><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#b">P&#x017F;al. 87. Der HERR liebet die<lb/>
Thor Sion vber alle Wohnun-<lb/>
ge Jacob.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Es</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[283/0307] ob die ware Chriſti Liebe bey vns ſey. 4. Die Aufferſtehung/ die vns die gantze gewiſſe Hoffnung machet der Leiblichen Aufferſtehung vnſers Leibs/ vnnd darnach der Geiſtlichen Aufferſte- hung/ daß wir durch Gottes Gnade vnd Krafft des Lebens Chriſti auß Geiſtli- chen Todten Geiſtlich Lebendig werden in Chriſto. Fruͤchte der Auffer ſtehung Chriſti. 5. Die Himmelfahrt/ welche iſt eine vollendung vnſers ewigen Heils/ Ge- rechtigkeit/ vnd Seligkeit. Fruchtder Himmel- fahrt Chri ſti. Dieſe fuͤnff Geheimnuß vnd Liebe- wercke Chriſti ſind die rechte Chriſtliche Schule/ darin wir ſtudieren vnd dieſelbe nimmer auß vnſern Gedancken ſollen kommen laſſen. Chriſti Schule. Das XXVI. Capittel. Fuͤnfferley Liebewercke/ darin GOttes Gnade vnd Guͤte fuͤrnemlich leuchter. Pſal. 87. Der HERR liebet die Thor Sion vber alle Wohnun- ge Jacob. Es

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610/307
Zitationshilfe: Arndt, Johann: Vom wahren Christenthumb. Bd. 2. Magdeburg, 1610, S. 283. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/arndt_christentum02_1610/307>, abgerufen am 22.07.2019.