Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bach, Carl Philipp Emanuel: Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen. Bd. 2. Berlin, 1762.

Bild:
<< vorherige Seite
Fünf und zwanzigstes Capitel.
[Abbildung]
§. 8.

Ausser diesen Vorschlägen in der Secunde sind meh-
rere betrachtungs werth. In folgenden Exempeln wird der Septi-
menaccord
durch Vorschläge aufgehalten. Bey (a) kann
man den Vorschlag entweder mit spielen, wie es die Bezifferung
über dem System, welche bloß die Grundnoten angehet, erfordert:
oder man wählet die gleich hinterher folgende Ausführung. Das
Aushalten mit der falschen Quinte und Terz bey der letztern Be-
gleitung läßt der Hauptstimme die Freyheit, ihren Vorschlag mit
dem gehörigen Affect vorzutragen. Das Exempel (aa) wird eben
so abgefertiget, wie das bey (a). Bey (b) nimmt man entweder @
zur ersten Grundnote, und @ zur zweyten; oder man lässet den Vor-

schlag
Fünf und zwanzigſtes Capitel.
[Abbildung]
§. 8.

Auſſer dieſen Vorſchlägen in der Secunde ſind meh-
rere betrachtungs werth. In folgenden Exempeln wird der Septi-
menaccord
durch Vorſchläge aufgehalten. Bey (a) kann
man den Vorſchlag entweder mit ſpielen, wie es die Bezifferung
über dem Syſtem, welche bloß die Grundnoten angehet, erfordert:
oder man wählet die gleich hinterher folgende Ausführung. Das
Aushalten mit der falſchen Quinte und Terz bey der letztern Be-
gleitung läßt der Hauptſtimme die Freyheit, ihren Vorſchlag mit
dem gehörigen Affect vorzutragen. Das Exempel (aa) wird eben
ſo abgefertiget, wie das bey (a). Bey (b) nimmt man entweder 
zur erſten Grundnote, und  zur zweyten; oder man läſſet den Vor-

ſchlag
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0204" n="194"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Fünf und zwanzig&#x017F;tes Capitel.</hi> </fw><lb/>
          <figure/>
        </div>
        <div n="2">
          <head>§. 8.</head>
          <p>Au&#x017F;&#x017F;er die&#x017F;en Vor&#x017F;chlägen in der Secunde &#x017F;ind meh-<lb/>
rere betrachtungs werth. In folgenden Exempeln wird der <hi rendition="#fr">Septi-<lb/>
menaccord</hi> durch Vor&#x017F;chläge <hi rendition="#fr">aufgehalten</hi>. Bey (<hi rendition="#aq">a</hi>) kann<lb/>
man den Vor&#x017F;chlag entweder mit &#x017F;pielen, wie es die Bezifferung<lb/><hi rendition="#fr">über</hi> dem Sy&#x017F;tem, welche bloß die Grundnoten angehet, erfordert:<lb/>
oder man wählet die gleich hinterher folgende Ausführung. Das<lb/>
Aushalten mit der fal&#x017F;chen Quinte und Terz bey der letztern Be-<lb/>
gleitung läßt der Haupt&#x017F;timme die Freyheit, ihren Vor&#x017F;chlag mit<lb/>
dem gehörigen Affect vorzutragen. Das Exempel (<hi rendition="#aq">aa</hi>) wird eben<lb/>
&#x017F;o abgefertiget, wie das bey (<hi rendition="#aq">a</hi>). Bey (<hi rendition="#aq">b</hi>) nimmt man entweder &#xFFFC;<lb/>
zur er&#x017F;ten Grundnote, und &#xFFFC; zur zweyten; oder man lä&#x017F;&#x017F;et den Vor-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;chlag</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[194/0204] Fünf und zwanzigſtes Capitel. [Abbildung] §. 8. Auſſer dieſen Vorſchlägen in der Secunde ſind meh- rere betrachtungs werth. In folgenden Exempeln wird der Septi- menaccord durch Vorſchläge aufgehalten. Bey (a) kann man den Vorſchlag entweder mit ſpielen, wie es die Bezifferung über dem Syſtem, welche bloß die Grundnoten angehet, erfordert: oder man wählet die gleich hinterher folgende Ausführung. Das Aushalten mit der falſchen Quinte und Terz bey der letztern Be- gleitung läßt der Hauptſtimme die Freyheit, ihren Vorſchlag mit dem gehörigen Affect vorzutragen. Das Exempel (aa) wird eben ſo abgefertiget, wie das bey (a). Bey (b) nimmt man entweder  zur erſten Grundnote, und  zur zweyten; oder man läſſet den Vor- ſchlag

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bach_versuch02_1762
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bach_versuch02_1762/204
Zitationshilfe: Bach, Carl Philipp Emanuel: Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen. Bd. 2. Berlin, 1762, S. 194. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bach_versuch02_1762/204>, abgerufen am 21.09.2020.