Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bacmeister, Lucas: Leichpredigt [...] Tessen Von Parsow. Rostock, 1614.

Bild:
<< vorherige Seite

wir müssen den kleinen Kinderlein gleich werden. 1. Jn
Christlicher Auffrichtigkeit vnd Gleubiger einfalt. 2. Jn
wahrer Demuth. 3. Jn Sanfftmuth. 4. Jm Gehor-
samb/ etc.

De Persona defuncti.

WAs nun die kegenwertige Leiche/ den Weilandt Edlen
Gestrengen/ vnd Ehrnvesten/ Tessen von Parsow/
Fürstlichen Meckelnburgischen bestalten Obristen vnd
geheimen Rath/ auff Parsow vnd Vpall Erbgesessen/ belangen
thut/ weil es ein alter wolhergebrachter gebrauch/ daß fürneh-
mer Leute nach jhrem Ableben/ in offentlichen Versamblungen
rümlich gedacht wird/ vnd von dem verstorbenen Herrn Obristen
mit warheit wol kan gesagt werden/ daß jhn der liebe GOtt mit
sonderlichen grossen Gaben gezieret/ so wollen wir auch dem
löblichen gebrauch nach/ sein Herkommen/ Leben vnd Wandel/
ein weinig nach dieser zeit gelegenheit berüren.

Vnd zwar sein Adeliches Herkommen betreffend/ ist vnnö-
tig solchs von weitem her zu deducieren vnd zu wiederholen/ denn
daß ist nicht der rechte Adel/ der allein von vielen Jahren her kan
gerechnet werden/ sondern Nobilis est ille, quem nobilitat sua,
Virtus
, daß ist ein rechter Eddelmann/ der durch sein Tugendt
Geadelt vnd berühmet ist:
Wie den von weiland dem Herrn
Obristen recht wol kan gesagt werden.

Er ist zwar Anno 1572. den 27. Februarij von Adelichen
Eltern/ als dem auch weiland Edlen/ Gestrengen vnd Ernvesten
Tessen von Parsow/ zu Parsow/ Fürstlichen Pommeri-
schen Landrath vnd Obereinnehmern/ vnd von der Edlen vnd
vieltugentsamen Frawen/ Anna von Damitzen zur Welt
gebohren: Er hat aber/ hievon allein Ehr vnd ruhm bey der
Welt zu haben/ nicht genug geachtet/ wie sonsten heutiges

Tags

wir muͤſſen den kleinen Kinderlein gleich werden. 1. Jn
Chriſtlicher Auffrichtigkeit vnd Gleubiger einfalt. 2. Jn
wahrer Demuth. 3. Jn Sanfftmuth. 4. Jm Gehor-
ſamb/ etc.

De Perſona defuncti.

WAs nun die kegenwertige Leiche/ den Weilandt Edlen
Geſtrengen/ vnd Ehrnveſten/ Teſſen von Parſow/
Fuͤrſtlichen Meckelnburgiſchen beſtalten Obriſten vnd
geheimen Rath/ auff Parſow vnd Vpall Erbgeſeſſen/ belangen
thut/ weil es ein alter wolhergebrachter gebrauch/ daß fuͤrneh-
mer Leute nach jhrem Ableben/ in offentlichen Verſamblungen
ruͤmlich gedacht wird/ vñ von dem verſtorbenen Herrn Obriſten
mit warheit wol kan geſagt werden/ daß jhn der liebe GOtt mit
ſonderlichen groſſen Gaben gezieret/ ſo wollen wir auch dem
loͤblichen gebrauch nach/ ſein Herkommen/ Leben vnd Wandel/
ein weinig nach dieſer zeit gelegenheit beruͤren.

Vnd zwar ſein Adeliches Herkommen betreffend/ iſt vnnoͤ-
tig ſolchs von weitem her zu deducieren vnd zu wiederholen/ denn
daß iſt nicht der rechte Adel/ der allein von vielen Jahren her kan
gerechnet werden/ ſondern Nobilis est ille, quem nobilitat ſua,
Virtus
, daß iſt ein rechter Eddelmann/ der durch ſein Tugendt
Geadelt vnd beruͤhmet iſt:
Wie den von weiland dem Herrn
Obriſten recht wol kan geſagt werden.

Er iſt zwar Anno 1572. den 27. Februarij von Adelichen
Eltern/ als dem auch weiland Edlen/ Geſtrengen vnd Ernveſten
Teſſen von Parſow/ zu Parſow/ Fuͤrſtlichen Pommeri-
ſchen Landrath vnd Obereinnehmern/ vnd von der Edlen vnd
vieltugentſamen Frawen/ Anna von Damitzen zur Welt
gebohren: Er hat aber/ hievon allein Ehr vnd ruhm bey der
Welt zu haben/ nicht genug geachtet/ wie ſonſten heutiges

Tags
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0036"/>
wir mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en den kleinen Kinderlein gleich werden. 1. Jn<lb/>
Chri&#x017F;tlicher Auffrichtigkeit vnd Gleubiger einfalt. 2. Jn<lb/>
wahrer Demuth. 3. Jn Sanfftmuth. 4. Jm Gehor-<lb/>
&#x017F;amb/ etc.</p><lb/>
        </div>
      </div>
      <div type="fsPersonalia" n="1">
        <head>
          <foreign xml:lang="lat"> <hi rendition="#aq">De Per&#x017F;ona defuncti.</hi> </foreign>
        </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>As nun die kegenwertige Leiche/ den Weilandt Edlen<lb/>
Ge&#x017F;trengen/ vnd Ehrnve&#x017F;ten/ <hi rendition="#fr">Te&#x017F;&#x017F;en von Par&#x017F;ow/</hi><lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Meckelnburgi&#x017F;chen be&#x017F;talten Obri&#x017F;ten vnd<lb/>
geheimen Rath/ auff Par&#x017F;ow vnd Vpall Erbge&#x017F;e&#x017F;&#x017F;en/ belangen<lb/>
thut/ weil es ein alter wolhergebrachter gebrauch/ daß fu&#x0364;rneh-<lb/>
mer Leute nach jhrem Ableben/ in offentlichen Ver&#x017F;amblungen<lb/>
ru&#x0364;mlich gedacht wird/ vn&#x0303; von dem ver&#x017F;torbenen Herrn Obri&#x017F;ten<lb/>
mit warheit wol kan ge&#x017F;agt werden/ daß jhn der liebe GOtt mit<lb/>
&#x017F;onderlichen gro&#x017F;&#x017F;en Gaben gezieret/ &#x017F;o wollen wir auch dem<lb/>
lo&#x0364;blichen gebrauch nach/ &#x017F;ein Herkommen/ Leben vnd Wandel/<lb/>
ein weinig nach die&#x017F;er zeit gelegenheit beru&#x0364;ren.</p><lb/>
        <p>Vnd zwar &#x017F;ein Adeliches Herkommen betreffend/ i&#x017F;t vnno&#x0364;-<lb/>
tig &#x017F;olchs von weitem her zu deducieren vnd zu wiederholen/ denn<lb/>
daß i&#x017F;t nicht der rechte Adel/ der allein von vielen Jahren her kan<lb/>
gerechnet werden/ &#x017F;ondern <cit corresp="#cit20b" xml:id="cit20a"><quote><foreign xml:lang="lat"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Nobilis est ille, quem nobilitat &#x017F;ua,<lb/>
Virtus</hi></hi></foreign></quote></cit>, <cit corresp="#cit20a" xml:id="cit20b"><quote type="translation">daß i&#x017F;t ein rechter Eddelmann/ der durch &#x017F;ein Tugendt<lb/>
Geadelt vnd beru&#x0364;hmet i&#x017F;t:</quote></cit> Wie den von weiland dem Herrn<lb/>
Obri&#x017F;ten recht wol kan ge&#x017F;agt werden.</p><lb/>
        <p>Er i&#x017F;t zwar Anno 1572. den 27. Februarij von Adelichen<lb/>
Eltern/ als dem auch weiland Edlen/ Ge&#x017F;trengen vnd Ernve&#x017F;ten<lb/><hi rendition="#fr">Te&#x017F;&#x017F;en von Par&#x017F;ow/</hi> zu Par&#x017F;ow/ Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Pommeri-<lb/>
&#x017F;chen Landrath vnd <choice><sic>Obereinnnetzmern</sic><corr>Obereinnehmern</corr></choice>/ vnd von der Edlen vnd<lb/>
vieltugent&#x017F;amen Frawen/ <hi rendition="#fr">Anna von Damitzen</hi> zur Welt<lb/>
gebohren: Er hat aber/ hievon allein Ehr vnd ruhm bey der<lb/>
Welt zu haben/ nicht genug geachtet/ wie &#x017F;on&#x017F;ten heutiges<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">Tags</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0036] wir muͤſſen den kleinen Kinderlein gleich werden. 1. Jn Chriſtlicher Auffrichtigkeit vnd Gleubiger einfalt. 2. Jn wahrer Demuth. 3. Jn Sanfftmuth. 4. Jm Gehor- ſamb/ etc. De Perſona defuncti. WAs nun die kegenwertige Leiche/ den Weilandt Edlen Geſtrengen/ vnd Ehrnveſten/ Teſſen von Parſow/ Fuͤrſtlichen Meckelnburgiſchen beſtalten Obriſten vnd geheimen Rath/ auff Parſow vnd Vpall Erbgeſeſſen/ belangen thut/ weil es ein alter wolhergebrachter gebrauch/ daß fuͤrneh- mer Leute nach jhrem Ableben/ in offentlichen Verſamblungen ruͤmlich gedacht wird/ vñ von dem verſtorbenen Herrn Obriſten mit warheit wol kan geſagt werden/ daß jhn der liebe GOtt mit ſonderlichen groſſen Gaben gezieret/ ſo wollen wir auch dem loͤblichen gebrauch nach/ ſein Herkommen/ Leben vnd Wandel/ ein weinig nach dieſer zeit gelegenheit beruͤren. Vnd zwar ſein Adeliches Herkommen betreffend/ iſt vnnoͤ- tig ſolchs von weitem her zu deducieren vnd zu wiederholen/ denn daß iſt nicht der rechte Adel/ der allein von vielen Jahren her kan gerechnet werden/ ſondern Nobilis est ille, quem nobilitat ſua, Virtus, daß iſt ein rechter Eddelmann/ der durch ſein Tugendt Geadelt vnd beruͤhmet iſt: Wie den von weiland dem Herrn Obriſten recht wol kan geſagt werden. Er iſt zwar Anno 1572. den 27. Februarij von Adelichen Eltern/ als dem auch weiland Edlen/ Geſtrengen vnd Ernveſten Teſſen von Parſow/ zu Parſow/ Fuͤrſtlichen Pommeri- ſchen Landrath vnd Obereinnehmern/ vnd von der Edlen vnd vieltugentſamen Frawen/ Anna von Damitzen zur Welt gebohren: Er hat aber/ hievon allein Ehr vnd ruhm bey der Welt zu haben/ nicht genug geachtet/ wie ſonſten heutiges Tags

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Conny Wobst, Sophia Zeil: Erstellung der Transkription nach DTA-Richtlinien (2013-02-04T13:18:00Z)

Weitere Informationen:

  • Nach den Richtlinien des Deutschen Textarchivs (DTA) transkribiert und ausgezeichnet.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bacmeister_predigt_1614
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bacmeister_predigt_1614/36
Zitationshilfe: Bacmeister, Lucas: Leichpredigt [...] Tessen Von Parsow. Rostock, 1614, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bacmeister_predigt_1614/36>, abgerufen am 06.08.2020.