Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Beck, Ludwig: Die Geschichte des Eisens. Bd. 5: Das XIX. Jahrhundert von 1860 bis zum Schluss. Braunschweig, 1903.

Bild:
<< vorherige Seite

Norwegen.
gedehnte Eisenerzlager. Eine andere hoffnungsvolle Aussicht gewähren
die zahlreichen Gefälle, die, in elektrische Kraft umgewandelt, der
Eisenindustrie nutzbar gemacht werden können.

Einer kürzlich erschienenen geschichtlichen Studie von Otto
Vogel
, "Norwegen als Eisen erzeugendes Land" 1), entnehmen wir
nachfolgende statistische Zahlen, die den Rückgang der Eisenerzeugung
und die Zunahme des Bedarfes und der Einfuhr beleuchten:

[Tabelle]

Einfuhr in Tonnen.

[Tabelle]

Ausfuhr in Tonnen.

[Tabelle]
1) Stahl und Eisen 1900, S. 1138.

Norwegen.
gedehnte Eisenerzlager. Eine andere hoffnungsvolle Aussicht gewähren
die zahlreichen Gefälle, die, in elektrische Kraft umgewandelt, der
Eisenindustrie nutzbar gemacht werden können.

Einer kürzlich erschienenen geschichtlichen Studie von Otto
Vogel
, „Norwegen als Eisen erzeugendes Land“ 1), entnehmen wir
nachfolgende statistische Zahlen, die den Rückgang der Eisenerzeugung
und die Zunahme des Bedarfes und der Einfuhr beleuchten:

[Tabelle]

Einfuhr in Tonnen.

[Tabelle]

Ausfuhr in Tonnen.

[Tabelle]
1) Stahl und Eisen 1900, S. 1138.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f1280" n="1264"/><fw place="top" type="header">Norwegen.</fw><lb/>
gedehnte Eisenerzlager. Eine andere hoffnungsvolle Aussicht gewähren<lb/>
die zahlreichen Gefälle, die, in elektrische Kraft umgewandelt, der<lb/>
Eisenindustrie nutzbar gemacht werden können.</p><lb/>
          <p>Einer kürzlich erschienenen geschichtlichen Studie von <hi rendition="#g">Otto<lb/>
Vogel</hi>, &#x201E;Norwegen als Eisen erzeugendes Land&#x201C; <note place="foot" n="1)">Stahl und Eisen 1900, S. 1138.</note>, entnehmen wir<lb/>
nachfolgende statistische Zahlen, die den Rückgang der Eisenerzeugung<lb/>
und die Zunahme des Bedarfes und der Einfuhr beleuchten:</p><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell/>
            </row>
          </table>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Einfuhr in Tonnen</hi>.</hi> </p><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell/>
            </row>
          </table>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Ausfuhr in Tonnen</hi>.</hi> </p><lb/>
          <table>
            <row>
              <cell/>
            </row>
          </table>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[1264/1280] Norwegen. gedehnte Eisenerzlager. Eine andere hoffnungsvolle Aussicht gewähren die zahlreichen Gefälle, die, in elektrische Kraft umgewandelt, der Eisenindustrie nutzbar gemacht werden können. Einer kürzlich erschienenen geschichtlichen Studie von Otto Vogel, „Norwegen als Eisen erzeugendes Land“ 1), entnehmen wir nachfolgende statistische Zahlen, die den Rückgang der Eisenerzeugung und die Zunahme des Bedarfes und der Einfuhr beleuchten: Einfuhr in Tonnen. Ausfuhr in Tonnen. 1) Stahl und Eisen 1900, S. 1138.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/beck_eisen05_1903
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/beck_eisen05_1903/1280
Zitationshilfe: Beck, Ludwig: Die Geschichte des Eisens. Bd. 5: Das XIX. Jahrhundert von 1860 bis zum Schluss. Braunschweig, 1903, S. 1264. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/beck_eisen05_1903/1280>, abgerufen am 23.11.2020.