Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Botanischer Teil. Hrsg. v. Albert Berg. Berlin: Decker, 1867.

Bild:
<< vorherige Seite
ANHANG.


Ich schliesse hier eine kurze Aufzählung der Wasserpflanzen
aus anderen Abtheilungen des Pflanzenreichs an, welche mein Sohn
von der Reise mitgebracht hat.

a) Süsswasserpflanzen.
Characeen.

Die Bestimmung derselben, so wie der Najas-Arten, verdanke
ich Herrn Prof. A. Braun in Berlin.

Nitella pseudoflabellata A. Br. Im westlichen Borneo bei Lumar.

-- polyglochin var. Zollingeri A. Br. Ebenda bei Bengkajang.

-- eine mit N. flexilis verwandte Art. Ebenda.

Chara Ceylanica Willd. Ceylon bei Pointe d. Galle.

Rhizopteriden.

Salvinia natans L. Japan bei Yokohama.

Azolla sp. Java, in einem künstlichen Teich der "Wasserburg"
bei Djokjakarta.

-- sp. Rio Janeiro, in einem Teich des botanischen Gartens zu
Botafogo.

Monocotyledonen.

Pistia stratiotes L. Sumatra, im Flusse Musi bei Palembang
treibend, stellenweise in grosser Menge; sehr häufig im
Pasigfluss oberhalb Manila.

-- sp.? Siam, in sumpfigen Gräben bei Bangkok.

Najas falciculata A. Br. (Journal of botany 1864). Philippinen,
in der Laguna del Bai oberhalb Manila.

-- minor var. Indica A. Br. l. c. (Caulinia Indica Willd.). Timor
bei Kupang.

-- graminea Del. Ceylon bei Pointe de Galle.

Wolffia arrhiza Wimm. Bei Manila.


ANHANG.


Ich schliesse hier eine kurze Aufzählung der Wasserpflanzen
aus anderen Abtheilungen des Pflanzenreichs an, welche mein Sohn
von der Reise mitgebracht hat.

a) Süsswasserpflanzen.
Characeen.

Die Bestimmung derselben, so wie der Najas-Arten, verdanke
ich Herrn Prof. A. Braun in Berlin.

Nitella pseudoflabellata A. Br. Im westlichen Borneo bei Lumar.

— polyglochin var. Zollingeri A. Br. Ebenda bei Bengkajang.

— eine mit N. flexilis verwandte Art. Ebenda.

Chara Ceylanica Willd. Ceylon bei Pointe d. Galle.

Rhizopteriden.

Salvinia natans L. Japan bei Yokohama.

Azolla sp. Java, in einem künstlichen Teich der »Wasserburg«
bei Djokjakarta.

— sp. Rio Janeiro, in einem Teich des botanischen Gartens zu
Botafogo.

Monocotyledonen.

Pistia stratiotes L. Sumatra, im Flusse Musi bei Palembang
treibend, stellenweise in grosser Menge; sehr häufig im
Pasigfluss oberhalb Manila.

— sp.? Siam, in sumpfigen Gräben bei Bangkok.

Najas falciculata A. Br. (Journal of botany 1864). Philippinen,
in der Laguna del Bai oberhalb Manila.

— minor var. Indica A. Br. l. c. (Caulinia Indica Willd.). Timor
bei Kupang.

— graminea Del. Ceylon bei Pointe de Galle.

Wolffia arrhiza Wimm. Bei Manila.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0153" n="[143]"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">ANHANG</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p>Ich schliesse hier eine kurze Aufzählung der Wasserpflanzen<lb/>
aus anderen Abtheilungen des Pflanzenreichs an, welche mein Sohn<lb/>
von der Reise mitgebracht hat.</p><lb/>
        <div n="2">
          <head>a) Süsswasserpflanzen.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Characeen</hi>.</head><lb/>
            <p>Die Bestimmung derselben, so wie der Najas-Arten, verdanke<lb/>
ich Herrn Prof. A. Braun in Berlin.</p><lb/>
            <p>Nitella pseudoflabellata A. Br. Im westlichen Borneo bei Lumar.</p><lb/>
            <p>&#x2014; polyglochin var. Zollingeri A. Br. Ebenda bei Bengkajang.</p><lb/>
            <p>&#x2014; eine mit N. flexilis verwandte Art. Ebenda.</p><lb/>
            <p>Chara Ceylanica Willd. Ceylon bei Pointe d. Galle.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Rhizopteriden</hi>.</head><lb/>
            <p>Salvinia natans L. Japan bei Yokohama.</p><lb/>
            <p>Azolla sp. Java, in einem künstlichen Teich der »Wasserburg«<lb/>
bei Djokjakarta.</p><lb/>
            <p>&#x2014; sp. Rio Janeiro, in einem Teich des botanischen Gartens zu<lb/>
Botafogo.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head><hi rendition="#g">Monocotyledonen</hi>.</head><lb/>
            <p>Pistia stratiotes L. Sumatra, im Flusse Musi bei Palembang<lb/>
treibend, stellenweise in grosser Menge; sehr häufig im<lb/>
Pasigfluss oberhalb Manila.</p><lb/>
            <p>&#x2014; sp.? Siam, in sumpfigen Gräben bei Bangkok.</p><lb/>
            <p>Najas falciculata A. Br. (Journal of botany 1864). Philippinen,<lb/>
in der Laguna del Bai oberhalb Manila.</p><lb/>
            <p>&#x2014; minor var. Indica A. Br. l. c. (Caulinia Indica Willd.). Timor<lb/>
bei Kupang.</p><lb/>
            <p>&#x2014; graminea Del. Ceylon bei Pointe de Galle.</p><lb/>
            <p>Wolffia arrhiza Wimm. Bei Manila.</p><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[143]/0153] ANHANG. Ich schliesse hier eine kurze Aufzählung der Wasserpflanzen aus anderen Abtheilungen des Pflanzenreichs an, welche mein Sohn von der Reise mitgebracht hat. a) Süsswasserpflanzen. Characeen. Die Bestimmung derselben, so wie der Najas-Arten, verdanke ich Herrn Prof. A. Braun in Berlin. Nitella pseudoflabellata A. Br. Im westlichen Borneo bei Lumar. — polyglochin var. Zollingeri A. Br. Ebenda bei Bengkajang. — eine mit N. flexilis verwandte Art. Ebenda. Chara Ceylanica Willd. Ceylon bei Pointe d. Galle. Rhizopteriden. Salvinia natans L. Japan bei Yokohama. Azolla sp. Java, in einem künstlichen Teich der »Wasserburg« bei Djokjakarta. — sp. Rio Janeiro, in einem Teich des botanischen Gartens zu Botafogo. Monocotyledonen. Pistia stratiotes L. Sumatra, im Flusse Musi bei Palembang treibend, stellenweise in grosser Menge; sehr häufig im Pasigfluss oberhalb Manila. — sp.? Siam, in sumpfigen Gräben bei Bangkok. Najas falciculata A. Br. (Journal of botany 1864). Philippinen, in der Laguna del Bai oberhalb Manila. — minor var. Indica A. Br. l. c. (Caulinia Indica Willd.). Timor bei Kupang. — graminea Del. Ceylon bei Pointe de Galle. Wolffia arrhiza Wimm. Bei Manila.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienbotanik_1866
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienbotanik_1866/153
Zitationshilfe: Die preussische Expedition nach Ost-Asien. Nach amtlichen Quellen. Botanischer Teil. Hrsg. v. Albert Berg. Berlin: Decker, 1867, S. [143]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/berg_ostasienbotanik_1866/153>, abgerufen am 16.07.2018.