Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite
Gebet um treue/ und wider etc.
3
Gebet um treue/ und wider
falsche Lehrer.

OJEsu du getreuer Hoherpriester/
Hirt und Ertzbischof unsrer See-
len! wir bitten dich sende uns treue
Hirten und Lehrer/ die uns zur gesunden
Weide deines H. Worts führen; die uns
den Weg gen Himmel zeigen/ und selben
vorgehen/ zu gleich recht lehren und leben.
Ziere deinen geistlichen Himmel mit Ster-
nen: die uns/ wie dorten einer die Weißen
aus Morgenland/ zu dir weisen und füh-
ren. Mache sie/ wie deine Apostel/ mit
feurigen Zungen reden/ und gleich dem
Menschen-Fischer Petro/ eine große Män-
ge der Seelen in dein Netze ziehen.
(i)

2 Regiere sie durch deinen heiligen
Geist/ daß sie bedenken/ Christum lieb ha-
ben/ sey bässer/ dann alles Wissen. Ma-
che sie getrost ruffen und nicht schonen:
weil du des Sünders-Blut wirst von ih-
ren Händen fordern. Mache sie leben/
wie sie lehren/ und der Gemeine vorleuch-
ten. Pflanze durch sie dein Reich/ und
deinen geistlichen Himmel auf Erden.

Ma-
(i) Ap. G. 2. v. 3. 41.
Gebet um treue/ und wider ꝛc.
3
Gebet um treue/ und wider
falſche Lehrer.

OJEſu du getreuer Hoherprieſter/
Hirt und Ertzbiſchof unſrer See-
len! wir bitten dich ſende uns treue
Hirten und Lehrer/ die uns zur geſunden
Weide deines H. Worts fuͤhren; die uns
den Weg gen Himmel zeigen/ und ſelben
vorgehen/ zu gleich recht lehren und leben.
Ziere deinen geiſtlichen Himmel mit Ster-
nen: die uns/ wie dorten einer die Weißen
aus Morgenland/ zu dir weiſen und fuͤh-
ren. Mache ſie/ wie deine Apoſtel/ mit
feurigen Zungen reden/ und gleich dem
Menſchen-Fiſcher Petro/ eine große Maͤn-
ge der Seelen in dein Netze ziehen.
(i)

2 Regiere ſie durch deinen heiligen
Geiſt/ daß ſie bedenken/ Chriſtum lieb ha-
ben/ ſey baͤſſer/ dann alles Wiſſen. Ma-
che ſie getroſt ruffen und nicht ſchonen:
weil du des Suͤnders-Blut wirſt von ih-
ren Haͤnden fordern. Mache ſie leben/
wie ſie lehren/ und der Gemeine vorleuch-
ten. Pflanze durch ſie dein Reich/ und
deinen geiſtlichen Himmel auf Erden.

Ma-
(i) Ap. G. 2. v. 3. 41.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0327" n="299"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Gebet um treue/ und wider &#xA75B;c.</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">3<lb/>
Gebet um treue/ und wider<lb/>
fal&#x017F;che Lehrer.</hi> </head><lb/>
            <p> <hi rendition="#in">O</hi> <hi rendition="#fr">JE&#x017F;u du getreuer Hoherprie&#x017F;ter/<lb/>
Hirt und Ertzbi&#x017F;chof un&#x017F;rer See-<lb/>
len! wir bitten dich &#x017F;ende uns treue<lb/>
Hirten und Lehrer/ die uns zur ge&#x017F;unden<lb/>
Weide deines H. Worts fu&#x0364;hren; die uns<lb/>
den Weg gen Himmel zeigen/ und &#x017F;elben<lb/>
vorgehen/ zu gleich recht lehren und leben.<lb/>
Ziere deinen gei&#x017F;tlichen Himmel mit Ster-<lb/>
nen: die uns/ wie dorten einer die Weißen<lb/>
aus Morgenland/ zu dir wei&#x017F;en und fu&#x0364;h-<lb/>
ren. Mache &#x017F;ie/ wie deine Apo&#x017F;tel/ mit<lb/>
feurigen Zungen reden/ und gleich dem<lb/>
Men&#x017F;chen-Fi&#x017F;cher Petro/ eine große Ma&#x0364;n-<lb/>
ge der Seelen in dein Netze ziehen.</hi> <note place="foot" n="(i)">Ap. G. 2. v. 3. 41.</note>
            </p><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr">2 Regiere &#x017F;ie durch deinen heiligen<lb/>
Gei&#x017F;t/ daß &#x017F;ie bedenken/ Chri&#x017F;tum lieb ha-<lb/>
ben/ &#x017F;ey ba&#x0364;&#x017F;&#x017F;er/ dann alles Wi&#x017F;&#x017F;en. Ma-<lb/>
che &#x017F;ie getro&#x017F;t ruffen und nicht &#x017F;chonen:<lb/>
weil du des Su&#x0364;nders-Blut wir&#x017F;t von ih-<lb/>
ren Ha&#x0364;nden fordern. Mache &#x017F;ie leben/<lb/>
wie &#x017F;ie lehren/ und der Gemeine vorleuch-<lb/>
ten. Pflanze durch &#x017F;ie dein Reich/ und<lb/>
deinen gei&#x017F;tlichen Himmel auf Erden.</hi><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Ma-</hi> </fw><lb/>
            </p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[299/0327] Gebet um treue/ und wider ꝛc. 3 Gebet um treue/ und wider falſche Lehrer. OJEſu du getreuer Hoherprieſter/ Hirt und Ertzbiſchof unſrer See- len! wir bitten dich ſende uns treue Hirten und Lehrer/ die uns zur geſunden Weide deines H. Worts fuͤhren; die uns den Weg gen Himmel zeigen/ und ſelben vorgehen/ zu gleich recht lehren und leben. Ziere deinen geiſtlichen Himmel mit Ster- nen: die uns/ wie dorten einer die Weißen aus Morgenland/ zu dir weiſen und fuͤh- ren. Mache ſie/ wie deine Apoſtel/ mit feurigen Zungen reden/ und gleich dem Menſchen-Fiſcher Petro/ eine große Maͤn- ge der Seelen in dein Netze ziehen. (i) 2 Regiere ſie durch deinen heiligen Geiſt/ daß ſie bedenken/ Chriſtum lieb ha- ben/ ſey baͤſſer/ dann alles Wiſſen. Ma- che ſie getroſt ruffen und nicht ſchonen: weil du des Suͤnders-Blut wirſt von ih- ren Haͤnden fordern. Mache ſie leben/ wie ſie lehren/ und der Gemeine vorleuch- ten. Pflanze durch ſie dein Reich/ und deinen geiſtlichen Himmel auf Erden. Ma- (i) Ap. G. 2. v. 3. 41.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/327
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 299. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/327>, abgerufen am 16.10.2019.