Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

Vom Gerippe der Säugethiere.
Menschen, doppelt. Meines Wissens
sind sie bey den Quadrupeden weit grösser
als beym Menschen, zumal bey den pe-
coribus
von auffallender Länge und Weite.
So auch im Hasengeschlecht *).

§. 16.

Besonders merkwürdig sind bey den
meisten pecoribus die an der Aussenseite
der Oberkiefer neben den Nasenbeinen
befindlichen grubenförmigen Eindrücke
von den aussen daran liegenden soge-
nannten sinibus sebaceis. -- Beym Ha-
sen, der auch hierin, so wie in so vie-
len andern Stücken seines Baues, eine
so auffallende Aehnlichkeit mit den
wiederkauenden Thieren jener Ordnung

zeigt,
*) Bey manchen, wie z. E. beym Löwen,
sind die Ausgänge dieser grossen Oeff-
nungen am Gaumen sogar beym lebendi-
gen
Thiere sehr sichtlich. -- s. J. El.
Ridinger
's Abbildung des zahmen Lö-
wen, der 1760. in Deutschland zu sehen
gewesen. gr. Fol.

Vom Gerippe der Säugethiere.
Menschen, doppelt. Meines Wissens
sind sie bey den Quadrupeden weit gröſser
als beym Menschen, zumal bey den pe-
coribus
von auffallender Länge und Weite.
So auch im Hasengeschlecht *).

§. 16.

Besonders merkwürdig sind bey den
meisten pecoribus die an der Auſsenseite
der Oberkiefer neben den Nasenbeinen
befindlichen grubenförmigen Eindrücke
von den auſsen daran liegenden soge-
nannten sinibus sebaceis. — Beym Ha-
sen, der auch hierin, so wie in so vie-
len andern Stücken seines Baues, eine
so auffallende Aehnlichkeit mit den
wiederkauenden Thieren jener Ordnung

zeigt,
*) Bey manchen, wie z. E. beym Löwen,
sind die Ausgänge dieser groſsen Oeff-
nungen am Gaumen sogar beym lebendi-
gen
Thiere sehr sichtlich. — s. J. El.
Ridinger
's Abbildung des zahmen Lö-
wen, der 1760. in Deutschland zu sehen
gewesen. gr. Fol.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0049" n="27"/><fw place="top" type="header">Vom Gerippe der Säugethiere.</fw><lb/>
Menschen, doppelt. Meines Wissens<lb/>
sind sie bey den Quadrupeden weit grö&#x017F;ser<lb/>
als beym Menschen, zumal bey den <hi rendition="#i">pe-<lb/>
coribus</hi> von auffallender Länge und Weite.<lb/>
So auch im Hasengeschlecht <note place="foot" n="*)">Bey manchen, wie z. E. beym Löwen,<lb/>
sind die Ausgänge dieser gro&#x017F;sen Oeff-<lb/>
nungen am Gaumen sogar beym <hi rendition="#i">lebendi-<lb/>
gen</hi> Thiere sehr sichtlich. &#x2014; s. J. <hi rendition="#k">El.<lb/>
Ridinger</hi>'s Abbildung des zahmen Lö-<lb/>
wen, der 1760. in Deutschland zu sehen<lb/>
gewesen. gr. Fol.</note>.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 16.</head><lb/>
            <p>Besonders merkwürdig sind bey den<lb/>
meisten <hi rendition="#i">pecoribus</hi> die an der Au&#x017F;senseite<lb/>
der Oberkiefer neben den Nasenbeinen<lb/>
befindlichen grubenförmigen Eindrücke<lb/>
von den au&#x017F;sen daran liegenden soge-<lb/>
nannten <hi rendition="#i">sinibus sebaceis.</hi> &#x2014; Beym Ha-<lb/>
sen, der auch hierin, so wie in so vie-<lb/>
len andern Stücken seines Baues, eine<lb/>
so auffallende Aehnlichkeit mit den<lb/>
wiederkauenden Thieren jener Ordnung<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">zeigt,</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0049] Vom Gerippe der Säugethiere. Menschen, doppelt. Meines Wissens sind sie bey den Quadrupeden weit gröſser als beym Menschen, zumal bey den pe- coribus von auffallender Länge und Weite. So auch im Hasengeschlecht *). §. 16. Besonders merkwürdig sind bey den meisten pecoribus die an der Auſsenseite der Oberkiefer neben den Nasenbeinen befindlichen grubenförmigen Eindrücke von den auſsen daran liegenden soge- nannten sinibus sebaceis. — Beym Ha- sen, der auch hierin, so wie in so vie- len andern Stücken seines Baues, eine so auffallende Aehnlichkeit mit den wiederkauenden Thieren jener Ordnung zeigt, *) Bey manchen, wie z. E. beym Löwen, sind die Ausgänge dieser groſsen Oeff- nungen am Gaumen sogar beym lebendi- gen Thiere sehr sichtlich. — s. J. El. Ridinger's Abbildung des zahmen Lö- wen, der 1760. in Deutschland zu sehen gewesen. gr. Fol.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/49
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/49>, abgerufen am 23.02.2019.