Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Anfangsgründe der Physiologie. (Übers. Joseph Eyerel). Wien, 1789.

Bild:
<< vorherige Seite

Jo. de Senac traite de la structure du coeur,
de son action, et de ses maladies. Ed. II. cu-
rante cl
. Portal Paris 1777. II. Vol. 4.

Rob. Perceval tentam. physiol. de corde. Edinb.
1780. 8.

§. 90.

Die Art aber, wie das Herz das Blut
wechselsweise aufnimmt, und forttreibt, ist fol-
gende. Das Blut strömt durch beyde Hohladern,
nämlich die obere (- T. I. a -) und die unte-
re (-b-), ferner aus der eigenen fleischigten
Substanz des Herzens durch die gemeinschaftliche,
mit einer Klappe versehene Mündung der Kranz-
adern in den vordern Blutbehälter (-c-), und
die angränzende Vorkammer (-d-), und so-
dann in die vordere Herzkammer (-e-).

a) Casp. Fr. Wolf. v. cl. de orificio venae coro-
nariae magnae in Act. acad. scient. Petropol.
an
. 1777. P. I.

Petr. Tabarrani in Atti di Siena Vol. VI.

§. 91.

Aus dieser vordern Herzkammer wird das'

Blut in die Lungenarterien (-f. g. h.-) getrie-
ben; aus denen es durch vier Venen (-i-) in
ihren gemeinschaftlichen Blutbehalter (-k-) und
die daran stossende hintere Vorkammer (-l-)
zurückfließt.

§. 92.

Aus dieser Vorkammer tritt sodann das
Blut in die hintere Herzkammer (-m-), aus
der es endlich durch die große Schlagader (-n

Jo. de Senac traité de la structure du coeur,
de son action, et de ses maladies. Ed. II. cu-
rante cl
. Portal Paris 1777. II. Vol. 4.

Rob. Perceval tentam. physiol. de corde. Edinb.
1780. 8.

§. 90.

Die Art aber, wie das Herz das Blut
wechselsweise aufnimmt, und forttreibt, ist fol-
gende. Das Blut strömt durch beyde Hohladern,
nämlich die obere (– T. I. a –) und die unte-
re (–b–), ferner aus der eigenen fleischigten
Substanz des Herzens durch die gemeinschaftliche,
mit einer Klappe versehene Mündung der Kranz-
adern in den vordern Blutbehälter (–c–), und
die angränzende Vorkammer (–d–), und so-
dann in die vordere Herzkammer (–e–).

a) Casp. Fr. Wolf. v. cl. de orificio venae coro-
nariae magnae in Act. acad. scient. Petropol.
an
. 1777. P. I.

Petr. Tabarrani in Atti di Siena Vol. VI.

§. 91.

Aus dieser vordern Herzkammer wird das'

Blut in die Lungenarterien (–f. g. h.–) getrie-
ben; aus denen es durch vier Venen (–i–) in
ihren gemeinschaftlichen Blutbehalter (–k–) und
die daran stossende hintere Vorkammer (–l–)
zurückfließt.

§. 92.

Aus dieser Vorkammer tritt sodann das
Blut in die hintere Herzkammer (–m–), aus
der es endlich durch die große Schlagader (–n

<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000071">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0073" xml:id="pb053_0001" n="53"/>
          <p rendition="#indent-2"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Jo. de Senac</hi></hi><hi rendition="#aq">traité de la structure du coeur</hi>,<lb/><hi rendition="#aq">de son action, et de ses maladies. Ed</hi>. II. <hi rendition="#aq">cu-<lb/>
rante cl</hi>. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Portal</hi></hi><hi rendition="#aq">Paris</hi> 1777. II. <hi rendition="#aq">Vol</hi>. 4.</p>
          <p rendition="#indent-2"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Rob. Perceval</hi></hi><hi rendition="#aq">tentam. physiol. de corde. Edinb</hi>.<lb/>
1780. 8.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">§. 90.</head><lb/>
          <p>Die Art aber, wie das Herz das Blut<lb/>
wechselsweise aufnimmt, und forttreibt, ist fol-<lb/>
gende. Das Blut strömt durch beyde Hohladern,<lb/>
nämlich die obere <hi rendition="#aq">(&#x2013; T.</hi> I. <hi rendition="#aq">a</hi> &#x2013;) und die unte-<lb/>
re (&#x2013;<hi rendition="#aq">b</hi>&#x2013;), ferner aus der eigenen fleischigten<lb/>
Substanz des Herzens durch die gemeinschaftliche,<lb/>
mit einer Klappe versehene Mündung der Kranz-<lb/>
adern in den vordern Blutbehälter (&#x2013;<hi rendition="#aq">c</hi>&#x2013;), und<lb/>
die angränzende Vorkammer (&#x2013;<hi rendition="#aq">d</hi>&#x2013;), und so-<lb/>
dann in die vordere Herzkammer (&#x2013;<hi rendition="#aq">e</hi>&#x2013;).</p>
          <p rendition="#indent-2"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">a) Casp. Fr. Wolf</hi></hi><hi rendition="#aq">. v. cl. de orificio venae coro-<lb/>
nariae magnae in Act. acad. scient. Petropol.<lb/>
an</hi>. 1777. <hi rendition="#aq">P</hi>. I.</p>
          <p rendition="#indent-2"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Petr. Tabarrani</hi></hi><hi rendition="#aq">in Atti di Siena Vol</hi>. VI.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">§. 91.</head><lb/>
          <p>Aus dieser vordern Herzkammer wird das'<lb/></p>
          <p>Blut in die Lungenarterien (&#x2013;<hi rendition="#aq">f. g. h.</hi>&#x2013;) getrie-<lb/>
ben; aus denen es durch vier Venen (&#x2013;<hi rendition="#aq">i</hi>&#x2013;) in<lb/>
ihren gemeinschaftlichen Blutbehalter (&#x2013;<hi rendition="#aq">k</hi>&#x2013;) und<lb/>
die daran stossende hintere Vorkammer (&#x2013;<hi rendition="#aq">l</hi>&#x2013;)<lb/>
zurückfließt.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">§. 92.</head><lb/>
          <p>Aus dieser Vorkammer tritt sodann das<lb/>
Blut in die hintere Herzkammer (&#x2013;<hi rendition="#aq">m</hi>&#x2013;), aus<lb/>
der es endlich durch die große Schlagader (&#x2013;<hi rendition="#aq">n<lb/></hi></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[53/0073] Jo. de Senac traité de la structure du coeur, de son action, et de ses maladies. Ed. II. cu- rante cl. Portal Paris 1777. II. Vol. 4. Rob. Perceval tentam. physiol. de corde. Edinb. 1780. 8. §. 90. Die Art aber, wie das Herz das Blut wechselsweise aufnimmt, und forttreibt, ist fol- gende. Das Blut strömt durch beyde Hohladern, nämlich die obere (– T. I. a –) und die unte- re (–b–), ferner aus der eigenen fleischigten Substanz des Herzens durch die gemeinschaftliche, mit einer Klappe versehene Mündung der Kranz- adern in den vordern Blutbehälter (–c–), und die angränzende Vorkammer (–d–), und so- dann in die vordere Herzkammer (–e–). a) Casp. Fr. Wolf. v. cl. de orificio venae coro- nariae magnae in Act. acad. scient. Petropol. an. 1777. P. I. Petr. Tabarrani in Atti di Siena Vol. VI. §. 91. Aus dieser vordern Herzkammer wird das' Blut in die Lungenarterien (–f. g. h.–) getrie- ben; aus denen es durch vier Venen (–i–) in ihren gemeinschaftlichen Blutbehalter (–k–) und die daran stossende hintere Vorkammer (–l–) zurückfließt. §. 92. Aus dieser Vorkammer tritt sodann das Blut in die hintere Herzkammer (–m–), aus der es endlich durch die große Schlagader (–n

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_physiologie_1789
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_physiologie_1789/73
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Anfangsgründe der Physiologie. (Übers. Joseph Eyerel). Wien, 1789, S. 53. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_physiologie_1789/73>, abgerufen am 28.05.2020.