Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833.

Bild:
<< vorherige Seite

Was ist denn das für eine Geschichte mit
dem Oehler, wovon die heutigen Blätter spre¬
chen? Lassen Sie mir doch durch *** über
die Sache genau berichten und der Wahrheit
gemäß. Es heißt, der Oehler habe schwören
müssen, daß er nie darüber sprechen wolle, aus
welchem Grunde er arretirt worden sey. Das
ist eines der teuflischen Mittel, welche deut¬
sche Regierungen seit fünfzehn Jahren oft an¬
gewendet, ihre verborgenen Missethaten mit
ewiger Nacht zu bedecken. Ein Thor und ein
pflichtvergessener Mensch, wer einen solchen
abgefolterten Eid hält. Es ist der Eid, zu
dem ein Räuber mit gezücktem Dolche uns
zwingt, daß wir seine Missethat nicht verra¬


Was iſt denn das fuͤr eine Geſchichte mit
dem Oehler, wovon die heutigen Blaͤtter ſpre¬
chen? Laſſen Sie mir doch durch *** uͤber
die Sache genau berichten und der Wahrheit
gemaͤß. Es heißt, der Oehler habe ſchwoͤren
muͤſſen, daß er nie daruͤber ſprechen wolle, aus
welchem Grunde er arretirt worden ſey. Das
iſt eines der teufliſchen Mittel, welche deut¬
ſche Regierungen ſeit fuͤnfzehn Jahren oft an¬
gewendet, ihre verborgenen Miſſethaten mit
ewiger Nacht zu bedecken. Ein Thor und ein
pflichtvergeſſener Menſch, wer einen ſolchen
abgefolterten Eid haͤlt. Es iſt der Eid, zu
dem ein Raͤuber mit gezuͤcktem Dolche uns
zwingt, daß wir ſeine Miſſethat nicht verra¬

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0293" n="279"/>
        <div>
          <dateline> <hi rendition="#right">Freitag den 16. December.</hi> </dateline><lb/>
          <p>Was i&#x017F;t denn das fu&#x0364;r eine Ge&#x017F;chichte mit<lb/>
dem Oehler, wovon die heutigen Bla&#x0364;tter &#x017F;pre¬<lb/>
chen? La&#x017F;&#x017F;en Sie mir doch durch *** u&#x0364;ber<lb/>
die Sache genau berichten und der Wahrheit<lb/>
gema&#x0364;ß. Es heißt, der Oehler habe &#x017F;chwo&#x0364;ren<lb/>
mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en, daß er nie daru&#x0364;ber &#x017F;prechen wolle, aus<lb/>
welchem Grunde er arretirt worden &#x017F;ey. Das<lb/>
i&#x017F;t eines der teufli&#x017F;chen Mittel, welche deut¬<lb/>
&#x017F;che Regierungen &#x017F;eit fu&#x0364;nfzehn Jahren oft an¬<lb/>
gewendet, ihre verborgenen Mi&#x017F;&#x017F;ethaten mit<lb/>
ewiger Nacht zu bedecken. Ein Thor und ein<lb/>
pflichtverge&#x017F;&#x017F;ener Men&#x017F;ch, wer einen &#x017F;olchen<lb/>
abgefolterten Eid ha&#x0364;lt. Es i&#x017F;t der Eid, zu<lb/>
dem ein Ra&#x0364;uber mit gezu&#x0364;cktem Dolche uns<lb/>
zwingt, daß wir &#x017F;eine Mi&#x017F;&#x017F;ethat nicht verra¬<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[279/0293] Freitag den 16. December. Was iſt denn das fuͤr eine Geſchichte mit dem Oehler, wovon die heutigen Blaͤtter ſpre¬ chen? Laſſen Sie mir doch durch *** uͤber die Sache genau berichten und der Wahrheit gemaͤß. Es heißt, der Oehler habe ſchwoͤren muͤſſen, daß er nie daruͤber ſprechen wolle, aus welchem Grunde er arretirt worden ſey. Das iſt eines der teufliſchen Mittel, welche deut¬ ſche Regierungen ſeit fuͤnfzehn Jahren oft an¬ gewendet, ihre verborgenen Miſſethaten mit ewiger Nacht zu bedecken. Ein Thor und ein pflichtvergeſſener Menſch, wer einen ſolchen abgefolterten Eid haͤlt. Es iſt der Eid, zu dem ein Raͤuber mit gezuͤcktem Dolche uns zwingt, daß wir ſeine Miſſethat nicht verra¬

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/293
Zitationshilfe: Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833, S. 279. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/293>, abgerufen am 13.08.2020.