Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 1. 6. Aufl. Leipzig, 1913.

Bild:
<< vorherige Seite


[Spaltenumbruch]

Bis
(Volksst.), 1888. - Johann Quast
(Volksst.), 1888. - Piepenreimers
(Volksst.), 1889. - Der Steuerbaas
(Volksst.), 1889. - Aalweber (Volksst.),
1890. - Ein singender Droschken-
kutscher (Volksst.), 1891. - Kirchhoff
(Volksst.), 1891. - Unser Hamburg
(D.); II, 1891. - Moderne Hamburger
(P.), 1892. - Hummel (Volksst.), 1892.
- Auf dem Monde (Schw.), 1892. -
Der Graf von Schauenburg (Histor.
Volksst.), 1892. - Therese Eggers in
Chicago (Ausstattungsst.), 1893. -
Pankoken (P.), 1893. - De Hambor-
ger Uhlenspegel (Lustige Döhntjes un
Rimels in plattd. Mdt.), 1895. - W.
Hostner (Volksst.), 1897. - Das Nest-
küken (Volksst.), 1899. - Der Schützen-
könig (Volksst.), 1899. - Der Lum-
penball (P.), 1899. - Unsere Vierlän-
der (P.), 1899. - Hein Puttfarken
(Volksst.), 1899. - Der Schuster von
St. Pauli (P.), 1901. - De Buer un
sien Kind (Schw.), 1901. - Vogeljette
(P.), 1901 u. m. a.

Bischoff, Joseph Eduard Kon-
rad,

pseud. Konrad von Bolan-
den
, wurde am 9. August 1828 zu
Niedergailbach in der Rheinpfalz ge-
boren, erhielt seinen ersten Unterricht
in der Lateinschule zu Blieskastel, kam
1841 in das Konvikt zu Speier und
bezog 1849 die Universität München,
um katholische Theologie zu studieren.
1852 in Speier zum Priester geweiht,
erhielt er hier eine Anstellung als Dom-
kaplan, wurde später Administrator
in Kirchheimbolanden, dann Pfarrer
in Börrstadt und 1859 in Berghausen
bei Speier. Jm Jahre 1857 trat er als
Romanschriftsteller auf, sich die Auf-
gabe stellend, "das Volk durch histo-
rische Romane und Novellen über die
Geschichtslügen aufzuklären". Seine
Romane zeigten aber eine so grelle
tendenziöse Färbung, daß sie sogar
von katholischer Seite streng getadelt
wurden und selbst der Bischof von
Speier dem Übereifrigen die Weisung
zugehen ließ, künftig das Schreiben zu
[Spaltenumbruch]

Bis
unterlassen. B. aber, durchdrungen
von d. Wichtigkeit seines novellistischen
Berufes, legte 1869 sein Amt nieder,
um sich ganz künstlerischen Studien
und schriftstellerischen Arbeiten hin-
geben zu können, und lebt, von Papst
Pius IX. mit der Würde eines päpst-
lichen Geh. Kammerherrn beehrt, nun-
mehr in Speier.

S:

Eine Brautfahrt
(Hist. R.), 1857. - Eberhard der Fal-
kensteiner (N.), 1857. - Franz von
Sickingen (R.), 1859. - Königin Berta
(Hist. R.), 1860. 4. A. 1906. - Bar-
barossa (Hist. R.); V, 1862. 4. A. 1906.
- Die Aufgeklärten (R.), 1864. -
Historische Novellen über Friedrich II.
von Preußen u. seine Zeit; IV, 1865
bis 1866. - Angela (Soz. R.), 1866.
3. A. 1903. - Gustav Adolf (Hist. R.);
IV, 1867-71. 3. A. 1880 (Jnhalt:
I.-II. Die Hochzeit zu Magdeburg. -
III. Die Pfaffengasse. - IV. Schweden-
trank.) - Die Schwarzen u. die Roten,
1868. - Fortschrittlich (Kulturhist. N.),
1870. - Raphael (N.), 1870. - Die
Unfehlbaren (N.), 6. A. 1871. - Die
Mageren u. die Fetten (E.), 1872. -
Canossa (Hist. R.); III, 1872-73. -
Russisch (E. f. d. Volk), 9. A. 1872. -
Die Staatsgefährlichen (E. f. d. Volk),
11. A. 1873. - Die Reichsfeinde (R.);
II, 1874. - Kelle und Kreuz (E. f. d.
Volk), 13. A. 1872. - Urdeutsch (Hist.
R.); II, 1875. - Der Pascha (E.), 1876.
- Der alte Gott (E.), 13. A. 1872. -
Bankrott (Hist. R.); III, 1877-78. -
Die Bartholomäusnacht (Hist. R.);
II, 1879. 2. A. 1904. - Altdeutsch
(Hist. R.); III, 1881. - Savonarola
(E.); II, 1882. - Neudeutsch (Kultur-
hist. E.), 1883. - Der Kreuzfahrer
(Hist. En.); III, 1885-87 (Jnhalt: Wie
man Kreuzfahrer wird. - Die Helden
von Nicäa u. Doryläum. - Die heilige
Lanze. - Am Libanon. - Triumph des
Kreuzes.) - Wider Kaiser und Reich
(Hist. R.), 1886. - Wambold (Hist.
R.); II, 1889. - Der Preßkaplan (E.),
1890. - Die Ultramontanen (R.); II,
1890. - Die Sozialen (E.), 1891. -

*


[Spaltenumbruch]

Biſ
(Volksſt.), 1888. – Johann Quaſt
(Volksſt.), 1888. – Piepenreimers
(Volksſt.), 1889. – Der Steuerbaas
(Volksſt.), 1889. – Aalweber (Volksſt.),
1890. – Ein ſingender Droſchken-
kutſcher (Volksſt.), 1891. – Kirchhoff
(Volksſt.), 1891. – Unſer Hamburg
(D.); II, 1891. – Moderne Hamburger
(P.), 1892. – Hummel (Volksſt.), 1892.
– Auf dem Monde (Schw.), 1892. –
Der Graf von Schauenburg (Hiſtor.
Volksſt.), 1892. – Thereſe Eggers in
Chicago (Ausſtattungsſt.), 1893. –
Pankoken (P.), 1893. – De Hambor-
ger Uhlenſpegel (Luſtige Döhntjes un
Rimels in plattd. Mdt.), 1895. – W.
Hoſtner (Volksſt.), 1897. – Das Neſt-
küken (Volksſt.), 1899. – Der Schützen-
könig (Volksſt.), 1899. – Der Lum-
penball (P.), 1899. – Unſere Vierlän-
der (P.), 1899. – Hein Puttfarken
(Volksſt.), 1899. – Der Schuſter von
St. Pauli (P.), 1901. – De Buer un
ſien Kind (Schw.), 1901. – Vogeljette
(P.), 1901 u. m. a.

Biſchoff, Joſeph Eduard Kon-
rad,

pſeud. Konrad von Bolan-
den
, wurde am 9. Auguſt 1828 zu
Niedergailbach in der Rheinpfalz ge-
boren, erhielt ſeinen erſten Unterricht
in der Lateinſchule zu Blieskaſtel, kam
1841 in das Konvikt zu Speier und
bezog 1849 die Univerſität München,
um katholiſche Theologie zu ſtudieren.
1852 in Speier zum Prieſter geweiht,
erhielt er hier eine Anſtellung als Dom-
kaplan, wurde ſpäter Adminiſtrator
in Kirchheimbolanden, dann Pfarrer
in Börrſtadt und 1859 in Berghauſen
bei Speier. Jm Jahre 1857 trat er als
Romanſchriftſteller auf, ſich die Auf-
gabe ſtellend, „das Volk durch hiſto-
riſche Romane und Novellen über die
Geſchichtslügen aufzuklären“. Seine
Romane zeigten aber eine ſo grelle
tendenziöſe Färbung, daß ſie ſogar
von katholiſcher Seite ſtreng getadelt
wurden und ſelbſt der Biſchof von
Speier dem Übereifrigen die Weiſung
zugehen ließ, künftig das Schreiben zu
[Spaltenumbruch]

Biſ
unterlaſſen. B. aber, durchdrungen
von d. Wichtigkeit ſeines novelliſtiſchen
Berufes, legte 1869 ſein Amt nieder,
um ſich ganz künſtleriſchen Studien
und ſchriftſtelleriſchen Arbeiten hin-
geben zu können, und lebt, von Papſt
Pius IX. mit der Würde eines päpſt-
lichen Geh. Kammerherrn beehrt, nun-
mehr in Speier.

S:

Eine Brautfahrt
(Hiſt. R.), 1857. – Eberhard der Fal-
kenſteiner (N.), 1857. – Franz von
Sickingen (R.), 1859. – Königin Berta
(Hiſt. R.), 1860. 4. A. 1906. – Bar-
baroſſa (Hiſt. R.); V, 1862. 4. A. 1906.
– Die Aufgeklärten (R.), 1864. –
Hiſtoriſche Novellen über Friedrich II.
von Preußen u. ſeine Zeit; IV, 1865
bis 1866. – Angela (Soz. R.), 1866.
3. A. 1903. – Guſtav Adolf (Hiſt. R.);
IV, 1867–71. 3. A. 1880 (Jnhalt:
I.–II. Die Hochzeit zu Magdeburg. –
III. Die Pfaffengaſſe. – IV. Schweden-
trank.) – Die Schwarzen u. die Roten,
1868. – Fortſchrittlich (Kulturhiſt. N.),
1870. – Raphael (N.), 1870. – Die
Unfehlbaren (N.), 6. A. 1871. – Die
Mageren u. die Fetten (E.), 1872. –
Canoſſa (Hiſt. R.); III, 1872–73. –
Ruſſiſch (E. f. d. Volk), 9. A. 1872. –
Die Staatsgefährlichen (E. f. d. Volk),
11. A. 1873. – Die Reichsfeinde (R.);
II, 1874. – Kelle und Kreuz (E. f. d.
Volk), 13. A. 1872. – Urdeutſch (Hiſt.
R.); II, 1875. – Der Paſcha (E.), 1876.
– Der alte Gott (E.), 13. A. 1872. –
Bankrott (Hiſt. R.); III, 1877–78. –
Die Bartholomäusnacht (Hiſt. R.);
II, 1879. 2. A. 1904. – Altdeutſch
(Hiſt. R.); III, 1881. – Savonarola
(E.); II, 1882. – Neudeutſch (Kultur-
hiſt. E.), 1883. – Der Kreuzfahrer
(Hiſt. En.); III, 1885–87 (Jnhalt: Wie
man Kreuzfahrer wird. – Die Helden
von Nicäa u. Doryläum. – Die heilige
Lanze. – Am Libanon. – Triumph des
Kreuzes.) – Wider Kaiſer und Reich
(Hiſt. R.), 1886. – Wambold (Hiſt.
R.); II, 1889. – Der Preßkaplan (E.),
1890. – Die Ultramontanen (R.); II,
1890. – Die Sozialen (E.), 1891. –

*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <div type="bibliography" n="2">
          <p><pb facs="#f0250" n="246"/><lb/><cb/><lb/>
<fw type="header" place="top"><hi rendition="#g">Bi&#x017F;</hi></fw><lb/>
(Volks&#x017F;t.), 1888. &#x2013; Johann Qua&#x017F;t<lb/>
(Volks&#x017F;t.), 1888. &#x2013; Piepenreimers<lb/>
(Volks&#x017F;t.), 1889. &#x2013; Der Steuerbaas<lb/>
(Volks&#x017F;t.), 1889. &#x2013; Aalweber (Volks&#x017F;t.),<lb/>
1890. &#x2013; Ein &#x017F;ingender Dro&#x017F;chken-<lb/>
kut&#x017F;cher (Volks&#x017F;t.), 1891. &#x2013; Kirchhoff<lb/>
(Volks&#x017F;t.), 1891. &#x2013; Un&#x017F;er Hamburg<lb/>
(D.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1891. &#x2013; Moderne Hamburger<lb/>
(P.), 1892. &#x2013; Hummel (Volks&#x017F;t.), 1892.<lb/>
&#x2013; Auf dem Monde (Schw.), 1892. &#x2013;<lb/>
Der Graf von Schauenburg (Hi&#x017F;tor.<lb/>
Volks&#x017F;t.), 1892. &#x2013; There&#x017F;e Eggers in<lb/>
Chicago (Aus&#x017F;tattungs&#x017F;t.), 1893. &#x2013;<lb/>
Pankoken (P.), 1893. &#x2013; De Hambor-<lb/>
ger Uhlen&#x017F;pegel (Lu&#x017F;tige Döhntjes un<lb/>
Rimels in plattd. Mdt.), 1895. &#x2013; W.<lb/>
Ho&#x017F;tner (Volks&#x017F;t.), 1897. &#x2013; Das Ne&#x017F;t-<lb/>
küken (Volks&#x017F;t.), 1899. &#x2013; Der Schützen-<lb/>
könig (Volks&#x017F;t.), 1899. &#x2013; Der Lum-<lb/>
penball (P.), 1899. &#x2013; Un&#x017F;ere Vierlän-<lb/>
der (P.), 1899. &#x2013; Hein Puttfarken<lb/>
(Volks&#x017F;t.), 1899. &#x2013; Der Schu&#x017F;ter von<lb/>
St. Pauli (P.), 1901. &#x2013; De Buer un<lb/>
&#x017F;ien Kind (Schw.), 1901. &#x2013; Vogeljette<lb/>
(P.), 1901 u. m. a.</p><lb/>
        </div>
      </div><lb/>
      <div type="index" n="1">
        <head><hi rendition="#b">Bi&#x017F;choff,</hi><hi rendition="#g">Jo&#x017F;eph</hi> Eduard Kon-<lb/>
rad,</head>
        <p> p&#x017F;eud. <hi rendition="#g">Konrad von Bolan-<lb/>
den</hi>, wurde am 9. Augu&#x017F;t 1828 zu<lb/>
Niedergailbach in der Rheinpfalz ge-<lb/>
boren, erhielt &#x017F;einen er&#x017F;ten Unterricht<lb/>
in der Latein&#x017F;chule zu Blieska&#x017F;tel, kam<lb/>
1841 in das Konvikt zu Speier und<lb/>
bezog 1849 die Univer&#x017F;ität München,<lb/>
um katholi&#x017F;che Theologie zu &#x017F;tudieren.<lb/>
1852 in Speier zum Prie&#x017F;ter geweiht,<lb/>
erhielt er hier eine An&#x017F;tellung als Dom-<lb/>
kaplan, wurde &#x017F;päter Admini&#x017F;trator<lb/>
in Kirchheimbolanden, dann Pfarrer<lb/>
in Börr&#x017F;tadt und 1859 in Berghau&#x017F;en<lb/>
bei Speier. Jm Jahre 1857 trat er als<lb/>
Roman&#x017F;chrift&#x017F;teller auf, &#x017F;ich die Auf-<lb/>
gabe &#x017F;tellend, &#x201E;das Volk durch hi&#x017F;to-<lb/>
ri&#x017F;che Romane und Novellen über die<lb/>
Ge&#x017F;chichtslügen aufzuklären&#x201C;. Seine<lb/>
Romane zeigten aber eine &#x017F;o grelle<lb/>
tendenziö&#x017F;e Färbung, daß &#x017F;ie &#x017F;ogar<lb/>
von katholi&#x017F;cher Seite &#x017F;treng getadelt<lb/>
wurden und &#x017F;elb&#x017F;t der Bi&#x017F;chof von<lb/>
Speier dem Übereifrigen die Wei&#x017F;ung<lb/>
zugehen ließ, künftig das Schreiben zu<lb/><cb/><lb/>
<fw type="header" place="top"><hi rendition="#g">Bi&#x017F;</hi></fw><lb/>
unterla&#x017F;&#x017F;en. B. aber, durchdrungen<lb/>
von d. Wichtigkeit &#x017F;eines novelli&#x017F;ti&#x017F;chen<lb/>
Berufes, legte 1869 &#x017F;ein Amt nieder,<lb/>
um &#x017F;ich ganz kün&#x017F;tleri&#x017F;chen Studien<lb/>
und &#x017F;chrift&#x017F;telleri&#x017F;chen Arbeiten hin-<lb/>
geben zu können, und lebt, von Pap&#x017F;t<lb/>
Pius <hi rendition="#aq">IX.</hi> mit der Würde eines päp&#x017F;t-<lb/>
lichen Geh. Kammerherrn beehrt, nun-<lb/>
mehr in Speier. </p><lb/>
        <div type="bibliography" n="2">
          <head> <hi rendition="#i">S:</hi> </head>
          <p> Eine Brautfahrt<lb/>
(Hi&#x017F;t. R.), 1857. &#x2013; Eberhard der Fal-<lb/>
ken&#x017F;teiner (N.), 1857. &#x2013; Franz von<lb/>
Sickingen (R.), 1859. &#x2013; Königin Berta<lb/>
(Hi&#x017F;t. R.), 1860. 4. A. 1906. &#x2013; Bar-<lb/>
baro&#x017F;&#x017F;a (Hi&#x017F;t. R.); <hi rendition="#aq">V,</hi> 1862. 4. A. 1906.<lb/>
&#x2013; Die Aufgeklärten (R.), 1864. &#x2013;<lb/>
Hi&#x017F;tori&#x017F;che Novellen über Friedrich <hi rendition="#aq">II.</hi><lb/>
von Preußen u. &#x017F;eine Zeit; <hi rendition="#aq">IV,</hi> 1865<lb/>
bis 1866. &#x2013; Angela (Soz. R.), 1866.<lb/>
3. A. 1903. &#x2013; Gu&#x017F;tav Adolf (Hi&#x017F;t. R.);<lb/><hi rendition="#aq">IV,</hi> 1867&#x2013;71. 3. A. 1880 (Jnhalt:<lb/><hi rendition="#aq">I.&#x2013;II.</hi> Die Hochzeit zu Magdeburg. &#x2013;<lb/><hi rendition="#aq">III.</hi> Die Pfaffenga&#x017F;&#x017F;e. &#x2013; <hi rendition="#aq">IV.</hi> Schweden-<lb/>
trank.) &#x2013; Die Schwarzen u. die Roten,<lb/>
1868. &#x2013; Fort&#x017F;chrittlich (Kulturhi&#x017F;t. N.),<lb/>
1870. &#x2013; Raphael (N.), 1870. &#x2013; Die<lb/>
Unfehlbaren (N.), 6. A. 1871. &#x2013; Die<lb/>
Mageren u. die Fetten (E.), 1872. &#x2013;<lb/>
Cano&#x017F;&#x017F;a (Hi&#x017F;t. R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1872&#x2013;73. &#x2013;<lb/>
Ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;ch (E. f. d. Volk), 9. A. 1872. &#x2013;<lb/>
Die Staatsgefährlichen (E. f. d. Volk),<lb/>
11. A. 1873. &#x2013; Die Reichsfeinde (R.);<lb/><hi rendition="#aq">II,</hi> 1874. &#x2013; Kelle und Kreuz (E. f. d.<lb/>
Volk), 13. A. 1872. &#x2013; Urdeut&#x017F;ch (Hi&#x017F;t.<lb/>
R.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1875. &#x2013; Der Pa&#x017F;cha (E.), 1876.<lb/>
&#x2013; Der alte Gott (E.), 13. A. 1872. &#x2013;<lb/>
Bankrott (Hi&#x017F;t. R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1877&#x2013;78. &#x2013;<lb/>
Die Bartholomäusnacht (Hi&#x017F;t. R.);<lb/><hi rendition="#aq">II,</hi> 1879. 2. A. 1904. &#x2013; Altdeut&#x017F;ch<lb/>
(Hi&#x017F;t. R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1881. &#x2013; Savonarola<lb/>
(E.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1882. &#x2013; Neudeut&#x017F;ch (Kultur-<lb/>
hi&#x017F;t. E.), 1883. &#x2013; Der Kreuzfahrer<lb/>
(Hi&#x017F;t. En.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1885&#x2013;87 (Jnhalt: Wie<lb/>
man Kreuzfahrer wird. &#x2013; Die Helden<lb/>
von Nicäa u. Doryläum. &#x2013; Die heilige<lb/>
Lanze. &#x2013; Am Libanon. &#x2013; Triumph des<lb/>
Kreuzes.) &#x2013; Wider Kai&#x017F;er und Reich<lb/>
(Hi&#x017F;t. R.), 1886. &#x2013; Wambold (Hi&#x017F;t.<lb/>
R.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1889. &#x2013; Der Preßkaplan (E.),<lb/>
1890. &#x2013; Die Ultramontanen (R.); <hi rendition="#aq">II,</hi><lb/>
1890. &#x2013; Die Sozialen (E.), 1891. &#x2013;<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">*</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[246/0250] Biſ Biſ (Volksſt.), 1888. – Johann Quaſt (Volksſt.), 1888. – Piepenreimers (Volksſt.), 1889. – Der Steuerbaas (Volksſt.), 1889. – Aalweber (Volksſt.), 1890. – Ein ſingender Droſchken- kutſcher (Volksſt.), 1891. – Kirchhoff (Volksſt.), 1891. – Unſer Hamburg (D.); II, 1891. – Moderne Hamburger (P.), 1892. – Hummel (Volksſt.), 1892. – Auf dem Monde (Schw.), 1892. – Der Graf von Schauenburg (Hiſtor. Volksſt.), 1892. – Thereſe Eggers in Chicago (Ausſtattungsſt.), 1893. – Pankoken (P.), 1893. – De Hambor- ger Uhlenſpegel (Luſtige Döhntjes un Rimels in plattd. Mdt.), 1895. – W. Hoſtner (Volksſt.), 1897. – Das Neſt- küken (Volksſt.), 1899. – Der Schützen- könig (Volksſt.), 1899. – Der Lum- penball (P.), 1899. – Unſere Vierlän- der (P.), 1899. – Hein Puttfarken (Volksſt.), 1899. – Der Schuſter von St. Pauli (P.), 1901. – De Buer un ſien Kind (Schw.), 1901. – Vogeljette (P.), 1901 u. m. a. Biſchoff, Joſeph Eduard Kon- rad, pſeud. Konrad von Bolan- den, wurde am 9. Auguſt 1828 zu Niedergailbach in der Rheinpfalz ge- boren, erhielt ſeinen erſten Unterricht in der Lateinſchule zu Blieskaſtel, kam 1841 in das Konvikt zu Speier und bezog 1849 die Univerſität München, um katholiſche Theologie zu ſtudieren. 1852 in Speier zum Prieſter geweiht, erhielt er hier eine Anſtellung als Dom- kaplan, wurde ſpäter Adminiſtrator in Kirchheimbolanden, dann Pfarrer in Börrſtadt und 1859 in Berghauſen bei Speier. Jm Jahre 1857 trat er als Romanſchriftſteller auf, ſich die Auf- gabe ſtellend, „das Volk durch hiſto- riſche Romane und Novellen über die Geſchichtslügen aufzuklären“. Seine Romane zeigten aber eine ſo grelle tendenziöſe Färbung, daß ſie ſogar von katholiſcher Seite ſtreng getadelt wurden und ſelbſt der Biſchof von Speier dem Übereifrigen die Weiſung zugehen ließ, künftig das Schreiben zu unterlaſſen. B. aber, durchdrungen von d. Wichtigkeit ſeines novelliſtiſchen Berufes, legte 1869 ſein Amt nieder, um ſich ganz künſtleriſchen Studien und ſchriftſtelleriſchen Arbeiten hin- geben zu können, und lebt, von Papſt Pius IX. mit der Würde eines päpſt- lichen Geh. Kammerherrn beehrt, nun- mehr in Speier. S: Eine Brautfahrt (Hiſt. R.), 1857. – Eberhard der Fal- kenſteiner (N.), 1857. – Franz von Sickingen (R.), 1859. – Königin Berta (Hiſt. R.), 1860. 4. A. 1906. – Bar- baroſſa (Hiſt. R.); V, 1862. 4. A. 1906. – Die Aufgeklärten (R.), 1864. – Hiſtoriſche Novellen über Friedrich II. von Preußen u. ſeine Zeit; IV, 1865 bis 1866. – Angela (Soz. R.), 1866. 3. A. 1903. – Guſtav Adolf (Hiſt. R.); IV, 1867–71. 3. A. 1880 (Jnhalt: I.–II. Die Hochzeit zu Magdeburg. – III. Die Pfaffengaſſe. – IV. Schweden- trank.) – Die Schwarzen u. die Roten, 1868. – Fortſchrittlich (Kulturhiſt. N.), 1870. – Raphael (N.), 1870. – Die Unfehlbaren (N.), 6. A. 1871. – Die Mageren u. die Fetten (E.), 1872. – Canoſſa (Hiſt. R.); III, 1872–73. – Ruſſiſch (E. f. d. Volk), 9. A. 1872. – Die Staatsgefährlichen (E. f. d. Volk), 11. A. 1873. – Die Reichsfeinde (R.); II, 1874. – Kelle und Kreuz (E. f. d. Volk), 13. A. 1872. – Urdeutſch (Hiſt. R.); II, 1875. – Der Paſcha (E.), 1876. – Der alte Gott (E.), 13. A. 1872. – Bankrott (Hiſt. R.); III, 1877–78. – Die Bartholomäusnacht (Hiſt. R.); II, 1879. 2. A. 1904. – Altdeutſch (Hiſt. R.); III, 1881. – Savonarola (E.); II, 1882. – Neudeutſch (Kultur- hiſt. E.), 1883. – Der Kreuzfahrer (Hiſt. En.); III, 1885–87 (Jnhalt: Wie man Kreuzfahrer wird. – Die Helden von Nicäa u. Doryläum. – Die heilige Lanze. – Am Libanon. – Triumph des Kreuzes.) – Wider Kaiſer und Reich (Hiſt. R.), 1886. – Wambold (Hiſt. R.); II, 1889. – Der Preßkaplan (E.), 1890. – Die Ultramontanen (R.); II, 1890. – Die Sozialen (E.), 1891. – *

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon01_1913
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon01_1913/250
Zitationshilfe: Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 1. 6. Aufl. Leipzig, 1913, S. 246. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon01_1913/250>, abgerufen am 18.03.2019.