Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 1. 6. Aufl. Leipzig, 1913.

Bild:
<< vorherige Seite


[Spaltenumbruch]

Bod
Donner in Neumühlen bei Altona,
seit 1877 vorübergehend in Berlin
und seit 1878 in Wiesbaden. Von
hier aus unternahm er 1880 eine Reise
nach Nordamerika, wo er durch den
Vortrag seiner Dichtungen große Er-
folge erzielte. 1881-88 war er Her-
ausgeber der in Berlin erscheinenden
Zeitung "Tägliche Rundschau". Er
+ in Wiesbaden am 18. April 1892.

S:

Kaslow, Puschkin u. Lermontow
(Ge., a. d. Russischen übers.), 1843. -
Die poetische Ukraine (Sammlung
kleinrussischer Volkslieder), 1845. -
Die Völker des Kaukasus und ihre
Freiheitskämpfe gegen die Russen,
1848. - Tausend und ein Tag im
Orient; II, 1849-50. - Die Lieder des
Mirza Schaffy, 1851. 161. A. 1902. -
Gedichte; II, 1852-59 (1. Bd. a. u. d.
T.: Aus der Heimat und Fremde.
2. Bd. u. d. T.: Altes und Neues.) -
Lermontows poetischer Nachlaß; II,
1852. - Ada, die Lhesgierin (G.),
1853. - Alexander Puschkins poetische
Werke; übers.; II, 1854-55. - Deme-
trius (Hist. Tr.), 1856. - Shakespea-
res Zeitgenossen u. ihre Werke; III.
1858-60. - Festspiel zur Schillerfeier,
1859. - König Autharis Brautfahrt
(Dr. G.), 1860. - Aus Ost und West
(Vorlesgn.), 1861. - W. Shakespeares
Sonette, übersetzt 1862. - Epische
Dichtungen, 1862. - Kleinere Erzäh-
lungen, 1863. - Auserwählte Dich-
tungen, 1864. - Shakespeares König
Lear, deutsch, 1865. - Gesammelte
Schriften; XII, 1865-69. - Ernst
Bleibtreu (E.), 1863. - Shakespeares
Tagebuch; II, 1866-67. - Shakespea-
res dramatische Werke; übers. (mit
mehr. andern), 37 Hefte, 1868-70. -
Neue Kriegslieder, 1870. - Zeitge-
dichte, 1870. - Aus deutschen Gauen
(En.); II, 1871. - Vom Hofe Elisa-
beths und Jakobs (En.); II, 1871. -
Kleine Geschichten aus fernem Land,
1872. - Das Herrenhaus im Eschen-
walde (R.); III, 1872. - Aus dem
Nachlasse Mirza Schaffys (Lr.), 1874.
[Spaltenumbruch]

Bod
- Shakespeares Frauencharaktere,
1875. - Album deutscher Kunst und
Dichtung. 9. A. 1904. - Einkehr und
Umschau (Neue Dn.), 1876. - Alexan-
der in Korinth (Schsp.), 1876. - Thea-
ter, 1876. (Jnhalt: Kaiser Paul. -
Wandlungen.) - Der Sänger von
Schiras. Hafisische Lieder, übersetzt
1877. - Kunst und Leben (Almanach),
1877. - Verschollenes u. Neues (Dich-
terbuch), 1877. - Aus meinem Leben.
1. Bd. (Eines Königs Reise), 1879. -
Gräfin Helene (N.), 1880. - Die Lie-
der und Sprüche des Omar Chajjam,
verdeutscht, 1881. - Aus Morgenland
und Abendland (Neue Ge. u. Sprüche),
1882. - Vom Atlantischen zum Stillen
Ozean, 1882. - Neues Leben (Ge. u.
Spr.), 1886. - Neues Liederbuch. 15.
A. 1887. - Die letzten Falkenburger
(R.), 1887. - Eine Mönchsliebe. Das
Mädchen von Liebenstein (2 En.),
1887. - Lady Penelope (E.), 1887. -
Erinnerungen aus meinem Leben; II,
1888. - Feona. Ein Mißverständnis
(2 En.), 1889. - Die Zigeunerher-
berge. Die feindlichen Nachbarn (2
En.), 1889. - Thamar und ihr Kind.
Die geheimnisvolle Sängerin. Oheim
und Neffe (3 En.), 1889. - Priuthina.
Hugo und Hulda (2 En.), 1889. -
Sakuntala (D.), 1889. - Theodora
(G.), 1891. - Liebe u. Leben (Anthol.),
1892. 11. A. 1904. - Friedrich von
Bodenstedt, ein Dichterleben in seinen
Briefen 1850-92, hrsg. v. G. Schenck,
1893.

Bodman, Emanuel von,

geb. am
23. Januar 1874 in Friedrichshafen
am Bodensee, absolvierte das Gym-
nasium in Konstanz u. studierte dann
in Zürich und an anderen Universi-
täten. Später widmete er sich im
Selbststudium der Literatur, Philo-
sophie und Naturwissenschaft und be-
tätigte sich als schönwissenschaftlicher
Schriftsteller. Als solcher lebte er
vorwiegend in der Schweiz, bis 1903
in Emmishofen bei Konstanz, seitdem
in Tägerwilen, Kt. Thurgau, u. nun-

*


[Spaltenumbruch]

Bod
Donner in Neumühlen bei Altona,
ſeit 1877 vorübergehend in Berlin
und ſeit 1878 in Wiesbaden. Von
hier aus unternahm er 1880 eine Reiſe
nach Nordamerika, wo er durch den
Vortrag ſeiner Dichtungen große Er-
folge erzielte. 1881–88 war er Her-
ausgeber der in Berlin erſcheinenden
Zeitung „Tägliche Rundſchau“. Er
† in Wiesbaden am 18. April 1892.

S:

Kaslow, Puſchkin u. Lermontow
(Ge., a. d. Ruſſiſchen überſ.), 1843. –
Die poetiſche Ukraine (Sammlung
kleinruſſiſcher Volkslieder), 1845. –
Die Völker des Kaukaſus und ihre
Freiheitskämpfe gegen die Ruſſen,
1848. – Tauſend und ein Tag im
Orient; II, 1849–50. – Die Lieder des
Mirza Schaffy, 1851. 161. A. 1902. –
Gedichte; II, 1852–59 (1. Bd. a. u. d.
T.: Aus der Heimat und Fremde.
2. Bd. u. d. T.: Altes und Neues.) –
Lermontows poetiſcher Nachlaß; II,
1852. – Ada, die Lhesgierin (G.),
1853. – Alexander Puſchkins poetiſche
Werke; überſ.; II, 1854–55. – Deme-
trius (Hiſt. Tr.), 1856. – Shakeſpea-
res Zeitgenoſſen u. ihre Werke; III.
1858–60. – Feſtſpiel zur Schillerfeier,
1859. – König Autharis Brautfahrt
(Dr. G.), 1860. – Aus Oſt und Weſt
(Vorleſgn.), 1861. – W. Shakeſpeares
Sonette, überſetzt 1862. – Epiſche
Dichtungen, 1862. – Kleinere Erzäh-
lungen, 1863. – Auserwählte Dich-
tungen, 1864. – Shakeſpeares König
Lear, deutſch, 1865. – Geſammelte
Schriften; XII, 1865–69. – Ernſt
Bleibtreu (E.), 1863. – Shakeſpeares
Tagebuch; II, 1866–67. – Shakeſpea-
res dramatiſche Werke; überſ. (mit
mehr. andern), 37 Hefte, 1868–70. –
Neue Kriegslieder, 1870. – Zeitge-
dichte, 1870. – Aus deutſchen Gauen
(En.); II, 1871. – Vom Hofe Eliſa-
beths und Jakobs (En.); II, 1871. –
Kleine Geſchichten aus fernem Land,
1872. – Das Herrenhaus im Eſchen-
walde (R.); III, 1872. – Aus dem
Nachlaſſe Mirza Schaffys (Lr.), 1874.
[Spaltenumbruch]

Bod
– Shakeſpeares Frauencharaktere,
1875. – Album deutſcher Kunſt und
Dichtung. 9. A. 1904. – Einkehr und
Umſchau (Neue Dn.), 1876. – Alexan-
der in Korinth (Schſp.), 1876. – Thea-
ter, 1876. (Jnhalt: Kaiſer Paul. –
Wandlungen.) – Der Sänger von
Schiras. Hafiſiſche Lieder, überſetzt
1877. – Kunſt und Leben (Almanach),
1877. – Verſchollenes u. Neues (Dich-
terbuch), 1877. – Aus meinem Leben.
1. Bd. (Eines Königs Reiſe), 1879. –
Gräfin Helene (N.), 1880. – Die Lie-
der und Sprüche des Omar Chajjâm,
verdeutſcht, 1881. – Aus Morgenland
und Abendland (Neue Ge. u. Sprüche),
1882. – Vom Atlantiſchen zum Stillen
Ozean, 1882. – Neues Leben (Ge. u.
Spr.), 1886. – Neues Liederbuch. 15.
A. 1887. – Die letzten Falkenburger
(R.), 1887. – Eine Mönchsliebe. Das
Mädchen von Liebenſtein (2 En.),
1887. – Lady Penelope (E.), 1887. –
Erinnerungen aus meinem Leben; II,
1888. – Feona. Ein Mißverſtändnis
(2 En.), 1889. – Die Zigeunerher-
berge. Die feindlichen Nachbarn (2
En.), 1889. – Thamar und ihr Kind.
Die geheimnisvolle Sängerin. Oheim
und Neffe (3 En.), 1889. – Priuthina.
Hugo und Hulda (2 En.), 1889. –
Sakuntala (D.), 1889. – Theodora
(G.), 1891. – Liebe u. Leben (Anthol.),
1892. 11. A. 1904. – Friedrich von
Bodenſtedt, ein Dichterleben in ſeinen
Briefen 1850–92, hrsg. v. G. Schenck,
1893.

Bodman, Emanuel von,

geb. am
23. Januar 1874 in Friedrichshafen
am Bodenſee, abſolvierte das Gym-
naſium in Konſtanz u. ſtudierte dann
in Zürich und an anderen Univerſi-
täten. Später widmete er ſich im
Selbſtſtudium der Literatur, Philo-
ſophie und Naturwiſſenſchaft und be-
tätigte ſich als ſchönwiſſenſchaftlicher
Schriftſteller. Als ſolcher lebte er
vorwiegend in der Schweiz, bis 1903
in Emmishofen bei Konſtanz, ſeitdem
in Tägerwilen, Kt. Thurgau, u. nun-

*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <p><pb facs="#f0282" n="278"/><lb/><cb/><lb/>
<fw type="header" place="top"><hi rendition="#g">Bod</hi></fw><lb/>
Donner in Neumühlen bei Altona,<lb/>
&#x017F;eit 1877 vorübergehend in Berlin<lb/>
und &#x017F;eit 1878 in Wiesbaden. Von<lb/>
hier aus unternahm er 1880 eine Rei&#x017F;e<lb/>
nach Nordamerika, wo er durch den<lb/>
Vortrag &#x017F;einer Dichtungen große Er-<lb/>
folge erzielte. 1881&#x2013;88 war er Her-<lb/>
ausgeber der in Berlin er&#x017F;cheinenden<lb/>
Zeitung &#x201E;Tägliche Rund&#x017F;chau&#x201C;. Er<lb/>
&#x2020; in Wiesbaden am 18. April 1892.<lb/></p><lb/>
        <div type="bibliography" n="2">
          <head> <hi rendition="#i">S:</hi> </head>
          <p> Kaslow, Pu&#x017F;chkin u. Lermontow<lb/>
(Ge., a. d. Ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;chen über&#x017F;.), 1843. &#x2013;<lb/>
Die poeti&#x017F;che Ukraine (Sammlung<lb/>
kleinru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;cher Volkslieder), 1845. &#x2013;<lb/>
Die Völker des Kauka&#x017F;us und ihre<lb/>
Freiheitskämpfe gegen die Ru&#x017F;&#x017F;en,<lb/>
1848. &#x2013; Tau&#x017F;end und ein Tag im<lb/>
Orient; <hi rendition="#aq">II,</hi> 1849&#x2013;50. &#x2013; Die Lieder des<lb/>
Mirza Schaffy, 1851. 161. A. 1902. &#x2013;<lb/>
Gedichte; <hi rendition="#aq">II,</hi> 1852&#x2013;59 (1. Bd. a. u. d.<lb/>
T.: Aus der Heimat und Fremde.<lb/>
2. Bd. u. d. T.: Altes und Neues.) &#x2013;<lb/>
Lermontows poeti&#x017F;cher Nachlaß; <hi rendition="#aq">II,</hi><lb/>
1852. &#x2013; Ada, die Lhesgierin (G.),<lb/>
1853. &#x2013; Alexander Pu&#x017F;chkins poeti&#x017F;che<lb/>
Werke; über&#x017F;.; <hi rendition="#aq">II,</hi> 1854&#x2013;55. &#x2013; Deme-<lb/>
trius (Hi&#x017F;t. Tr.), 1856. &#x2013; Shake&#x017F;pea-<lb/>
res Zeitgeno&#x017F;&#x017F;en u. ihre Werke; <hi rendition="#aq">III.</hi><lb/>
1858&#x2013;60. &#x2013; Fe&#x017F;t&#x017F;piel zur Schillerfeier,<lb/>
1859. &#x2013; König Autharis Brautfahrt<lb/>
(Dr. G.), 1860. &#x2013; Aus O&#x017F;t und We&#x017F;t<lb/>
(Vorle&#x017F;gn.), 1861. &#x2013; W. Shake&#x017F;peares<lb/>
Sonette, über&#x017F;etzt 1862. &#x2013; Epi&#x017F;che<lb/>
Dichtungen, 1862. &#x2013; Kleinere Erzäh-<lb/>
lungen, 1863. &#x2013; Auserwählte Dich-<lb/>
tungen, 1864. &#x2013; Shake&#x017F;peares König<lb/>
Lear, deut&#x017F;ch, 1865. &#x2013; Ge&#x017F;ammelte<lb/>
Schriften; <hi rendition="#aq">XII,</hi> 1865&#x2013;69. &#x2013; Ern&#x017F;t<lb/>
Bleibtreu (E.), 1863. &#x2013; Shake&#x017F;peares<lb/>
Tagebuch; <hi rendition="#aq">II,</hi> 1866&#x2013;67. &#x2013; Shake&#x017F;pea-<lb/>
res dramati&#x017F;che Werke; über&#x017F;. (mit<lb/>
mehr. andern), 37 Hefte, 1868&#x2013;70. &#x2013;<lb/>
Neue Kriegslieder, 1870. &#x2013; Zeitge-<lb/>
dichte, 1870. &#x2013; Aus deut&#x017F;chen Gauen<lb/>
(En.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1871. &#x2013; Vom Hofe Eli&#x017F;a-<lb/>
beths und Jakobs (En.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1871. &#x2013;<lb/>
Kleine Ge&#x017F;chichten aus fernem Land,<lb/>
1872. &#x2013; Das Herrenhaus im E&#x017F;chen-<lb/>
walde (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1872. &#x2013; Aus dem<lb/>
Nachla&#x017F;&#x017F;e Mirza Schaffys (Lr.), 1874.<lb/><cb/><lb/>
<fw type="header" place="top"><hi rendition="#g">Bod</hi></fw><lb/>
&#x2013; Shake&#x017F;peares Frauencharaktere,<lb/>
1875. &#x2013; Album deut&#x017F;cher Kun&#x017F;t und<lb/>
Dichtung. 9. A. 1904. &#x2013; Einkehr und<lb/>
Um&#x017F;chau (Neue Dn.), 1876. &#x2013; Alexan-<lb/>
der in Korinth (Sch&#x017F;p.), 1876. &#x2013; Thea-<lb/>
ter, 1876. (Jnhalt: Kai&#x017F;er Paul. &#x2013;<lb/>
Wandlungen.) &#x2013; Der Sänger von<lb/>
Schiras. Hafi&#x017F;i&#x017F;che Lieder, über&#x017F;etzt<lb/>
1877. &#x2013; Kun&#x017F;t und Leben (Almanach),<lb/>
1877. &#x2013; Ver&#x017F;chollenes u. Neues (Dich-<lb/>
terbuch), 1877. &#x2013; Aus meinem Leben.<lb/>
1. Bd. (Eines Königs Rei&#x017F;e), 1879. &#x2013;<lb/>
Gräfin Helene (N.), 1880. &#x2013; Die Lie-<lb/>
der und Sprüche des Omar Chajj<hi rendition="#aq">â</hi>m,<lb/>
verdeut&#x017F;cht, 1881. &#x2013; Aus Morgenland<lb/>
und Abendland (Neue Ge. u. Sprüche),<lb/>
1882. &#x2013; Vom Atlanti&#x017F;chen zum Stillen<lb/>
Ozean, 1882. &#x2013; Neues Leben (Ge. u.<lb/>
Spr.), 1886. &#x2013; Neues Liederbuch. 15.<lb/>
A. 1887. &#x2013; Die letzten Falkenburger<lb/>
(R.), 1887. &#x2013; Eine Mönchsliebe. Das<lb/>
Mädchen von Lieben&#x017F;tein (2 En.),<lb/>
1887. &#x2013; Lady Penelope (E.), 1887. &#x2013;<lb/>
Erinnerungen aus meinem Leben; <hi rendition="#aq">II,</hi><lb/>
1888. &#x2013; Feona. Ein Mißver&#x017F;tändnis<lb/>
(2 En.), 1889. &#x2013; Die Zigeunerher-<lb/>
berge. Die feindlichen Nachbarn (2<lb/>
En.), 1889. &#x2013; Thamar und ihr Kind.<lb/>
Die geheimnisvolle Sängerin. Oheim<lb/>
und Neffe (3 En.), 1889. &#x2013; Priuthina.<lb/>
Hugo und Hulda (2 En.), 1889. &#x2013;<lb/>
Sakuntala (D.), 1889. &#x2013; Theodora<lb/>
(G.), 1891. &#x2013; Liebe u. Leben (Anthol.),<lb/>
1892. 11. A. 1904. &#x2013; Friedrich von<lb/>
Boden&#x017F;tedt, ein Dichterleben in &#x017F;einen<lb/>
Briefen 1850&#x2013;92, hrsg. v. G. Schenck,<lb/>
1893.</p><lb/>
        </div>
      </div><lb/>
      <div type="index" n="1">
        <head><hi rendition="#b">Bodman,</hi> Emanuel von,</head>
        <p> geb. am<lb/>
23. Januar 1874 in Friedrichshafen<lb/>
am Boden&#x017F;ee, ab&#x017F;olvierte das Gym-<lb/>
na&#x017F;ium in Kon&#x017F;tanz u. &#x017F;tudierte dann<lb/>
in Zürich und an anderen Univer&#x017F;i-<lb/>
täten. Später widmete er &#x017F;ich im<lb/>
Selb&#x017F;t&#x017F;tudium der Literatur, Philo-<lb/>
&#x017F;ophie und Naturwi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft und be-<lb/>
tätigte &#x017F;ich als &#x017F;chönwi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaftlicher<lb/>
Schrift&#x017F;teller. Als &#x017F;olcher lebte er<lb/>
vorwiegend in der Schweiz, bis 1903<lb/>
in Emmishofen bei Kon&#x017F;tanz, &#x017F;eitdem<lb/>
in Tägerwilen, Kt. Thurgau, u. nun-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">*</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[278/0282] Bod Bod Donner in Neumühlen bei Altona, ſeit 1877 vorübergehend in Berlin und ſeit 1878 in Wiesbaden. Von hier aus unternahm er 1880 eine Reiſe nach Nordamerika, wo er durch den Vortrag ſeiner Dichtungen große Er- folge erzielte. 1881–88 war er Her- ausgeber der in Berlin erſcheinenden Zeitung „Tägliche Rundſchau“. Er † in Wiesbaden am 18. April 1892. S: Kaslow, Puſchkin u. Lermontow (Ge., a. d. Ruſſiſchen überſ.), 1843. – Die poetiſche Ukraine (Sammlung kleinruſſiſcher Volkslieder), 1845. – Die Völker des Kaukaſus und ihre Freiheitskämpfe gegen die Ruſſen, 1848. – Tauſend und ein Tag im Orient; II, 1849–50. – Die Lieder des Mirza Schaffy, 1851. 161. A. 1902. – Gedichte; II, 1852–59 (1. Bd. a. u. d. T.: Aus der Heimat und Fremde. 2. Bd. u. d. T.: Altes und Neues.) – Lermontows poetiſcher Nachlaß; II, 1852. – Ada, die Lhesgierin (G.), 1853. – Alexander Puſchkins poetiſche Werke; überſ.; II, 1854–55. – Deme- trius (Hiſt. Tr.), 1856. – Shakeſpea- res Zeitgenoſſen u. ihre Werke; III. 1858–60. – Feſtſpiel zur Schillerfeier, 1859. – König Autharis Brautfahrt (Dr. G.), 1860. – Aus Oſt und Weſt (Vorleſgn.), 1861. – W. Shakeſpeares Sonette, überſetzt 1862. – Epiſche Dichtungen, 1862. – Kleinere Erzäh- lungen, 1863. – Auserwählte Dich- tungen, 1864. – Shakeſpeares König Lear, deutſch, 1865. – Geſammelte Schriften; XII, 1865–69. – Ernſt Bleibtreu (E.), 1863. – Shakeſpeares Tagebuch; II, 1866–67. – Shakeſpea- res dramatiſche Werke; überſ. (mit mehr. andern), 37 Hefte, 1868–70. – Neue Kriegslieder, 1870. – Zeitge- dichte, 1870. – Aus deutſchen Gauen (En.); II, 1871. – Vom Hofe Eliſa- beths und Jakobs (En.); II, 1871. – Kleine Geſchichten aus fernem Land, 1872. – Das Herrenhaus im Eſchen- walde (R.); III, 1872. – Aus dem Nachlaſſe Mirza Schaffys (Lr.), 1874. – Shakeſpeares Frauencharaktere, 1875. – Album deutſcher Kunſt und Dichtung. 9. A. 1904. – Einkehr und Umſchau (Neue Dn.), 1876. – Alexan- der in Korinth (Schſp.), 1876. – Thea- ter, 1876. (Jnhalt: Kaiſer Paul. – Wandlungen.) – Der Sänger von Schiras. Hafiſiſche Lieder, überſetzt 1877. – Kunſt und Leben (Almanach), 1877. – Verſchollenes u. Neues (Dich- terbuch), 1877. – Aus meinem Leben. 1. Bd. (Eines Königs Reiſe), 1879. – Gräfin Helene (N.), 1880. – Die Lie- der und Sprüche des Omar Chajjâm, verdeutſcht, 1881. – Aus Morgenland und Abendland (Neue Ge. u. Sprüche), 1882. – Vom Atlantiſchen zum Stillen Ozean, 1882. – Neues Leben (Ge. u. Spr.), 1886. – Neues Liederbuch. 15. A. 1887. – Die letzten Falkenburger (R.), 1887. – Eine Mönchsliebe. Das Mädchen von Liebenſtein (2 En.), 1887. – Lady Penelope (E.), 1887. – Erinnerungen aus meinem Leben; II, 1888. – Feona. Ein Mißverſtändnis (2 En.), 1889. – Die Zigeunerher- berge. Die feindlichen Nachbarn (2 En.), 1889. – Thamar und ihr Kind. Die geheimnisvolle Sängerin. Oheim und Neffe (3 En.), 1889. – Priuthina. Hugo und Hulda (2 En.), 1889. – Sakuntala (D.), 1889. – Theodora (G.), 1891. – Liebe u. Leben (Anthol.), 1892. 11. A. 1904. – Friedrich von Bodenſtedt, ein Dichterleben in ſeinen Briefen 1850–92, hrsg. v. G. Schenck, 1893. Bodman, Emanuel von, geb. am 23. Januar 1874 in Friedrichshafen am Bodenſee, abſolvierte das Gym- naſium in Konſtanz u. ſtudierte dann in Zürich und an anderen Univerſi- täten. Später widmete er ſich im Selbſtſtudium der Literatur, Philo- ſophie und Naturwiſſenſchaft und be- tätigte ſich als ſchönwiſſenſchaftlicher Schriftſteller. Als ſolcher lebte er vorwiegend in der Schweiz, bis 1903 in Emmishofen bei Konſtanz, ſeitdem in Tägerwilen, Kt. Thurgau, u. nun- *

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon01_1913
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon01_1913/282
Zitationshilfe: Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 1. 6. Aufl. Leipzig, 1913, S. 278. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon01_1913/282>, abgerufen am 24.03.2019.