Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite

Vorbericht.
nicht das angenehmste Geschäft für sie ist)
würde meinen angelegentlichsten Wunsch, --
den Samen der Tugend, der Frömmigkeit
und der Zufriedenheit mit den Wegen der gött-
lichen Vorsehung, in junge Herzen auszu-
streuen, gar sehr vereiteln. Es sol erwach-
senen Kinderfreunden zum Vorlesen
dienen und nur solchen Kindern selbst
in die Hände gegeben werden, die im
Lesen schon eine zureichende Fertigkeit
erlangt haben.

Meine fünfte Absicht hatte Beziehung
auf eine dermalige epidemische Selenseuche,
welche unter allen Kräften unserer gesamten
körperlichen und geistigen Natur, zu recht
sichtbarer Verminderung der Summe unserer
Lebensfreuden, seit einigen Jahren eine so
fürchterliche Verwüstung angerichtet hat. Ich

meine
a 4

Vorbericht.
nicht das angenehmſte Geſchaͤft fuͤr ſie iſt)
wuͤrde meinen angelegentlichſten Wunſch, —
den Samen der Tugend, der Froͤmmigkeit
und der Zufriedenheit mit den Wegen der goͤtt-
lichen Vorſehung, in junge Herzen auszu-
ſtreuen, gar ſehr vereiteln. Es ſol erwach-
ſenen Kinderfreunden zum Vorleſen
dienen und nur ſolchen Kindern ſelbſt
in die Haͤnde gegeben werden, die im
Leſen ſchon eine zureichende Fertigkeit
erlangt haben.

Meine fuͤnfte Abſicht hatte Beziehung
auf eine dermalige epidemiſche Selenſeuche,
welche unter allen Kraͤften unſerer geſamten
koͤrperlichen und geiſtigen Natur, zu recht
ſichtbarer Verminderung der Summe unſerer
Lebensfreuden, ſeit einigen Jahren eine ſo
fuͤrchterliche Verwuͤſtung angerichtet hat. Ich

meine
a 4
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0015" n="[VII]"/><fw place="top" type="header">Vorbericht.</fw><lb/>
nicht das angenehm&#x017F;te Ge&#x017F;cha&#x0364;ft fu&#x0364;r &#x017F;ie i&#x017F;t)<lb/>
wu&#x0364;rde meinen angelegentlich&#x017F;ten Wun&#x017F;ch, &#x2014;<lb/>
den Samen der Tugend, der Fro&#x0364;mmigkeit<lb/>
und der Zufriedenheit mit den Wegen der go&#x0364;tt-<lb/>
lichen Vor&#x017F;ehung, in junge Herzen auszu-<lb/>
&#x017F;treuen, gar &#x017F;ehr vereiteln. <hi rendition="#fr">Es &#x017F;ol erwach-<lb/>
&#x017F;enen Kinderfreunden zum Vorle&#x017F;en<lb/>
dienen und nur &#x017F;olchen Kindern &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
in die Ha&#x0364;nde gegeben werden, die im<lb/>
Le&#x017F;en &#x017F;chon eine zureichende Fertigkeit<lb/>
erlangt haben.</hi></p><lb/>
        <p>Meine <hi rendition="#fr">fu&#x0364;nfte</hi> Ab&#x017F;icht hatte Beziehung<lb/>
auf eine dermalige epidemi&#x017F;che Selen&#x017F;euche,<lb/>
welche unter allen Kra&#x0364;ften un&#x017F;erer ge&#x017F;amten<lb/>
ko&#x0364;rperlichen und gei&#x017F;tigen Natur, zu recht<lb/>
&#x017F;ichtbarer Verminderung der Summe un&#x017F;erer<lb/>
Lebensfreuden, &#x017F;eit einigen Jahren eine &#x017F;o<lb/>
fu&#x0364;rchterliche Verwu&#x0364;&#x017F;tung angerichtet hat. Ich<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">meine</fw><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">a 4</fw><lb/></p>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[VII]/0015] Vorbericht. nicht das angenehmſte Geſchaͤft fuͤr ſie iſt) wuͤrde meinen angelegentlichſten Wunſch, — den Samen der Tugend, der Froͤmmigkeit und der Zufriedenheit mit den Wegen der goͤtt- lichen Vorſehung, in junge Herzen auszu- ſtreuen, gar ſehr vereiteln. Es ſol erwach- ſenen Kinderfreunden zum Vorleſen dienen und nur ſolchen Kindern ſelbſt in die Haͤnde gegeben werden, die im Leſen ſchon eine zureichende Fertigkeit erlangt haben. Meine fuͤnfte Abſicht hatte Beziehung auf eine dermalige epidemiſche Selenſeuche, welche unter allen Kraͤften unſerer geſamten koͤrperlichen und geiſtigen Natur, zu recht ſichtbarer Verminderung der Summe unſerer Lebensfreuden, ſeit einigen Jahren eine ſo fuͤrchterliche Verwuͤſtung angerichtet hat. Ich meine a 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/15
Zitationshilfe: Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779, S. [VII]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/15>, abgerufen am 29.09.2020.