Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Cundisius, Gottfried: Der Geistreiche Prophet Haggaj. Leipzig, 1648.

Bild:
<< vorherige Seite
Die übersehene Druck-Fehler sind also
zu verbessern.
Auff der 8. Seite/ 30. Zeile. Liß also: auch gerne in dem zurathen.
10. S. 15. Z. Liß: gestellet wird.
12. 5. L. manchmahl wol.
14. 1. L. Himmels-Printz/ und.
12. L. im Himmel.
21. 25. L. manchmahl trewe Lehrer und Prediger viel hochbe-
trübte.
23. 14. L. das Volck gethan.
31. 29. L. Mit weltlicher Herren.
43. 4. L. verbrennen werden.
6. L. denen keine.
55. 5. L. nacket.
17. L. nicht segnen will.
26. L. Bettlers-Mantel.
119. 18. L. ist in ihm.
24 L. hat sichs.
138. 3 L. statten gehen.
27. L. der Erden.
171. 11. L. im Augenblick.
173. 19. und 20. ist Wagen und Wasser verwechselt.
226. 3. L. wirs gern.
254. 10. L. geben thren Ruch.
274. 10. L. redete er.
278. 30. L. Geistlichen.
280. 17. L. Nisroch.
281. 29. vor: drey berühmte in Africa. Liß: zwoberühm[t]e [unleserliches Material - 2 Zeichen fehlen]
Graecia.
282. 13. L. Maximinus.
300. 6. L. welchem.
Die uͤberſehene Druck-Fehler ſind alſo
zu verbeſſern.
Auff der 8. Seite/ 30. Zeile. Liß alſo: auch gerne in dem zurathen.
10. S. 15. Z. Liß: geſtellet wird.
12. 5. L. manchmahl wol.
14. 1. L. Himmels-Printz/ und.
12. L. im Himmel.
21. 25. L. manchmahl trewe Lehrer und Prediger viel hochbe-
truͤbte.
23. 14. L. das Volck gethan.
31. 29. L. Mit weltlicher Herren.
43. 4. L. verbrennen werden.
6. L. denen keine.
55. 5. L. nacket.
17. L. nicht ſegnen will.
26. L. Bettlers-Mantel.
119. 18. L. iſt in ihm.
24 L. hat ſichs.
138. 3 L. ſtatten gehen.
27. L. der Erden.
171. 11. L. im Augenblick.
173. 19. und 20. iſt Wagen und Waſſer verwechſelt.
226. 3. L. wirs gern.
254. 10. L. geben thren Ruch.
274. 10. L. redete er.
278. 30. L. Geiſtlichen.
280. 17. L. Nisroch.
281. 29. vor: drey beruͤhmte in Africa. Liß: zwoberuͤhm[t]e [unleserliches Material – 2 Zeichen fehlen]
Græcia.
282. 13. L. Maximinus.
300. 6. L. welchem.
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0335" n="[315]"/>
        </div>
      </div>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#fr">Die u&#x0364;ber&#x017F;ehene Druck-Fehler &#x017F;ind al&#x017F;o</hi><lb/>
zu verbe&#x017F;&#x017F;ern.</head><lb/>
        <list>
          <item>Auff der 8. Seite/ 30. Zeile. Liß al&#x017F;o: auch gerne in dem zurathen.</item><lb/>
          <item>10. S. 15. Z. Liß: ge&#x017F;tellet wird.</item><lb/>
          <item>12. 5. L. manchmahl wol.</item><lb/>
          <item>14. 1. L. Himmels-Printz/ und.</item><lb/>
          <item>12. L. im Himmel.</item><lb/>
          <item>21. 25. L. manchmahl trewe Lehrer und Prediger viel hochbe-<lb/><hi rendition="#et">tru&#x0364;bte.</hi></item><lb/>
          <item>23. 14. L. das Volck gethan.</item><lb/>
          <item>31. 29. L. Mit weltlicher Herren.</item><lb/>
          <item>43. 4. L. verbrennen werden.</item><lb/>
          <item>6. L. denen keine.</item><lb/>
          <item>55. 5. L. nacket.</item><lb/>
          <item>17. L. nicht &#x017F;egnen will.</item><lb/>
          <item>26. L. Bettlers-Mantel.</item><lb/>
          <item>119. 18. L. i&#x017F;t in ihm.</item><lb/>
          <item>24 L. hat &#x017F;ichs.</item><lb/>
          <item>138. 3 L. &#x017F;tatten gehen.</item><lb/>
          <item>27. L. der Erden.</item><lb/>
          <item>171. 11. L. im Augenblick.</item><lb/>
          <item>173. 19. und 20. i&#x017F;t Wagen und Wa&#x017F;&#x017F;er verwech&#x017F;elt.</item><lb/>
          <item>226. 3. L. wirs gern.</item><lb/>
          <item>254. 10. L. geben thren Ruch.</item><lb/>
          <item>274. 10. L. redete er.</item><lb/>
          <item>278. 30. L. Gei&#x017F;tlichen.</item><lb/>
          <item>280. 17. L. Nisroch.</item><lb/>
          <item>281. 29. vor: drey beru&#x0364;hmte in <hi rendition="#aq">Africa.</hi> Liß: zwoberu&#x0364;hm<supplied>t</supplied>e <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="2"/><lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">Græcia.</hi></hi></item><lb/>
          <item>282. 13. L. <hi rendition="#aq">Maximinus.</hi></item><lb/>
          <item>300. 6. L. welchem.</item>
        </list><lb/>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[315]/0335] Die uͤberſehene Druck-Fehler ſind alſo zu verbeſſern. Auff der 8. Seite/ 30. Zeile. Liß alſo: auch gerne in dem zurathen. 10. S. 15. Z. Liß: geſtellet wird. 12. 5. L. manchmahl wol. 14. 1. L. Himmels-Printz/ und. 12. L. im Himmel. 21. 25. L. manchmahl trewe Lehrer und Prediger viel hochbe- truͤbte. 23. 14. L. das Volck gethan. 31. 29. L. Mit weltlicher Herren. 43. 4. L. verbrennen werden. 6. L. denen keine. 55. 5. L. nacket. 17. L. nicht ſegnen will. 26. L. Bettlers-Mantel. 119. 18. L. iſt in ihm. 24 L. hat ſichs. 138. 3 L. ſtatten gehen. 27. L. der Erden. 171. 11. L. im Augenblick. 173. 19. und 20. iſt Wagen und Waſſer verwechſelt. 226. 3. L. wirs gern. 254. 10. L. geben thren Ruch. 274. 10. L. redete er. 278. 30. L. Geiſtlichen. 280. 17. L. Nisroch. 281. 29. vor: drey beruͤhmte in Africa. Liß: zwoberuͤhmte __ Græcia. 282. 13. L. Maximinus. 300. 6. L. welchem.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/cundisius_predigten_1648
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/cundisius_predigten_1648/335
Zitationshilfe: Cundisius, Gottfried: Der Geistreiche Prophet Haggaj. Leipzig, 1648, S. [315]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/cundisius_predigten_1648/335>, abgerufen am 05.08.2020.