Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Davidis, Henriette: Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche. 4. Aufl. Bielefeld, 1849.

Bild:
<< vorherige Seite

Backwerk.
man unter fortwährendem Rühren 12 Eidotter eins nach dem
andern langsam hinein, eine Messerspitze pulverisirtes Hirsch-
hornsalz, und rührt die Masse 1/4 Stunde nach einer Rich-
tung, mischt 1/4 Pfund gewaschene, im Ofen wieder angetrock-
nete Korinthen, ferner 1 Pfund fein gestoßene und durchge-
siebte Stärke, den steifen Schaum dieser Eier und 2 Eßlöffel
Arrac oder Rum durch, füllt die Masse sogleich in eine bereit
stehende Form und backt sie wie Sandkuchen.

48. Reis-Kuchen.

Drei Viertelpfund Reis wird in Wasser gehörig abgebrüht,
mit Milch langsam weich, aber recht steif gekocht; doch müssen
die Körner ganz bleiben. Dann reibt man 12 Loth Butter
zu Sahne, gibt unter fortwährendem Rühren hinzu: 16 Loth
Zucker, 12 Eidotter, 8 Loth gestoßene Mandeln, worunter
12 Stück bittere sind, rührt es noch eine Weile, mischt dann
den Reis, die abgeriebene Schale einer Zitrone, 1/4 Loth Zim-
met und den steifen Schaum von 10 Eiern durch. Diese Masse
wird in einer gut zugerichteten Springform, mit fein gestoße-
nem Zwieback bestreut, bei 2 Grad Hitze 1 Stunde gebacken.

Anmerk. Sollte der Reis nicht steif genug gekocht sein, müssen ei-
nige fein gestoßene Zwiebäcke unter die Masse gerührt wer-
den, ehe der Schnee dazu kommt. Auch kann man statt der
Mandeln 1/2 Pfund ausgekernte Rosinen nehmen.
49. Mandel-Knappkuchen.

Man rührt 1/4 Pfund ausgewaschene Butter zu Schaum,
gibt hinzu: 2 Eier, 1/4 Pfund Zucker, 1/4 Pfund gestoßene
Mandeln (gleich einer Tasse voll), worunter 6 Stück bittere
sind, rührt dies eine Weile, mischt 1/2 Pfund Mehl unter die
Masse, drückt solche in der Kuchenpfanne ziemlich dünn aus
und backt sie gelb.

Der Kuchen wird mit Gelee bestrichen; zieht man vor, ihn
mit Zucker zu bestreuen, so schneidet man ihn vorher, wenn
er aus dem Ofen kommt, mit einem scharfen Messer in pas-
sende Stückchen.

50. Noch ein sehr guter Mandel-Kuchen.

Drei Viertelpfund abgeschälte Mandeln, von welchen man

Backwerk.
man unter fortwährendem Rühren 12 Eidotter eins nach dem
andern langſam hinein, eine Meſſerſpitze pulveriſirtes Hirſch-
hornſalz, und rührt die Maſſe ¼ Stunde nach einer Rich-
tung, miſcht ¼ Pfund gewaſchene, im Ofen wieder angetrock-
nete Korinthen, ferner 1 Pfund fein geſtoßene und durchge-
ſiebte Stärke, den ſteifen Schaum dieſer Eier und 2 Eßlöffel
Arrac oder Rum durch, füllt die Maſſe ſogleich in eine bereit
ſtehende Form und backt ſie wie Sandkuchen.

48. Reis-Kuchen.

Drei Viertelpfund Reis wird in Waſſer gehörig abgebrüht,
mit Milch langſam weich, aber recht ſteif gekocht; doch müſſen
die Körner ganz bleiben. Dann reibt man 12 Loth Butter
zu Sahne, gibt unter fortwährendem Rühren hinzu: 16 Loth
Zucker, 12 Eidotter, 8 Loth geſtoßene Mandeln, worunter
12 Stück bittere ſind, rührt es noch eine Weile, miſcht dann
den Reis, die abgeriebene Schale einer Zitrone, ¼ Loth Zim-
met und den ſteifen Schaum von 10 Eiern durch. Dieſe Maſſe
wird in einer gut zugerichteten Springform, mit fein geſtoße-
nem Zwieback beſtreut, bei 2 Grad Hitze 1 Stunde gebacken.

Anmerk. Sollte der Reis nicht ſteif genug gekocht ſein, müſſen ei-
nige fein geſtoßene Zwiebäcke unter die Maſſe gerührt wer-
den, ehe der Schnee dazu kommt. Auch kann man ſtatt der
Mandeln ½ Pfund ausgekernte Roſinen nehmen.
49. Mandel-Knappkuchen.

Man rührt ¼ Pfund ausgewaſchene Butter zu Schaum,
gibt hinzu: 2 Eier, ¼ Pfund Zucker, ¼ Pfund geſtoßene
Mandeln (gleich einer Taſſe voll), worunter 6 Stück bittere
ſind, rührt dies eine Weile, miſcht ½ Pfund Mehl unter die
Maſſe, drückt ſolche in der Kuchenpfanne ziemlich dünn aus
und backt ſie gelb.

Der Kuchen wird mit Gelee beſtrichen; zieht man vor, ihn
mit Zucker zu beſtreuen, ſo ſchneidet man ihn vorher, wenn
er aus dem Ofen kommt, mit einem ſcharfen Meſſer in paſ-
ſende Stückchen.

50. Noch ein ſehr guter Mandel-Kuchen.

Drei Viertelpfund abgeſchälte Mandeln, von welchen man

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0336" n="298"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Backwerk</hi>.</fw><lb/>
man unter fortwährendem Rühren 12 Eidotter eins nach dem<lb/>
andern lang&#x017F;am hinein, eine Me&#x017F;&#x017F;er&#x017F;pitze pulveri&#x017F;irtes Hir&#x017F;ch-<lb/>
horn&#x017F;alz, und rührt die Ma&#x017F;&#x017F;e ¼ Stunde nach einer Rich-<lb/>
tung, mi&#x017F;cht ¼ Pfund gewa&#x017F;chene, im Ofen wieder angetrock-<lb/>
nete Korinthen, ferner 1 Pfund fein ge&#x017F;toßene und durchge-<lb/>
&#x017F;iebte Stärke, den &#x017F;teifen Schaum die&#x017F;er Eier und 2 Eßlöffel<lb/>
Arrac oder Rum durch, füllt die Ma&#x017F;&#x017F;e &#x017F;ogleich in eine bereit<lb/>
&#x017F;tehende Form und backt &#x017F;ie wie Sandkuchen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>48. Reis-Kuchen.</head><lb/>
            <p>Drei Viertelpfund Reis wird in Wa&#x017F;&#x017F;er gehörig abgebrüht,<lb/>
mit Milch lang&#x017F;am weich, aber recht &#x017F;teif gekocht; doch mü&#x017F;&#x017F;en<lb/>
die Körner ganz bleiben. Dann reibt man 12 Loth Butter<lb/>
zu Sahne, gibt unter fortwährendem Rühren hinzu: 16 Loth<lb/>
Zucker, 12 Eidotter, 8 Loth ge&#x017F;toßene Mandeln, worunter<lb/>
12 Stück bittere &#x017F;ind, rührt es noch eine Weile, mi&#x017F;cht dann<lb/>
den Reis, die abgeriebene Schale einer Zitrone, ¼ Loth Zim-<lb/>
met und den &#x017F;teifen Schaum von 10 Eiern durch. Die&#x017F;e Ma&#x017F;&#x017F;e<lb/>
wird in einer gut zugerichteten Springform, mit fein ge&#x017F;toße-<lb/>
nem Zwieback be&#x017F;treut, bei 2 Grad Hitze 1 Stunde gebacken.</p><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#g">Anmerk</hi>. Sollte der Reis nicht &#x017F;teif genug gekocht &#x017F;ein, mü&#x017F;&#x017F;en ei-<lb/>
nige fein ge&#x017F;toßene Zwiebäcke unter die Ma&#x017F;&#x017F;e gerührt wer-<lb/>
den, ehe der Schnee dazu kommt. Auch kann man &#x017F;tatt der<lb/>
Mandeln ½ Pfund ausgekernte Ro&#x017F;inen nehmen.</item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>49. Mandel-Knappkuchen.</head><lb/>
            <p>Man rührt ¼ Pfund ausgewa&#x017F;chene Butter zu Schaum,<lb/>
gibt hinzu: 2 Eier, ¼ Pfund Zucker, ¼ Pfund ge&#x017F;toßene<lb/>
Mandeln (gleich einer Ta&#x017F;&#x017F;e voll), worunter 6 Stück bittere<lb/>
&#x017F;ind, rührt dies eine Weile, mi&#x017F;cht ½ Pfund Mehl unter die<lb/>
Ma&#x017F;&#x017F;e, drückt &#x017F;olche in der Kuchenpfanne ziemlich dünn aus<lb/>
und backt &#x017F;ie gelb.</p><lb/>
            <p>Der Kuchen wird mit Gelee be&#x017F;trichen; zieht man vor, ihn<lb/>
mit Zucker zu be&#x017F;treuen, &#x017F;o &#x017F;chneidet man ihn vorher, wenn<lb/>
er aus dem Ofen kommt, mit einem &#x017F;charfen Me&#x017F;&#x017F;er in pa&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ende Stückchen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>50. Noch ein &#x017F;ehr guter Mandel-Kuchen.</head><lb/>
            <p>Drei Viertelpfund abge&#x017F;chälte Mandeln, von welchen man<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[298/0336] Backwerk. man unter fortwährendem Rühren 12 Eidotter eins nach dem andern langſam hinein, eine Meſſerſpitze pulveriſirtes Hirſch- hornſalz, und rührt die Maſſe ¼ Stunde nach einer Rich- tung, miſcht ¼ Pfund gewaſchene, im Ofen wieder angetrock- nete Korinthen, ferner 1 Pfund fein geſtoßene und durchge- ſiebte Stärke, den ſteifen Schaum dieſer Eier und 2 Eßlöffel Arrac oder Rum durch, füllt die Maſſe ſogleich in eine bereit ſtehende Form und backt ſie wie Sandkuchen. 48. Reis-Kuchen. Drei Viertelpfund Reis wird in Waſſer gehörig abgebrüht, mit Milch langſam weich, aber recht ſteif gekocht; doch müſſen die Körner ganz bleiben. Dann reibt man 12 Loth Butter zu Sahne, gibt unter fortwährendem Rühren hinzu: 16 Loth Zucker, 12 Eidotter, 8 Loth geſtoßene Mandeln, worunter 12 Stück bittere ſind, rührt es noch eine Weile, miſcht dann den Reis, die abgeriebene Schale einer Zitrone, ¼ Loth Zim- met und den ſteifen Schaum von 10 Eiern durch. Dieſe Maſſe wird in einer gut zugerichteten Springform, mit fein geſtoße- nem Zwieback beſtreut, bei 2 Grad Hitze 1 Stunde gebacken. Anmerk. Sollte der Reis nicht ſteif genug gekocht ſein, müſſen ei- nige fein geſtoßene Zwiebäcke unter die Maſſe gerührt wer- den, ehe der Schnee dazu kommt. Auch kann man ſtatt der Mandeln ½ Pfund ausgekernte Roſinen nehmen. 49. Mandel-Knappkuchen. Man rührt ¼ Pfund ausgewaſchene Butter zu Schaum, gibt hinzu: 2 Eier, ¼ Pfund Zucker, ¼ Pfund geſtoßene Mandeln (gleich einer Taſſe voll), worunter 6 Stück bittere ſind, rührt dies eine Weile, miſcht ½ Pfund Mehl unter die Maſſe, drückt ſolche in der Kuchenpfanne ziemlich dünn aus und backt ſie gelb. Der Kuchen wird mit Gelee beſtrichen; zieht man vor, ihn mit Zucker zu beſtreuen, ſo ſchneidet man ihn vorher, wenn er aus dem Ofen kommt, mit einem ſcharfen Meſſer in paſ- ſende Stückchen. 50. Noch ein ſehr guter Mandel-Kuchen. Drei Viertelpfund abgeſchälte Mandeln, von welchen man

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die Erstausgabe erschien 1845 bei Rackhorst in Os… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849/336
Zitationshilfe: Davidis, Henriette: Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche. 4. Aufl. Bielefeld, 1849, S. 298. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849/336>, abgerufen am 17.09.2019.