Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767.

Bild:
<< vorherige Seite
Verzeichnis der sachen.
gut-gelt, worin dasselbe bestehet 431.
gutmann, was unter disem worte verstanden wird 107.
gymnasium, unterschid desselben von andern schulen 323.
H.
haasen-fuß, ist nach den rechten ein schimpfwort 990.
hägung, wodurch diselbe in einem walde angezeiget wird 1769.
häller, wehrt derselben zu zeiten kaisers Carls IIII, und Wen-
zels 3657.
häscher, ob diselben für unehrlich zu halten 997.
häuser, rechte, und beschaffenheit derselben 1620, wie es mit dem
beitrage gehalten wird, wenn diselben bey großer feuersgefahr
abgeriffen werden 1633.
hafen, wem das recht zukommt, denselben anzulegen 2087.
hagenstolze, waren den alten Teutschen verhaßt 850, wer dises
recht ausüben, und auch wider abschaffen kan 2087.
Hailbronn, wie daselbst die testamente gemachet worden 2912.
hainberger, was dises wort im Holsteinischen für eine bedeu-
tung hat 441.
haine, worzu diselben nüzlich zu gebrauchen 1785.
hain-gerichte, heißt so vil als wald-gerichte 4949.
halbedelgesteine, sihe edelgesteine.
halfter- oder strickgelt, dise abgabe ist bei verkaufung des vihes
gewönlich 4119.
hallunke ist nach den rechten ein schimpfwort 990.
halter-gelt, was darunter verstanden wird 4118.
Hamburg, was dise stadt für rechte hat 22, wie diselben sonst ge-
nennet werden 20, wer unter andern daselbst für stiftmäßig er-
kant wird 158, was die leibeigenen, so sich dahin begeben, da-
selbst für freiheiten genießen 393.
Hamel, was die leibeigenen für freiheiten deselbst genießen 393.
hammerwurfs-recht, was darunter verstanden wird 1061.
hand-arbeiter, wie diselben von dem gesinde unterschiden sind
497.
handbuch, ist einem rechner nötig 3884, was dasselbe enthalten
soll ebend.
handelsbücher, wem diselben eigentlich zugestanden werden
220, diselben sind von verschidener art ebend. 3674, 4073,
4869.
handelschaft, oder kaufmannschaft, ob diselbe den adel schwä-
chet 187, ihr besonderer nutzen in einem state 209, diselbe ist vi-
lerlei 210, 211, 4110, worinehedem der Teutschen handelschaft
bestund 212, einrichtung und einteilung derselben in Wien 3676.
handels-
Verzeichnis der ſachen.
gut-gelt, worin daſſelbe beſtehet 431.
gutmann, was unter diſem worte verſtanden wird 107.
gymnaſium, unterſchid deſſelben von andern ſchulen 323.
H.
haaſen-fuß, iſt nach den rechten ein ſchimpfwort 990.
hägung, wodurch diſelbe in einem walde angezeiget wird 1769.
haͤller, wehrt derſelben zu zeiten kaiſers Carls IIII, und Wen-
zels 3657.
häſcher, ob diſelben fuͤr unehrlich zu halten 997.
häuſer, rechte, und beſchaffenheit derſelben 1620, wie es mit dem
beitrage gehalten wird, wenn diſelben bey großer feuersgefahr
abgeriffen werden 1633.
hafen, wem das recht zukommt, denſelben anzulegen 2087.
hagenſtolze, waren den alten Teutſchen verhaßt 850, wer diſes
recht ausuͤben, und auch wider abſchaffen kan 2087.
Hailbronn, wie daſelbſt die teſtamente gemachet worden 2912.
hainberger, was diſes wort im Holſteiniſchen fuͤr eine bedeu-
tung hat 441.
haine, worzu diſelben nuͤzlich zu gebrauchen 1785.
hain-gerichte, heißt ſo vil als wald-gerichte 4949.
halbedelgeſteine, ſihe edelgeſteine.
halfter- oder ſtrickgelt, diſe abgabe iſt bei verkaufung des vihes
gewoͤnlich 4119.
hallunke iſt nach den rechten ein ſchimpfwort 990.
halter-gelt, was darunter verſtanden wird 4118.
Hamburg, was diſe ſtadt fuͤr rechte hat 22, wie diſelben ſonſt ge-
nennet werden 20, wer unter andern daſelbſt fuͤr ſtiftmaͤßig er-
kant wird 158, was die leibeigenen, ſo ſich dahin begeben, da-
ſelbſt fuͤr freiheiten genießen 393.
Hamel, was die leibeigenen fuͤr freiheiten deſelbſt genießen 393.
hammerwurfs-recht, was darunter verſtanden wird 1061.
hand-arbeiter, wie diſelben von dem geſinde unterſchiden ſind
497.
handbuch, iſt einem rechner noͤtig 3884, was daſſelbe enthalten
ſoll ebend.
handelsbücher, wem diſelben eigentlich zugeſtanden werden
220, diſelben ſind von verſchidener art ebend. 3674, 4073,
4869.
handelſchaft, oder kaufmannſchaft, ob diſelbe den adel ſchwaͤ-
chet 187, ihr beſonderer nutzen in einem ſtate 209, diſelbe iſt vi-
lerlei 210, 211, 4110, worinehedem der Teutſchen handelſchaft
beſtund 212, einrichtung und einteilung derſelben in Wien 3676.
handels-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div type="index" n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f1480" n="[1456]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Verzeichnis der &#x017F;achen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">gut-gelt,</hi> worin da&#x017F;&#x017F;elbe be&#x017F;tehet 431.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">gutmann,</hi> was unter di&#x017F;em worte ver&#x017F;tanden wird 107.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">gymna&#x017F;ium,</hi> unter&#x017F;chid de&#x017F;&#x017F;elben von andern &#x017F;chulen 323.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>H.</head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">haa&#x017F;en-fuß,</hi> i&#x017F;t nach den rechten ein &#x017F;chimpfwort 990.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hägung,</hi> wodurch di&#x017F;elbe in einem walde angezeiget wird 1769.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">ha&#x0364;ller,</hi> wehrt der&#x017F;elben zu zeiten kai&#x017F;ers Carls <hi rendition="#aq">IIII,</hi> und Wen-<lb/>
zels 3657.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">&#x017F;cher,</hi> ob di&#x017F;elben fu&#x0364;r unehrlich zu halten 997.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">häu&#x017F;er,</hi> rechte, und be&#x017F;chaffenheit der&#x017F;elben 1620, wie es mit dem<lb/>
beitrage gehalten wird, wenn di&#x017F;elben bey großer feuersgefahr<lb/>
abgeriffen werden 1633.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hafen,</hi> wem das recht zukommt, den&#x017F;elben anzulegen 2087.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hagen&#x017F;tolze,</hi> waren den alten Teut&#x017F;chen verhaßt 850, wer di&#x017F;es<lb/>
recht ausu&#x0364;ben, und auch wider ab&#x017F;chaffen kan 2087.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Hailbronn,</hi> wie da&#x017F;elb&#x017F;t die te&#x017F;tamente gemachet worden 2912.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hainberger,</hi> was di&#x017F;es wort im Hol&#x017F;teini&#x017F;chen fu&#x0364;r eine bedeu-<lb/>
tung hat 441.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">haine,</hi> worzu di&#x017F;elben nu&#x0364;zlich zu gebrauchen 1785.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hain-gerichte,</hi> heißt &#x017F;o vil als wald-gerichte 4949.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">halbedelge&#x017F;teine,</hi> &#x017F;ihe <hi rendition="#fr">edelge&#x017F;teine.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">halfter-</hi> oder <hi rendition="#fr">&#x017F;trickgelt,</hi> di&#x017F;e abgabe i&#x017F;t bei verkaufung des vihes<lb/>
gewo&#x0364;nlich 4119.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hallunke</hi> i&#x017F;t nach den rechten ein &#x017F;chimpfwort 990.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">halter-gelt,</hi> was darunter ver&#x017F;tanden wird 4118.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Hamburg,</hi> was di&#x017F;e &#x017F;tadt fu&#x0364;r rechte hat 22, wie di&#x017F;elben &#x017F;on&#x017F;t ge-<lb/>
nennet werden 20, wer unter andern da&#x017F;elb&#x017F;t fu&#x0364;r &#x017F;tiftma&#x0364;ßig er-<lb/>
kant wird 158, was die leibeigenen, &#x017F;o &#x017F;ich dahin begeben, da-<lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t fu&#x0364;r freiheiten genießen 393.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Hamel,</hi> was die leibeigenen fu&#x0364;r freiheiten de&#x017F;elb&#x017F;t genießen 393.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hammerwurfs-recht,</hi> was darunter ver&#x017F;tanden wird 1061.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">hand-arbeiter,</hi> wie di&#x017F;elben von dem ge&#x017F;inde unter&#x017F;chiden &#x017F;ind<lb/>
497.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">handbuch,</hi> i&#x017F;t einem rechner no&#x0364;tig 3884, was da&#x017F;&#x017F;elbe enthalten<lb/>
&#x017F;oll <hi rendition="#fr">ebend.</hi></item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">handelsbücher,</hi> wem di&#x017F;elben eigentlich zuge&#x017F;tanden werden<lb/>
220, di&#x017F;elben &#x017F;ind von ver&#x017F;chidener art <hi rendition="#fr">ebend.</hi> 3674, 4073,<lb/>
4869.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">handel&#x017F;chaft,</hi> oder <hi rendition="#fr">kaufmann&#x017F;chaft,</hi> ob di&#x017F;elbe den adel &#x017F;chwa&#x0364;-<lb/>
chet 187, ihr be&#x017F;onderer nutzen in einem &#x017F;tate 209, di&#x017F;elbe i&#x017F;t vi-<lb/>
lerlei 210, 211, 4110, worinehedem der Teut&#x017F;chen handel&#x017F;chaft<lb/>
be&#x017F;tund 212, einrichtung und einteilung der&#x017F;elben in Wien 3676.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">handels-</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[1456]/1480] Verzeichnis der ſachen. gut-gelt, worin daſſelbe beſtehet 431. gutmann, was unter diſem worte verſtanden wird 107. gymnaſium, unterſchid deſſelben von andern ſchulen 323. H. haaſen-fuß, iſt nach den rechten ein ſchimpfwort 990. hägung, wodurch diſelbe in einem walde angezeiget wird 1769. haͤller, wehrt derſelben zu zeiten kaiſers Carls IIII, und Wen- zels 3657. häſcher, ob diſelben fuͤr unehrlich zu halten 997. häuſer, rechte, und beſchaffenheit derſelben 1620, wie es mit dem beitrage gehalten wird, wenn diſelben bey großer feuersgefahr abgeriffen werden 1633. hafen, wem das recht zukommt, denſelben anzulegen 2087. hagenſtolze, waren den alten Teutſchen verhaßt 850, wer diſes recht ausuͤben, und auch wider abſchaffen kan 2087. Hailbronn, wie daſelbſt die teſtamente gemachet worden 2912. hainberger, was diſes wort im Holſteiniſchen fuͤr eine bedeu- tung hat 441. haine, worzu diſelben nuͤzlich zu gebrauchen 1785. hain-gerichte, heißt ſo vil als wald-gerichte 4949. halbedelgeſteine, ſihe edelgeſteine. halfter- oder ſtrickgelt, diſe abgabe iſt bei verkaufung des vihes gewoͤnlich 4119. hallunke iſt nach den rechten ein ſchimpfwort 990. halter-gelt, was darunter verſtanden wird 4118. Hamburg, was diſe ſtadt fuͤr rechte hat 22, wie diſelben ſonſt ge- nennet werden 20, wer unter andern daſelbſt fuͤr ſtiftmaͤßig er- kant wird 158, was die leibeigenen, ſo ſich dahin begeben, da- ſelbſt fuͤr freiheiten genießen 393. Hamel, was die leibeigenen fuͤr freiheiten deſelbſt genießen 393. hammerwurfs-recht, was darunter verſtanden wird 1061. hand-arbeiter, wie diſelben von dem geſinde unterſchiden ſind 497. handbuch, iſt einem rechner noͤtig 3884, was daſſelbe enthalten ſoll ebend. handelsbücher, wem diſelben eigentlich zugeſtanden werden 220, diſelben ſind von verſchidener art ebend. 3674, 4073, 4869. handelſchaft, oder kaufmannſchaft, ob diſelbe den adel ſchwaͤ- chet 187, ihr beſonderer nutzen in einem ſtate 209, diſelbe iſt vi- lerlei 210, 211, 4110, worinehedem der Teutſchen handelſchaft beſtund 212, einrichtung und einteilung derſelben in Wien 3676. handels-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1480
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Der Teutschen rechtsgelahrheit. Bd. 3. Frankfurt (Main), 1767, S. [1456]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit03_1767/1480>, abgerufen am 21.02.2019.