Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Euler, Leonhard: Einleitung zur Rechen-Kunst. Bd. 2. St. Petersburg, 1740.

Bild:
<< vorherige Seite
Cap. III.
Von der Multiplication und Division
verschiedener Sorten durch
gantze Zahlen.
1.

EJne aus vielerley Sorten bestehende
Quantität wird durch eine vorgegebene
gantze Zahl folgender gestalt
multiplicirt:
man
multiplicirt erstlich die kleinste Sorte
durch den vorgeschriebenen
Multiplicatorem,
und sucht wieviel Stücke von der folgenden
grösseren Sorte in dem
Producte enthalten,
und auch wieviel Stücke von der kleineren
Sorte noch überschiessen, welche allein in
das
Product geschrieben werden: die Stücke
von der grösseren Sorte aber behält man
zur folgenden
Multiplication. Nehmlich wann
man die folgende grössere Sorte durch den

Multiplicatorem multiplicirt hat, so addirt man
zum
Product die aus der vorigen Multiplication
entsprungenen Stücke von dieser Sorte,
und sucht wiederum wieviel gantze Stücke
von der folgenden grösseren Sorte in dieser
Summ enthalten sind, welche wiederum

zur
Cap. III.
Von der Multiplication und Diviſion
verſchiedener Sorten durch
gantze Zahlen.
1.

EJne aus vielerley Sorten beſtehende
Quantitaͤt wird durch eine vorgegebene
gantze Zahl folgender geſtalt
multiplicirt:
man
multiplicirt erſtlich die kleinſte Sorte
durch den vorgeſchriebenen
Multiplicatorem,
und ſucht wieviel Stuͤcke von der folgenden
groͤſſeren Sorte in dem
Producte enthalten,
und auch wieviel Stuͤcke von der kleineren
Sorte noch uͤberſchieſſen, welche allein in
das
Product geſchrieben werden: die Stuͤcke
von der groͤſſeren Sorte aber behaͤlt man
zur folgenden
Multiplication. Nehmlich wann
man die folgende groͤſſere Sorte durch den

Multiplicatorem multiplicirt hat, ſo addirt man
zum
Product die aus der vorigen Multiplication
entſprungenen Stuͤcke von dieſer Sorte,
und ſucht wiederum wieviel gantze Stuͤcke
von der folgenden groͤſſeren Sorte in dieſer
Summ enthalten ſind, welche wiederum

zur
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0131" n="95"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Cap. III.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Von der</hi> <hi rendition="#aq">Multiplication</hi> <hi rendition="#b">und</hi> <hi rendition="#aq">Divi&#x017F;ion</hi><lb/> <hi rendition="#b">ver&#x017F;chiedener Sorten durch<lb/>
gantze Zahlen.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>1.</head><lb/>
            <p> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>Jne aus vielerley Sorten be&#x017F;tehende</hi><lb/> <hi rendition="#aq">Quantit</hi> <hi rendition="#fr">a&#x0364;t wird durch eine vorgegebene<lb/>
gantze Zahl folgender ge&#x017F;talt</hi> <hi rendition="#aq">multiplici</hi> <hi rendition="#fr">rt:<lb/>
man</hi> <hi rendition="#aq">multiplici</hi> <hi rendition="#fr">rt er&#x017F;tlich die klein&#x017F;te Sorte<lb/>
durch den vorge&#x017F;chriebenen</hi> <hi rendition="#aq">Multiplicatorem,</hi><lb/> <hi rendition="#fr">und &#x017F;ucht wieviel Stu&#x0364;cke von der folgenden<lb/>
gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;eren Sorte in dem</hi> <hi rendition="#aq">Producte</hi> <hi rendition="#fr">enthalten,<lb/>
und auch wieviel Stu&#x0364;cke von der kleineren<lb/>
Sorte noch u&#x0364;ber&#x017F;chie&#x017F;&#x017F;en, welche allein in<lb/>
das</hi> <hi rendition="#aq">Product</hi> <hi rendition="#fr">ge&#x017F;chrieben werden: die Stu&#x0364;cke<lb/>
von der gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;eren Sorte aber beha&#x0364;lt man<lb/>
zur folgenden</hi> <hi rendition="#aq">Multiplication.</hi> <hi rendition="#fr">Nehmlich wann<lb/>
man die folgende gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;ere Sorte durch den</hi><lb/> <hi rendition="#aq">Multiplicatorem multiplici</hi> <hi rendition="#fr">rt hat, &#x017F;o</hi> <hi rendition="#aq">addi</hi> <hi rendition="#fr">rt man<lb/>
zum</hi> <hi rendition="#aq">Product</hi> <hi rendition="#fr">die aus der vorigen</hi> <hi rendition="#aq">Multiplication</hi><lb/> <hi rendition="#fr">ent&#x017F;prungenen Stu&#x0364;cke von die&#x017F;er Sorte,<lb/>
und &#x017F;ucht wiederum wieviel gantze Stu&#x0364;cke<lb/>
von der folgenden gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;eren Sorte in die&#x017F;er<lb/>
Summ enthalten &#x017F;ind, welche wiederum</hi><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">zur</hi> </fw><lb/>
            </p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[95/0131] Cap. III. Von der Multiplication und Diviſion verſchiedener Sorten durch gantze Zahlen. 1. EJne aus vielerley Sorten beſtehende Quantitaͤt wird durch eine vorgegebene gantze Zahl folgender geſtalt multiplicirt: man multiplicirt erſtlich die kleinſte Sorte durch den vorgeſchriebenen Multiplicatorem, und ſucht wieviel Stuͤcke von der folgenden groͤſſeren Sorte in dem Producte enthalten, und auch wieviel Stuͤcke von der kleineren Sorte noch uͤberſchieſſen, welche allein in das Product geſchrieben werden: die Stuͤcke von der groͤſſeren Sorte aber behaͤlt man zur folgenden Multiplication. Nehmlich wann man die folgende groͤſſere Sorte durch den Multiplicatorem multiplicirt hat, ſo addirt man zum Product die aus der vorigen Multiplication entſprungenen Stuͤcke von dieſer Sorte, und ſucht wiederum wieviel gantze Stuͤcke von der folgenden groͤſſeren Sorte in dieſer Summ enthalten ſind, welche wiederum zur

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740/131
Zitationshilfe: Euler, Leonhard: Einleitung zur Rechen-Kunst. Bd. 2. St. Petersburg, 1740, S. 95. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/euler_rechenkunst02_1740/131>, abgerufen am 18.09.2019.