Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 1. Berlin, 1802

Bild:
<< vorherige Seite
1731.
Den 29. Januar.

Der Herzog von Norfolk schickt von Vene-
dig, nebst 20 Pfd. Sterl. Almosenbeitrag, an die
Gr. L. zu London ein großes in Blau und Gold
prächtig eingebundenes Logenbuch in Fol., und
das alte Leibschwerdt Gustav Adolphs, welches
nachher auch der Herzog Bernhard von Wei-
mar geführt hatte, mit beider Helden Namen auf
der Klinge und dem Norfolkischen Wappen auf
der Scheide, mit Silber eingelegt. Dieses
Schwerdt ist gegenwärtig des englischen Groß-
Meisters Staatsschwerdt.

Sammlung S. 12.

eod.

Neue Konstitutionen in den englischen
Logen; eine Folge der Ramsayschen Reise -- and
most reasonable to think it will be expended
towards the forming another System of Ma-
sonry, the old Fabrik being so ruinous,
that, unleß repair'd by some occult Mystery.

Prichard. l. c. S. 29.

Nic. l. c. S. 241.

eod.

Kaiser Franz I, als reisender Prinz, wird
unter dem Groß-Meister Lovel, in einer außer-
ordentlichen Loge, auf Robert Walpole's
Landhause in Norfolk mit dem Herzog von New-

1731.
Den 29. Januar.

Der Herzog von Norfolk ſchickt von Vene-
dig, nebſt 20 Pfd. Sterl. Almoſenbeitrag, an die
Gr. L. zu London ein großes in Blau und Gold
praͤchtig eingebundenes Logenbuch in Fol., und
das alte Leibſchwerdt Guſtav Adolphs, welches
nachher auch der Herzog Bernhard von Wei-
mar gefuͤhrt hatte, mit beider Helden Namen auf
der Klinge und dem Norfolkiſchen Wappen auf
der Scheide, mit Silber eingelegt. Dieſes
Schwerdt iſt gegenwaͤrtig des engliſchen Groß-
Meiſters Staatsſchwerdt.

Sammlung S. 12.

eod.

Neue Konſtitutionen in den engliſchen
Logen; eine Folge der Ramſayſchen Reiſe — and
most reasonable to think it will be expended
towards the forming another System of Ma-
sonry, the old Fabrik being so ruinous,
that, unleß repair’d by some occult Mystery.

Prichard. l. c. S. 29.

Nic. l. c. S. 241.

eod.

Kaiſer Franz I, als reiſender Prinz, wird
unter dem Groß-Meiſter Lovel, in einer außer-
ordentlichen Loge, auf Robert Walpole’s
Landhauſe in Norfolk mit dem Herzog von New-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0088" n="70"/>
          <div n="3">
            <head>1731.<lb/><hi rendition="#g">Den 29. Januar</hi>.</head><lb/>
            <p>Der Herzog von <hi rendition="#g">Norfolk</hi> &#x017F;chickt von Vene-<lb/>
dig, neb&#x017F;t 20 Pfd. Sterl. Almo&#x017F;enbeitrag, an die<lb/>
Gr. L. zu London ein großes in Blau und Gold<lb/>
pra&#x0364;chtig eingebundenes Logenbuch in Fol., und<lb/>
das alte Leib&#x017F;chwerdt <hi rendition="#g">Gu&#x017F;tav Adolphs</hi>, welches<lb/>
nachher auch der Herzog <hi rendition="#g">Bernhard</hi> von Wei-<lb/>
mar gefu&#x0364;hrt hatte, mit beider Helden Namen auf<lb/>
der Klinge und dem Norfolki&#x017F;chen Wappen auf<lb/>
der Scheide, mit Silber eingelegt. Die&#x017F;es<lb/>
Schwerdt i&#x017F;t gegenwa&#x0364;rtig des engli&#x017F;chen Groß-<lb/>
Mei&#x017F;ters Staats&#x017F;chwerdt.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Sammlung S. 12.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">eod.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#g">Neue Kon&#x017F;titutionen</hi> in den engli&#x017F;chen<lb/>
Logen; eine Folge der Ram&#x017F;ay&#x017F;chen Rei&#x017F;e &#x2014; <hi rendition="#aq">and<lb/>
most reasonable to think it will be expended<lb/>
towards the forming another System of Ma-<lb/>
sonry, the old Fabrik being so ruinous,<lb/>
that, unleß repair&#x2019;d by some occult Mystery.</hi></p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Prichard. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">l. c.</hi></hi> S. 29.</hi> </p><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Nic. <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">l. c.</hi></hi> S. 241.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#i"> <hi rendition="#aq">eod.</hi> </hi> </head><lb/>
            <p>Kai&#x017F;er <hi rendition="#g">Franz</hi> <hi rendition="#aq">I,</hi> als rei&#x017F;ender Prinz, wird<lb/>
unter dem Groß-Mei&#x017F;ter <hi rendition="#g">Lovel</hi>, in einer außer-<lb/>
ordentlichen Loge, auf <hi rendition="#g">Robert Walpole</hi>&#x2019;s<lb/>
Landhau&#x017F;e in Norfolk mit dem Herzog von <hi rendition="#g">New-<lb/></hi></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[70/0088] 1731. Den 29. Januar. Der Herzog von Norfolk ſchickt von Vene- dig, nebſt 20 Pfd. Sterl. Almoſenbeitrag, an die Gr. L. zu London ein großes in Blau und Gold praͤchtig eingebundenes Logenbuch in Fol., und das alte Leibſchwerdt Guſtav Adolphs, welches nachher auch der Herzog Bernhard von Wei- mar gefuͤhrt hatte, mit beider Helden Namen auf der Klinge und dem Norfolkiſchen Wappen auf der Scheide, mit Silber eingelegt. Dieſes Schwerdt iſt gegenwaͤrtig des engliſchen Groß- Meiſters Staatsſchwerdt. Sammlung S. 12. eod. Neue Konſtitutionen in den engliſchen Logen; eine Folge der Ramſayſchen Reiſe — and most reasonable to think it will be expended towards the forming another System of Ma- sonry, the old Fabrik being so ruinous, that, unleß repair’d by some occult Mystery. Prichard. l. c. S. 29. Nic. l. c. S. 241. eod. Kaiſer Franz I, als reiſender Prinz, wird unter dem Groß-Meiſter Lovel, in einer außer- ordentlichen Loge, auf Robert Walpole’s Landhauſe in Norfolk mit dem Herzog von New-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien01_1802
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien01_1802/88
Zitationshilfe: [Fessler, Ignaz Aurelius]: Eleusinien des neunzehnten Jahrhunderts. Bd. 1. Berlin, 1802, S. 70. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fessler_eleusinien01_1802/88>, abgerufen am 22.07.2019.