Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794.

Bild:
<< vorherige Seite
Nr. 37. Ferdinand and Miranda. Tem-
pest
.

Wheatley. Angelika's Art und Kunst.

Nr. 29. Lear.

Fuessly. Es sind nicht Menschen,
die dieser Künstler phantasiert, sondern Un-
geheuer in halbmenschlicher Gestalt, mit
einzelnen sehr groß gezeichneten und sehr
verzerrten, verunstalteten Theilen und Pro-
portionen: ausgerenkte Handgelenke, aus
dem Kopfe springende Augen, Bocksphysio-
nomien u. s. f. Die Draperien sind nach
dem Marmor kopiert, naß, schön, aber
hart, und das Nackte entweder eben so
sklavisch von der Bildhauerei entlehnt,
oder verfehlt.

Lear hat einen Jupiters-Bart; es ist aber
Jupiter Ammon, der Kretensische, der die
Ziegenbocksgestalt hat.

Nr. 37. Ferdinand and Miranda. Tem-
pest
.

Wheatley. Angelika’s Art und Kunst.

Nr. 29. Lear.

Fuessly. Es sind nicht Menschen,
die dieser Künstler phantasiert, sondern Un-
geheuer in halbmenschlicher Gestalt, mit
einzelnen sehr groß gezeichneten und sehr
verzerrten, verunstalteten Theilen und Pro-
portionen: ausgerenkte Handgelenke, aus
dem Kopfe springende Augen, Bocksphysio-
nomien u. s. f. Die Draperien sind nach
dem Marmor kopiert, naß, schön, aber
hart, und das Nackte entweder eben so
sklavisch von der Bildhauerei entlehnt,
oder verfehlt.

Lear hat einen Jupiters-Bart; es ist aber
Jupiter Ammon, der Kretensische, der die
Ziegenbocksgestalt hat.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0463" n="182[172]"/>
              <div n="5">
                <head>Nr. 37. <hi rendition="#i">Ferdinand and Miranda. Tem-<lb/>
pest</hi>.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Wheatley</hi></hi>. <hi rendition="#i">Angelika&#x2019;s</hi> Art und Kunst.</p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head>Nr. 29. <hi rendition="#i">Lear</hi>.</head><lb/>
                <p><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Fuessly</hi></hi>. Es sind nicht Menschen,<lb/>
die dieser Künstler phantasiert, sondern Un-<lb/>
geheuer in halbmenschlicher Gestalt, mit<lb/>
einzelnen sehr groß gezeichneten und sehr<lb/>
verzerrten, verunstalteten Theilen und Pro-<lb/>
portionen: ausgerenkte Handgelenke, aus<lb/>
dem Kopfe springende Augen, Bocksphysio-<lb/>
nomien u. s. f. Die Draperien sind nach<lb/>
dem Marmor kopiert, naß, schön, aber<lb/>
hart, und das Nackte entweder eben so<lb/>
sklavisch von der Bildhauerei entlehnt,<lb/>
oder verfehlt.</p><lb/>
                <p>Lear hat einen Jupiters-Bart; es ist aber<lb/>
Jupiter Ammon, der Kretensische, der die<lb/>
Ziegenbocksgestalt hat.</p>
              </div><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[182[172]/0463] Nr. 37. Ferdinand and Miranda. Tem- pest. Wheatley. Angelika’s Art und Kunst. Nr. 29. Lear. Fuessly. Es sind nicht Menschen, die dieser Künstler phantasiert, sondern Un- geheuer in halbmenschlicher Gestalt, mit einzelnen sehr groß gezeichneten und sehr verzerrten, verunstalteten Theilen und Pro- portionen: ausgerenkte Handgelenke, aus dem Kopfe springende Augen, Bocksphysio- nomien u. s. f. Die Draperien sind nach dem Marmor kopiert, naß, schön, aber hart, und das Nackte entweder eben so sklavisch von der Bildhauerei entlehnt, oder verfehlt. Lear hat einen Jupiters-Bart; es ist aber Jupiter Ammon, der Kretensische, der die Ziegenbocksgestalt hat.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der dritte Band von Johann Georg Forsters Ansicht… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/463
Zitationshilfe: Forster, Georg: Ansichten vom Niederrhein. Bd. 3. Berlin, 1794, S. 182[172]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/forster_niederrhein03_1794/463>, abgerufen am 03.08.2020.