Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Frankenberg, Abraham von: Conclvsiones de Fundamento Sapientiae Theorico-practicae. Endlicher Beschluß Vom Grunde der Weissheit. [Amsterdam], 1646.

Bild:
<< vorherige Seite
der Weißheit.
ben in der Hoffnung mit Gedult durch
die Liebe thätig werden.

v. Concordantz der 3. Religionen P. L. C. 4.
Güldcner Thron der Seclen. Jngolst. 1596. 8.
Diarium Humanit. Christi. Barth. Sculteti.
XVI.Daß in dem Leben Jesu Chri-
sti vornämlich drey Gradus, der Ernie-
drigung/ des Stillstehens/ vnd der Er-
höhung müssen practiciret werden.
Christi R. vom 1. Himmel. 2. im Menschen. 3. füh-
ret jhn mit/ wieder in sich/ nach Himmel.

v. Libr. de Vita, Morte & Resurrect. Rudolphi
Otreb. Angli. Oppenh. in
4.

Sein Gang kam vom Vater her/
Vnd ging wieder zum Vater/
Fuhr hinunter zu der Hell/
Vnd wieder zu Gottes Stul.
XVII.Daß der Stand der Ernie-
drigung nichts anders sey als die Mor-
tification,
Creutzigung vnd Ertödtung
des Ersten/ Alten/ Eussern/ Jrrdischen/
Sichtbahren/ Thierischen/ Fleischlich-
gesinneten Menschens/ da man der
Welt vnd jhm selber absterben/ stillstehen
vnd in Sabbath treten muß.
Gelitten/ gecreutziget/ gestorben.

v. Joh. Arndt in 4. Büchern vom wahr. Christenth.
Wer mit Christo wil herrschen vnd erben/
Muß zuvor mit jhm leiden vnd sterben.
XVII.
A i i i j
der Weißheit.
ben in der Hoffnung mit Gedult durch
die Liebe thaͤtig werden.

v. Concordantz der 3. Religionen P. L. C. 4.
Guͤldcner Thron der Seclen. Jngolſt. 1596. 8.
Diarium Humanit. Chriſti. Barth. Sculteti.
XVI.Daß in dem Leben Jeſu Chri-
ſti vornaͤmlich drey Gradus, der Ernie-
drigung/ des Stillſtehens/ vnd der Er-
hoͤhung muͤſſen practiciret werden.
Chriſti R. vom 1. Himmel. 2. im Menſchen. 3. fuͤh-
ret jhn mit/ wieder in ſich/ nach Himmel.

v. Libr. de Vitâ, Morte & Reſurrect. Rudolphi
Otreb. Angli. Oppenh. in
4.

Sein Gang kam vom Vater her/
Vnd ging wieder zum Vater/
Fuhr hinunter zu der Hell/
Vnd wieder zu Gottes Stul.
XVII.Daß der Stand der Ernie-
drigung nichts anders ſey als die Mor-
tification,
Creutzigung vnd Ertoͤdtung
des Erſten/ Alten/ Euſſern/ Jrꝛdiſchen/
Sichtbahren/ Thieriſchen/ Fleiſchlich-
geſinneten Menſchens/ da man der
Welt vnd jhm ſelber abſterben/ ſtillſtehen
vnd in Sabbath treten muß.
Gelitten/ gecreutziget/ geſtorben.

v. Joh. Arndt in 4. Buͤchern vom wahr. Chriſtenth.
Wer mit Chriſto wil herꝛſchen vnd erben/
Muß zuvor mit jhm leiden vnd ſterben.
XVII.
A i i i j
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <cit>
          <quote><pb facs="#f0011" n="7"/><fw place="top" type="header">der Weißheit.</fw><lb/>
ben in der Hoffnung mit Gedult durch<lb/>
die Liebe tha&#x0364;tig werden.</quote><lb/>
          <bibl> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">v. Concordantz</hi> der 3. <hi rendition="#aq">Religionen P. L. C.</hi> 4.<lb/>
Gu&#x0364;ldcner Thron der Seclen. Jngol&#x017F;t. 1596. 8.<lb/><hi rendition="#aq">Diarium Humanit. Chri&#x017F;ti. Barth. Sculteti.</hi></hi> </bibl>
        </cit>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">XVI.</hi> </hi> </head>
        <cit>
          <quote>Daß in dem Leben Je&#x017F;u Chri-<lb/>
&#x017F;ti vorna&#x0364;mlich drey <hi rendition="#aq">Gradus,</hi> der Ernie-<lb/>
drigung/ des Still&#x017F;tehens/ vnd der Er-<lb/>
ho&#x0364;hung mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">practiciret</hi> werden.<lb/><hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">Chri&#x017F;ti R.</hi> vom 1. Himmel. 2. im Men&#x017F;chen. 3. fu&#x0364;h-<lb/>
ret jhn mit/ wieder in &#x017F;ich/ nach Himmel.</hi></quote><lb/>
          <bibl> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">v. Libr. de Vitâ, Morte &amp; Re&#x017F;urrect. Rudolphi<lb/>
Otreb. Angli. Oppenh. in</hi> 4.</hi> </bibl><lb/>
          <quote>
            <lg type="poem">
              <l> <hi rendition="#et">Sein Gang kam vom Vater her/</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#et">Vnd ging wieder zum Vater/</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#et">Fuhr hinunter zu der Hell/</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#et">Vnd wieder zu Gottes Stul.</hi> </l>
            </lg>
          </quote>
        </cit>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">XVII.</hi> </hi> </head>
        <cit>
          <quote>Daß der Stand der Ernie-<lb/>
drigung nichts anders &#x017F;ey als die <hi rendition="#aq">Mor-<lb/>
tification,</hi> Creutzigung vnd Erto&#x0364;dtung<lb/>
des Er&#x017F;ten/ Alten/ Eu&#x017F;&#x017F;ern/ Jr&#xA75B;di&#x017F;chen/<lb/>
Sichtbahren/ Thieri&#x017F;chen/ Flei&#x017F;chlich-<lb/>
ge&#x017F;inneten Men&#x017F;chens/ da man der<lb/>
Welt vnd jhm &#x017F;elber ab&#x017F;terben/ &#x017F;till&#x017F;tehen<lb/>
vnd in Sabbath treten muß.<lb/><hi rendition="#et">Gelitten/ gecreutziget/ ge&#x017F;torben.</hi></quote><lb/>
          <bibl> <hi rendition="#et"><hi rendition="#aq">v. Joh. Arndt</hi> in 4. Bu&#x0364;chern vom wahr. Chri&#x017F;tenth.</hi> </bibl><lb/>
          <quote>
            <lg type="poem">
              <l> <hi rendition="#et">Wer mit Chri&#x017F;to wil her&#xA75B;&#x017F;chen vnd erben/</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#et">Muß zuvor mit jhm leiden vnd &#x017F;terben.</hi> </l>
            </lg>
          </quote>
        </cit>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="sig">A i i i j</fw>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">XVII.</hi> </hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[7/0011] der Weißheit. ben in der Hoffnung mit Gedult durch die Liebe thaͤtig werden. v. Concordantz der 3. Religionen P. L. C. 4. Guͤldcner Thron der Seclen. Jngolſt. 1596. 8. Diarium Humanit. Chriſti. Barth. Sculteti. XVI.Daß in dem Leben Jeſu Chri- ſti vornaͤmlich drey Gradus, der Ernie- drigung/ des Stillſtehens/ vnd der Er- hoͤhung muͤſſen practiciret werden. Chriſti R. vom 1. Himmel. 2. im Menſchen. 3. fuͤh- ret jhn mit/ wieder in ſich/ nach Himmel. v. Libr. de Vitâ, Morte & Reſurrect. Rudolphi Otreb. Angli. Oppenh. in 4. Sein Gang kam vom Vater her/ Vnd ging wieder zum Vater/ Fuhr hinunter zu der Hell/ Vnd wieder zu Gottes Stul. XVII.Daß der Stand der Ernie- drigung nichts anders ſey als die Mor- tification, Creutzigung vnd Ertoͤdtung des Erſten/ Alten/ Euſſern/ Jrꝛdiſchen/ Sichtbahren/ Thieriſchen/ Fleiſchlich- geſinneten Menſchens/ da man der Welt vnd jhm ſelber abſterben/ ſtillſtehen vnd in Sabbath treten muß. Gelitten/ gecreutziget/ geſtorben. v. Joh. Arndt in 4. Buͤchern vom wahr. Chriſtenth. Wer mit Chriſto wil herꝛſchen vnd erben/ Muß zuvor mit jhm leiden vnd ſterben. XVII. A i i i j

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/franckenberg_conclusiones_1646
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/franckenberg_conclusiones_1646/11
Zitationshilfe: Frankenberg, Abraham von: Conclvsiones de Fundamento Sapientiae Theorico-practicae. Endlicher Beschluß Vom Grunde der Weissheit. [Amsterdam], 1646, S. 7. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/franckenberg_conclusiones_1646/11>, abgerufen am 19.12.2018.