Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Füchsel, Georg Christian]: Entwurf zu der ältesten Erd- und Menschengeschichte. Frankfurt u. a., 1773.

Bild:
<< vorherige Seite

der Volk seyn (*), oder ihre ältesten Wissen-
schaften verlohren haben. Denn diese wissen
nichts mehr.

§. 374.

Endlich wäre noch zu wünschen, daß man auch
aus America eine ihrer ältesten Nachrichten, die
sie vor der Europäer Ankunft unter sich für gültig
erklärten, nach ihrer eigenen Auslegung wüßte.
Wir müssen uns inzwischen an dem begnügen,
was der Ynka Garcilasso noch aus Peru gerettet
hat (**). Allein aus der alten Angabe aller sei-
ner Landsleute kann man nur so viel deutlich ma-
chen, daß die Erdkunde der meisten Amerikaner
mit Gewißheit nicht weiter, als an ihre hohe Ue-
berschwemmung reiche, ohne daß man wissen
könnte, wie alt diese Fluth sey. Wenn nicht die
kriegerischen Auftritte, so die Enropäer ebenfalls
um ihre alte Wissenschaften gebracht haben, auch
hier alle Kenntniß ausgerottet hätten, wären viel-
leicht durch Nachforschungen ihre alte Nachrich-
ten, mit der Zeit zu vermehren und zu vergleichen
gewesen. Denn die Kenntniß des höchsten Schö-
pfers Pachakamack, welche ehemals daselbst weit
verbreitet war, hatte vermuthlich noch Ueber-
bleibsel anderer Kenntnisse neben sich erhalten,
die aber freylich bey den Verfolgungen des Krie-
ges verlöschen müssen.

§. 375.

Endlich wollen wir auch noch derer Urkunden,
die in einigen hebräischen Büchern bestehen, und

von
(*) Iobi Ludolfi Hist. aethiop. nebst dem Com-
mentar.
(**) L'histoire des Yncas roys de Peru etc. p. l'Ynca
Garcilasso de la Vega. Paris
1633.

der Volk ſeyn (*), oder ihre aͤlteſten Wiſſen-
ſchaften verlohren haben. Denn dieſe wiſſen
nichts mehr.

§. 374.

Endlich waͤre noch zu wuͤnſchen, daß man auch
aus America eine ihrer aͤlteſten Nachrichten, die
ſie vor der Europaͤer Ankunft unter ſich fuͤr guͤltig
erklaͤrten, nach ihrer eigenen Auslegung wuͤßte.
Wir muͤſſen uns inzwiſchen an dem begnuͤgen,
was der Ynka Garcilaſſo noch aus Peru gerettet
hat (**). Allein aus der alten Angabe aller ſei-
ner Landsleute kann man nur ſo viel deutlich ma-
chen, daß die Erdkunde der meiſten Amerikaner
mit Gewißheit nicht weiter, als an ihre hohe Ue-
berſchwemmung reiche, ohne daß man wiſſen
koͤnnte, wie alt dieſe Fluth ſey. Wenn nicht die
kriegeriſchen Auftritte, ſo die Enropaͤer ebenfalls
um ihre alte Wiſſenſchaften gebracht haben, auch
hier alle Kenntniß ausgerottet haͤtten, waͤren viel-
leicht durch Nachforſchungen ihre alte Nachrich-
ten, mit der Zeit zu vermehren und zu vergleichen
geweſen. Denn die Kenntniß des hoͤchſten Schoͤ-
pfers Pachakamack, welche ehemals daſelbſt weit
verbreitet war, hatte vermuthlich noch Ueber-
bleibſel anderer Kenntniſſe neben ſich erhalten,
die aber freylich bey den Verfolgungen des Krie-
ges verloͤſchen muͤſſen.

§. 375.

Endlich wollen wir auch noch derer Urkunden,
die in einigen hebraͤiſchen Buͤchern beſtehen, und

von
(*) Iobi Ludolfi Hiſt. aethiop. nebſt dem Com-
mentar.
(**) L’hiſtoire des Yncas roys de Peru etc. p. l’Ynca
Garcilaſſo de la Vega. Paris
1633.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0276" n="264"/>
der Volk &#x017F;eyn <note place="foot" n="(*)"><hi rendition="#aq">Iobi Ludolfi Hi&#x017F;t. aethiop.</hi> neb&#x017F;t dem <hi rendition="#aq">Com-<lb/>
mentar.</hi></note>, oder ihre a&#x0364;lte&#x017F;ten Wi&#x017F;&#x017F;en-<lb/>
&#x017F;chaften verlohren haben. Denn die&#x017F;e wi&#x017F;&#x017F;en<lb/>
nichts mehr.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 374.</head><lb/>
          <p>Endlich wa&#x0364;re noch zu wu&#x0364;n&#x017F;chen, daß man auch<lb/>
aus America eine ihrer a&#x0364;lte&#x017F;ten Nachrichten, die<lb/>
&#x017F;ie vor der Europa&#x0364;er Ankunft unter &#x017F;ich fu&#x0364;r gu&#x0364;ltig<lb/>
erkla&#x0364;rten, nach ihrer eigenen Auslegung wu&#x0364;ßte.<lb/>
Wir mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en uns inzwi&#x017F;chen an dem begnu&#x0364;gen,<lb/>
was der Ynka Garcila&#x017F;&#x017F;o noch aus Peru gerettet<lb/>
hat <note place="foot" n="(**)"><hi rendition="#aq">L&#x2019;hi&#x017F;toire des Yncas roys de Peru etc. p. l&#x2019;Ynca<lb/>
Garcila&#x017F;&#x017F;o de la Vega. Paris</hi> 1633.</note>. Allein aus der alten Angabe aller &#x017F;ei-<lb/>
ner Landsleute kann man nur &#x017F;o viel deutlich ma-<lb/>
chen, daß die Erdkunde der mei&#x017F;ten Amerikaner<lb/>
mit Gewißheit nicht weiter, als an ihre hohe Ue-<lb/>
ber&#x017F;chwemmung reiche, ohne daß man wi&#x017F;&#x017F;en<lb/>
ko&#x0364;nnte, wie alt die&#x017F;e Fluth &#x017F;ey. Wenn nicht die<lb/>
kriegeri&#x017F;chen Auftritte, &#x017F;o die Enropa&#x0364;er ebenfalls<lb/>
um ihre alte Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften gebracht haben, auch<lb/>
hier alle Kenntniß ausgerottet ha&#x0364;tten, wa&#x0364;ren viel-<lb/>
leicht durch Nachfor&#x017F;chungen ihre alte Nachrich-<lb/>
ten, mit der Zeit zu vermehren und zu vergleichen<lb/>
gewe&#x017F;en. Denn die Kenntniß des ho&#x0364;ch&#x017F;ten Scho&#x0364;-<lb/>
pfers Pachakamack, welche ehemals da&#x017F;elb&#x017F;t weit<lb/>
verbreitet war, hatte vermuthlich noch Ueber-<lb/>
bleib&#x017F;el anderer Kenntni&#x017F;&#x017F;e neben &#x017F;ich erhalten,<lb/>
die aber freylich bey den Verfolgungen des Krie-<lb/>
ges verlo&#x0364;&#x017F;chen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 375.</head><lb/>
          <p>Endlich wollen wir auch noch derer Urkunden,<lb/>
die in einigen hebra&#x0364;i&#x017F;chen Bu&#x0364;chern be&#x017F;tehen, und<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">von</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[264/0276] der Volk ſeyn (*), oder ihre aͤlteſten Wiſſen- ſchaften verlohren haben. Denn dieſe wiſſen nichts mehr. §. 374. Endlich waͤre noch zu wuͤnſchen, daß man auch aus America eine ihrer aͤlteſten Nachrichten, die ſie vor der Europaͤer Ankunft unter ſich fuͤr guͤltig erklaͤrten, nach ihrer eigenen Auslegung wuͤßte. Wir muͤſſen uns inzwiſchen an dem begnuͤgen, was der Ynka Garcilaſſo noch aus Peru gerettet hat (**). Allein aus der alten Angabe aller ſei- ner Landsleute kann man nur ſo viel deutlich ma- chen, daß die Erdkunde der meiſten Amerikaner mit Gewißheit nicht weiter, als an ihre hohe Ue- berſchwemmung reiche, ohne daß man wiſſen koͤnnte, wie alt dieſe Fluth ſey. Wenn nicht die kriegeriſchen Auftritte, ſo die Enropaͤer ebenfalls um ihre alte Wiſſenſchaften gebracht haben, auch hier alle Kenntniß ausgerottet haͤtten, waͤren viel- leicht durch Nachforſchungen ihre alte Nachrich- ten, mit der Zeit zu vermehren und zu vergleichen geweſen. Denn die Kenntniß des hoͤchſten Schoͤ- pfers Pachakamack, welche ehemals daſelbſt weit verbreitet war, hatte vermuthlich noch Ueber- bleibſel anderer Kenntniſſe neben ſich erhalten, die aber freylich bey den Verfolgungen des Krie- ges verloͤſchen muͤſſen. §. 375. Endlich wollen wir auch noch derer Urkunden, die in einigen hebraͤiſchen Buͤchern beſtehen, und von (*) Iobi Ludolfi Hiſt. aethiop. nebſt dem Com- mentar. (**) L’hiſtoire des Yncas roys de Peru etc. p. l’Ynca Garcilaſſo de la Vega. Paris 1633.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fuechsel_entwurf_1773
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fuechsel_entwurf_1773/276
Zitationshilfe: [Füchsel, Georg Christian]: Entwurf zu der ältesten Erd- und Menschengeschichte. Frankfurt u. a., 1773, S. 264. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fuechsel_entwurf_1773/276>, abgerufen am 22.08.2019.