Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Görres, Joseph: Die teutschen Volksbücher. Heidelberg, 1807.

Bild:
<< vorherige Seite

brauchten und schätzten und liebten, es itzt zum Volks-
buch geworden, in den untersten Ständen vor der Ver-
gessenheit und dem Untergange sich gerettet hat.


23.
Ergötzlicher aber lehrreich und sittsamer auch
zuläßiger Burgerlust, bestehend in sehr lustigen
Begebenheiten, wohl possierlichen Historien,
gar annehmlichen Gesprächen, und Erzäh-
lungen: mit vielen merkwürdigen Sprüchen,
neu üblichen Gedichten, scharfsinnigen Scherz-
Fragen und Antworten. In drei Theile
abgetheilt. Dedizirt allen eines melanko-
lischen, langweiligen und unfröhlichen
Gemüths behafften, wie dann auch den
Aderlassern, Podagrämischen, oder auf was
Weise die Patienten ihre Zeit hierdurch zu
verkürzen suchen. Aufs neue colligirt und
beschrieben. Gedruckt in diesem Jahr. Nürnb.

Zuerst Anekdoten und kleine Erzählungen in der
Manier des Rollwagenbüchlein, von denen Viele wohl

brauchten und ſchätzten und liebten, es itzt zum Volks-
buch geworden, in den unterſten Ständen vor der Ver-
geſſenheit und dem Untergange ſich gerettet hat.


23.
Ergoͤtzlicher aber lehrreich und ſittſamer auch
zulaͤßiger Burgerluſt, beſtehend in ſehr luſtigen
Begebenheiten, wohl poſſierlichen Hiſtorien,
gar annehmlichen Geſpraͤchen, und Erzaͤh-
lungen: mit vielen merkwuͤrdigen Spruͤchen,
neu uͤblichen Gedichten, ſcharfſinnigen Scherz-
Fragen und Antworten. In drei Theile
abgetheilt. Dedizirt allen eines melanko-
liſchen, langweiligen und unfroͤhlichen
Gemuͤths behafften, wie dann auch den
Aderlaſſern, Podagraͤmiſchen, oder auf was
Weiſe die Patienten ihre Zeit hierdurch zu
verkuͤrzen ſuchen. Aufs neue colligirt und
beſchrieben. Gedruckt in dieſem Jahr. Nuͤrnb.

Zuerſt Anekdoten und kleine Erzählungen in der
Manier des Rollwagenbüchlein, von denen Viele wohl

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0191" n="173"/>
brauchten und &#x017F;chätzten und liebten, es itzt zum Volks-<lb/>
buch geworden, in den unter&#x017F;ten Ständen vor der Ver-<lb/>
ge&#x017F;&#x017F;enheit und dem Untergange &#x017F;ich gerettet hat.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>23.</head><lb/>
          <bibl>Ergo&#x0364;tzlicher aber lehrreich und &#x017F;itt&#x017F;amer auch<lb/>
zula&#x0364;ßiger Burgerlu&#x017F;t, be&#x017F;tehend in &#x017F;ehr lu&#x017F;tigen<lb/>
Begebenheiten, wohl po&#x017F;&#x017F;ierlichen Hi&#x017F;torien,<lb/>
gar annehmlichen Ge&#x017F;pra&#x0364;chen, und Erza&#x0364;h-<lb/>
lungen: mit vielen merkwu&#x0364;rdigen Spru&#x0364;chen,<lb/>
neu u&#x0364;blichen Gedichten, &#x017F;charf&#x017F;innigen Scherz-<lb/>
Fragen und Antworten. In drei Theile<lb/>
abgetheilt. Dedizirt allen eines melanko-<lb/>
li&#x017F;chen, langweiligen und unfro&#x0364;hlichen<lb/>
Gemu&#x0364;ths behafften, wie dann auch den<lb/>
Aderla&#x017F;&#x017F;ern, Podagra&#x0364;mi&#x017F;chen, oder auf was<lb/>
Wei&#x017F;e die Patienten ihre Zeit hierdurch zu<lb/>
verku&#x0364;rzen &#x017F;uchen. Aufs neue colligirt und<lb/>
be&#x017F;chrieben. Gedruckt in die&#x017F;em Jahr. Nu&#x0364;rnb.</bibl><lb/>
          <p>Zuer&#x017F;t Anekdoten und kleine Erzählungen in der<lb/>
Manier des Rollwagenbüchlein, von denen Viele wohl<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[173/0191] brauchten und ſchätzten und liebten, es itzt zum Volks- buch geworden, in den unterſten Ständen vor der Ver- geſſenheit und dem Untergange ſich gerettet hat. 23. Ergoͤtzlicher aber lehrreich und ſittſamer auch zulaͤßiger Burgerluſt, beſtehend in ſehr luſtigen Begebenheiten, wohl poſſierlichen Hiſtorien, gar annehmlichen Geſpraͤchen, und Erzaͤh- lungen: mit vielen merkwuͤrdigen Spruͤchen, neu uͤblichen Gedichten, ſcharfſinnigen Scherz- Fragen und Antworten. In drei Theile abgetheilt. Dedizirt allen eines melanko- liſchen, langweiligen und unfroͤhlichen Gemuͤths behafften, wie dann auch den Aderlaſſern, Podagraͤmiſchen, oder auf was Weiſe die Patienten ihre Zeit hierdurch zu verkuͤrzen ſuchen. Aufs neue colligirt und beſchrieben. Gedruckt in dieſem Jahr. Nuͤrnb. Zuerſt Anekdoten und kleine Erzählungen in der Manier des Rollwagenbüchlein, von denen Viele wohl

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goerres_volksbuecher_1807
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goerres_volksbuecher_1807/191
Zitationshilfe: Görres, Joseph: Die teutschen Volksbücher. Heidelberg, 1807, S. 173. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goerres_volksbuecher_1807/191>, abgerufen am 06.04.2020.