Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Görres, Joseph: Die teutschen Volksbücher. Heidelberg, 1807.

Bild:
<< vorherige Seite

geründet, ruhig, bedeutsam, gar still und sinnig, so
daß es zu wünschen wäre, daß das Buch nicht blos,
wie es scheint, auf Nordteutschland in seinem Wirkungs-
kreise sich beschränkte.


7.
Etliche schöne neue gewöhnliche Sprüche eines
ehrsamen Zimmerhandwerks, dessen sich nach
vollbrachter Aufführung eines neuen Baues,
bei Aufsteckung des Strauses oder Kranzes,
in Gegenwart vieler Zuschauer zu bedienen
pflegen. Ganz neu herausgegeben, und
auf diese Manier zum Druck befördert. Ge-
druckt in diesem Jahr. Köln und Nürnberg.

Mystische Ansicht des Hauses als einer sichtbaren
Kirche, Ceremoniel beim Strausaufstecken, dann die
Sprüche herabzusagen vom Giebel, meist abgeschmackt
und albern; manchmal aber auch nicht ohne Naivetät
und einen gewissen Handwerksburschen-Witz.



7.

geründet, ruhig, bedeutſam, gar ſtill und ſinnig, ſo
daß es zu wünſchen wäre, daß das Buch nicht blos,
wie es ſcheint, auf Nordteutſchland in ſeinem Wirkungs-
kreiſe ſich beſchränkte.


7.
Etliche ſchoͤne neue gewoͤhnliche Spruͤche eines
ehrſamen Zimmerhandwerks, deſſen ſich nach
vollbrachter Auffuͤhrung eines neuen Baues,
bei Aufſteckung des Strauſes oder Kranzes,
in Gegenwart vieler Zuſchauer zu bedienen
pflegen. Ganz neu herausgegeben, und
auf dieſe Manier zum Druck befoͤrdert. Ge-
druckt in dieſem Jahr. Koͤln und Nuͤrnberg.

Myſtiſche Anſicht des Hauſes als einer ſichtbaren
Kirche, Ceremoniel beim Strausaufſtecken, dann die
Sprüche herabzuſagen vom Giebel, meiſt abgeſchmackt
und albern; manchmal aber auch nicht ohne Naivetät
und einen gewiſſen Handwerksburſchen-Witz.



7.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0067" n="49"/>
geründet, ruhig, bedeut&#x017F;am, gar &#x017F;till und &#x017F;innig, &#x017F;o<lb/>
daß es zu wün&#x017F;chen wäre, daß das Buch nicht blos,<lb/>
wie es &#x017F;cheint, auf Nordteut&#x017F;chland in &#x017F;einem Wirkungs-<lb/>
krei&#x017F;e &#x017F;ich be&#x017F;chränkte.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head>7.</head><lb/>
          <bibl>Etliche &#x017F;cho&#x0364;ne neue gewo&#x0364;hnliche Spru&#x0364;che eines<lb/>
ehr&#x017F;amen Zimmerhandwerks, de&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich nach<lb/>
vollbrachter Auffu&#x0364;hrung eines neuen Baues,<lb/>
bei Auf&#x017F;teckung des Strau&#x017F;es oder Kranzes,<lb/>
in Gegenwart vieler Zu&#x017F;chauer zu bedienen<lb/>
pflegen. Ganz neu herausgegeben, und<lb/>
auf die&#x017F;e Manier zum Druck befo&#x0364;rdert. Ge-<lb/>
druckt in die&#x017F;em Jahr. Ko&#x0364;ln und Nu&#x0364;rnberg.</bibl><lb/>
          <p>My&#x017F;ti&#x017F;che An&#x017F;icht des Hau&#x017F;es als einer &#x017F;ichtbaren<lb/>
Kirche, Ceremoniel beim Strausauf&#x017F;tecken, dann die<lb/>
Sprüche herabzu&#x017F;agen vom Giebel, mei&#x017F;t abge&#x017F;chmackt<lb/>
und albern; manchmal aber auch nicht ohne Naivetät<lb/>
und einen gewi&#x017F;&#x017F;en Handwerksbur&#x017F;chen-Witz.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="sig">7.</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[49/0067] geründet, ruhig, bedeutſam, gar ſtill und ſinnig, ſo daß es zu wünſchen wäre, daß das Buch nicht blos, wie es ſcheint, auf Nordteutſchland in ſeinem Wirkungs- kreiſe ſich beſchränkte. 7. Etliche ſchoͤne neue gewoͤhnliche Spruͤche eines ehrſamen Zimmerhandwerks, deſſen ſich nach vollbrachter Auffuͤhrung eines neuen Baues, bei Aufſteckung des Strauſes oder Kranzes, in Gegenwart vieler Zuſchauer zu bedienen pflegen. Ganz neu herausgegeben, und auf dieſe Manier zum Druck befoͤrdert. Ge- druckt in dieſem Jahr. Koͤln und Nuͤrnberg. Myſtiſche Anſicht des Hauſes als einer ſichtbaren Kirche, Ceremoniel beim Strausaufſtecken, dann die Sprüche herabzuſagen vom Giebel, meiſt abgeſchmackt und albern; manchmal aber auch nicht ohne Naivetät und einen gewiſſen Handwerksburſchen-Witz. 7.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goerres_volksbuecher_1807
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goerres_volksbuecher_1807/67
Zitationshilfe: Görres, Joseph: Die teutschen Volksbücher. Heidelberg, 1807, S. 49. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goerres_volksbuecher_1807/67>, abgerufen am 02.04.2020.