Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783.

Bild:
<< vorherige Seite

wirst. Es heißt Weyhnachten, oder die ge-
weihete und heilige Nacht, darinn Christus
den Menschen zum Heil und zur Freude ge-
boren ist.

Wir beschenken dich an diesem Feste als
eine Belohnung deiner Artigkeit und deines
Fleißes, aber auch zum Andenken des gros-
sen Geschenks der göttlichen Liebe. Nun
weißt du, wie es mit der Geschichte vom
Weyhnachtsmanne beschaffen ist.


IV.
Das gefallene Kind.

Wenn die Kinder immer ihre Spielsachen
im Kopfe und vor den Augen haben;
so geben sie nicht Achtung auf die Dinge, die
vor und um ihnen sind; und das ist Unvor-

sichtig-
B 2

wirſt. Es heißt Weyhnachten, oder die ge-
weihete und heilige Nacht, darinn Chriſtus
den Menſchen zum Heil und zur Freude ge-
boren iſt.

Wir beſchenken dich an dieſem Feſte als
eine Belohnung deiner Artigkeit und deines
Fleißes, aber auch zum Andenken des groſ-
ſen Geſchenks der goͤttlichen Liebe. Nun
weißt du, wie es mit der Geſchichte vom
Weyhnachtsmanne beſchaffen iſt.


IV.
Das gefallene Kind.

Wenn die Kinder immer ihre Spielſachen
im Kopfe und vor den Augen haben;
ſo geben ſie nicht Achtung auf die Dinge, die
vor und um ihnen ſind; und das iſt Unvor-

ſichtig-
B 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0041" n="19"/>
wir&#x017F;t. Es heißt Weyhnachten, oder die ge-<lb/>
weihete und heilige Nacht, darinn Chri&#x017F;tus<lb/>
den Men&#x017F;chen zum Heil und zur Freude ge-<lb/>
boren i&#x017F;t.</p><lb/>
        <p>Wir be&#x017F;chenken dich an die&#x017F;em Fe&#x017F;te als<lb/>
eine Belohnung deiner Artigkeit und deines<lb/>
Fleißes, aber auch zum Andenken des gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en Ge&#x017F;chenks der go&#x0364;ttlichen Liebe. Nun<lb/>
weißt du, wie es mit der Ge&#x017F;chichte vom<lb/>
Weyhnachtsmanne be&#x017F;chaffen i&#x017F;t.</p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head><hi rendition="#aq">IV.</hi><lb/>
Das gefallene Kind.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>enn die Kinder immer ihre Spiel&#x017F;achen<lb/>
im Kopfe und vor den Augen haben;<lb/>
&#x017F;o geben &#x017F;ie nicht Achtung auf die Dinge, die<lb/>
vor und um ihnen &#x017F;ind; und das i&#x017F;t <hi rendition="#fr">Unvor-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B 2</fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">&#x017F;ichtig-</hi></fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[19/0041] wirſt. Es heißt Weyhnachten, oder die ge- weihete und heilige Nacht, darinn Chriſtus den Menſchen zum Heil und zur Freude ge- boren iſt. Wir beſchenken dich an dieſem Feſte als eine Belohnung deiner Artigkeit und deines Fleißes, aber auch zum Andenken des groſ- ſen Geſchenks der goͤttlichen Liebe. Nun weißt du, wie es mit der Geſchichte vom Weyhnachtsmanne beſchaffen iſt. IV. Das gefallene Kind. Wenn die Kinder immer ihre Spielſachen im Kopfe und vor den Augen haben; ſo geben ſie nicht Achtung auf die Dinge, die vor und um ihnen ſind; und das iſt Unvor- ſichtig- B 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/41
Zitationshilfe: Goeze, Johann August Ephraim: Zeitvertreib und Unterricht für Kinder vom dritten bis zehnten Jahr in kleinen Geschichten. Bd. 1. Leipzig, 1783, S. 19. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/goetze_zeitvertreib01_1783/41>, abgerufen am 14.10.2019.