Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Beschreibung
ligender Gegend aller Bawrenschafften/ schier biß gen Aug-
spurg/ sich zu den gedachten auffrürischen Bawren ge-
schlagen/ einer Part vnd Verbündtnuß waren/ sich den zweyen
Hauffen/ so sich im Bodensee vnd dem Algaw erhaben/ vnd
ebenergestalt empört/ anhängig gemacht/ vnd endlich zusam-
men verpflichtet hatten/ ward das Bundtisch Heer/ am
Dienstag nach Judica/ vor solche zwey Stättlein zu ziehen/
verordnet.

Das 4. Cap.
Die Bundtischen erschlugen viel Bawern/ vnd
jagten jhr viel in die Tonaw bey Leibheim.

DAnun Herr Georg Truchseß/ Oberster Feldhaupt-
man/ den Zug dermassen fürnam/ ist der Bundtisch
Reysige Zeug/ auff ein hauffen Bawren auff 6000.
gestossen/ alsbald darauff gehawen/ vnd mit jhnen gehandelt/
vnd haben die Reuter solcher Bawern etlich tausent erstochen/
etliche in die Tonaw gejagt/ die sich selbs ertränckt haben/ Es
sind jhr auch viel gefangen worden/ also/ daß ein gar kleine An-
zahl flüchtig davon kommen/ Darneben seind an bemeldtem
Dienstag/ an 130. Pferdt/ fast alle Hessische Reuter/ von
Vlm auß/ vber die Tonaw/ gegen dem Dorff Nauwe/ zuge-
schickt worden/ die Bawren/ so selbiger Orten denen zu Leib-
heim zuziehen vnd zu hülff kommen wolten/ abzuhalten/ vnd
mit jhnen zu handlen: Welchen Reysigen dann darauff 800.
mit Büchsen vnd guten Wehren wol gewapnet/ auff gestos-
sen/ also sie auff dieselben Bawren eyngesetzt/ solche zertrennt/
deren in der Flucht bey drithalb hundert erwürgt/ erstochen/
an die zwey hundert gefangen/ die vbrigen dermassen geängsti-
get/ daß sie auff ein Riedicht Ortentrunnen/ vnd sich daselbsten

salviert/

Beſchreibung
ligender Gegend aller Bawrenſchafften/ ſchier biß gen Aug-
ſpurg/ ſich zu den gedachten auffruͤriſchen Bawren ge-
ſchlagen/ einer Part vnd Verbuͤndtnuß waren/ ſich den zweyen
Hauffen/ ſo ſich im Bodenſee vnd dem Algaw erhaben/ vnd
ebenergeſtalt empoͤrt/ anhaͤngig gemacht/ vnd endlich zuſam-
men verpflichtet hatten/ ward das Bundtiſch Heer/ am
Dienſtag nach Judica/ vor ſolche zwey Staͤttlein zu ziehen/
verordnet.

Das 4. Cap.
Die Bundtiſchen erſchlugen viel Bawern/ vnd
jagten jhr viel in die Tonaw bey Leibheim.

DAnun Herꝛ Georg Truchſeß/ Oberſter Feldhaupt-
man/ den Zug dermaſſen fuͤrnam/ iſt der Bundtiſch
Reyſige Zeug/ auff ein hauffen Bawren auff 6000.
geſtoſſen/ alsbald darauff gehawen/ vnd mit jhnen gehandelt/
vnd haben die Reuter ſolcher Bawern etlich tauſent erſtochen/
etliche in die Tonaw gejagt/ die ſich ſelbs ertraͤnckt haben/ Es
ſind jhr auch viel gefangen worden/ alſo/ daß ein gar kleine An-
zahl fluͤchtig davon kommen/ Darneben ſeind an bemeldtem
Dienſtag/ an 130. Pferdt/ faſt alle Heſſiſche Reuter/ von
Vlm auß/ vber die Tonaw/ gegen dem Dorff Nauwe/ zuge-
ſchickt worden/ die Bawren/ ſo ſelbiger Orten denen zu Leib-
heim zuziehen vnd zu huͤlff kommen wolten/ abzuhalten/ vnd
mit jhnen zu handlen: Welchen Reyſigen dann darauff 800.
mit Buͤchſen vnd guten Wehren wol gewapnet/ auff geſtoſ-
ſen/ alſo ſie auff dieſelben Bawren eyngeſetzt/ ſolche zertrennt/
deren in der Flucht bey drithalb hundert erwuͤrgt/ erſtochen/
an die zwey hundert gefangen/ die vbrigen dermaſſen geaͤngſti-
get/ daß ſie auff ein Riedicht Ortentrunnen/ vnd ſich daſelbſten

ſalviert/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0020" n="4"/><fw place="top" type="header">Be&#x017F;chreibung</fw><lb/>
ligender Gegend aller Bawren&#x017F;chafften/ &#x017F;chier biß gen Aug-<lb/>
&#x017F;purg/ &#x017F;ich zu den gedachten auffru&#x0364;ri&#x017F;chen Bawren ge-<lb/>
&#x017F;chlagen/ einer Part vnd Verbu&#x0364;ndtnuß waren/ &#x017F;ich den zweyen<lb/>
Hauffen/ &#x017F;o &#x017F;ich im Boden&#x017F;ee vnd dem Algaw erhaben/ vnd<lb/>
ebenerge&#x017F;talt empo&#x0364;rt/ anha&#x0364;ngig gemacht/ vnd endlich zu&#x017F;am-<lb/>
men verpflichtet hatten/ ward das Bundti&#x017F;ch Heer/ am<lb/>
Dien&#x017F;tag nach Judica/ vor &#x017F;olche zwey Sta&#x0364;ttlein zu ziehen/<lb/>
verordnet.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>as 4. Cap.<lb/>
Die Bundti&#x017F;chen er&#x017F;chlugen viel Bawern/ vnd<lb/>
jagten jhr viel in die Tonaw bey Leibheim.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">D</hi>Anun Her&#xA75B; Georg Truch&#x017F;eß/ Ober&#x017F;ter Feldhaupt-<lb/>
man/ den Zug derma&#x017F;&#x017F;en fu&#x0364;rnam/ i&#x017F;t der Bundti&#x017F;ch<lb/>
Rey&#x017F;ige Zeug/ auff ein hauffen Bawren auff 6000.<lb/>
ge&#x017F;to&#x017F;&#x017F;en/ alsbald darauff gehawen/ vnd mit jhnen gehandelt/<lb/>
vnd haben die Reuter &#x017F;olcher Bawern etlich tau&#x017F;ent er&#x017F;tochen/<lb/>
etliche in die Tonaw gejagt/ die &#x017F;ich &#x017F;elbs ertra&#x0364;nckt haben/ Es<lb/>
&#x017F;ind jhr auch viel gefangen worden/ al&#x017F;o/ daß ein gar kleine An-<lb/>
zahl flu&#x0364;chtig davon kommen/ Darneben &#x017F;eind an bemeldtem<lb/>
Dien&#x017F;tag/ an 130. Pferdt/ fa&#x017F;t alle He&#x017F;&#x017F;i&#x017F;che Reuter/ von<lb/>
Vlm auß/ vber die Tonaw/ gegen dem Dorff Nauwe/ zuge-<lb/>
&#x017F;chickt worden/ die Bawren/ &#x017F;o &#x017F;elbiger Orten denen zu Leib-<lb/>
heim zuziehen vnd zu hu&#x0364;lff kommen wolten/ abzuhalten/ vnd<lb/>
mit jhnen zu handlen: Welchen Rey&#x017F;igen dann darauff 800.<lb/>
mit Bu&#x0364;ch&#x017F;en vnd guten Wehren wol gewapnet/ auff ge&#x017F;to&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en/ al&#x017F;o &#x017F;ie auff die&#x017F;elben Bawren eynge&#x017F;etzt/ &#x017F;olche zertrennt/<lb/>
deren in der Flucht bey drithalb hundert erwu&#x0364;rgt/ er&#x017F;tochen/<lb/>
an die zwey hundert gefangen/ die vbrigen derma&#x017F;&#x017F;en gea&#x0364;ng&#x017F;ti-<lb/>
get/ daß &#x017F;ie auff ein Riedicht Ortentrunnen/ vnd &#x017F;ich da&#x017F;elb&#x017F;ten<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;alviert/</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[4/0020] Beſchreibung ligender Gegend aller Bawrenſchafften/ ſchier biß gen Aug- ſpurg/ ſich zu den gedachten auffruͤriſchen Bawren ge- ſchlagen/ einer Part vnd Verbuͤndtnuß waren/ ſich den zweyen Hauffen/ ſo ſich im Bodenſee vnd dem Algaw erhaben/ vnd ebenergeſtalt empoͤrt/ anhaͤngig gemacht/ vnd endlich zuſam- men verpflichtet hatten/ ward das Bundtiſch Heer/ am Dienſtag nach Judica/ vor ſolche zwey Staͤttlein zu ziehen/ verordnet. Das 4. Cap. Die Bundtiſchen erſchlugen viel Bawern/ vnd jagten jhr viel in die Tonaw bey Leibheim. DAnun Herꝛ Georg Truchſeß/ Oberſter Feldhaupt- man/ den Zug dermaſſen fuͤrnam/ iſt der Bundtiſch Reyſige Zeug/ auff ein hauffen Bawren auff 6000. geſtoſſen/ alsbald darauff gehawen/ vnd mit jhnen gehandelt/ vnd haben die Reuter ſolcher Bawern etlich tauſent erſtochen/ etliche in die Tonaw gejagt/ die ſich ſelbs ertraͤnckt haben/ Es ſind jhr auch viel gefangen worden/ alſo/ daß ein gar kleine An- zahl fluͤchtig davon kommen/ Darneben ſeind an bemeldtem Dienſtag/ an 130. Pferdt/ faſt alle Heſſiſche Reuter/ von Vlm auß/ vber die Tonaw/ gegen dem Dorff Nauwe/ zuge- ſchickt worden/ die Bawren/ ſo ſelbiger Orten denen zu Leib- heim zuziehen vnd zu huͤlff kommen wolten/ abzuhalten/ vnd mit jhnen zu handlen: Welchen Reyſigen dann darauff 800. mit Buͤchſen vnd guten Wehren wol gewapnet/ auff geſtoſ- ſen/ alſo ſie auff dieſelben Bawren eyngeſetzt/ ſolche zertrennt/ deren in der Flucht bey drithalb hundert erwuͤrgt/ erſtochen/ an die zwey hundert gefangen/ die vbrigen dermaſſen geaͤngſti- get/ daß ſie auff ein Riedicht Ortentrunnen/ vnd ſich daſelbſten ſalviert/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/20
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 4. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/20>, abgerufen am 15.10.2019.