Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite

Beschreibung
Flecken/ deß gantzen Fürstenthumbs Würtenberg/ Tübingen
Schloß vnd Statt/ (außgenommen den Asperg) erobert vnd
eingenommen/ Deßgleichen alle darinn ligende Klöster/ in-
sonderheit Lorch im Rembßthal vnnd Adelberg/ Jtem das
Schloß Hohenstauffen/ sampt viel andern Adelichen Häu-
sern geplündert/ verwüst/ vnnd den mehrentheil in Brand ge-
steckt/ vnd also jhres gefallens/ an allen Orten zu herschen vnd
vnderstanden.

Das 28. Cap.
Welcher massen die Bruräinischen Bawren
die Kauffmanns Güter zu Brettheim er.
fordert?

ES hat der Bruräinisch Hauffe/ neben jetztgemeldten
Zabergauwischen Hauffen versamblung auch gar nicht
gefeyret/ sonder obernannte Kauffmannsgüter zu Brett-
heim erfordert/ laut dieser Schrifft/ so sie an Schultheissen
Gericht vnnd gantze Gemeine daselbsten gethan/ deß Jnhalts.
Liebe Brüder vnnd Freund/ Vns langt glaublich an/ wie ein
grosse Versamblung vorhanden/ deß Willens/ euch/ wegen
der Franckfurter Wahr/ so jhr bey euch habt/ gewaltig zu vber-
ziehen/ da wir je die nechsten Nachbawrn/ mit denen jhr billich
Brüderschafft halten vnd leisten sollet/ Begehren derohalben
ob es sich zum ernst derselben Sach schicken möcht/ jhr mit vns
vnnd wir mit euch die Sach außrichten lasset/ hoffen wir so
starck als jhr zu ziehen/ auff das wir mit einander die Beuth/
von derentwegen andere auff euch dringen/ vnder vns behalten
mögen. Das haben wir euch Nachbarlich Brüderlicher mei-
nung wollen eröffnen. Aber wie etliche räudige Schaf in
Brettheim/ die vielleicht/ wann es an jhnen gestanden/ der

Bawren

Beſchreibung
Flecken/ deß gantzen Fuͤrſtenthumbs Wuͤrtenberg/ Tuͤbingen
Schloß vnd Statt/ (außgenommen den Aſperg) erobert vnd
eingenommen/ Deßgleichen alle darinn ligende Kloͤſter/ in-
ſonderheit Lorch im Rembßthal vnnd Adelberg/ Jtem das
Schloß Hohenſtauffen/ ſampt viel andern Adelichen Haͤu-
ſern gepluͤndert/ verwuͤſt/ vnnd den mehrentheil in Brand ge-
ſteckt/ vnd alſo jhres gefallens/ an allen Orten zu herſchen vnd
vnderſtanden.

Das 28. Cap.
Welcher maſſen die Bruraͤiniſchen Bawren
die Kauffmanns Guͤter zu Brettheim er.
fordert?

ES hat der Bruraͤiniſch Hauffe/ neben jetztgemeldten
Zabergauwiſchen Hauffen verſamblung auch gar nicht
gefeyret/ ſonder obernannte Kauffmannsguͤter zu Brett-
heim erfordert/ laut dieſer Schrifft/ ſo ſie an Schultheiſſen
Gericht vnnd gantze Gemeine daſelbſten gethan/ deß Jnhalts.
Liebe Bruͤder vnnd Freund/ Vns langt glaublich an/ wie ein
groſſe Verſamblung vorhanden/ deß Willens/ euch/ wegen
der Franckfurter Wahr/ ſo jhr bey euch habt/ gewaltig zu vber-
ziehen/ da wir je die nechſten Nachbawrn/ mit denen jhr billich
Bruͤderſchafft halten vnd leiſten ſollet/ Begehren derohalben
ob es ſich zum ernſt derſelben Sach ſchicken moͤcht/ jhr mit vns
vnnd wir mit euch die Sach außrichten laſſet/ hoffen wir ſo
ſtarck als jhr zu ziehen/ auff das wir mit einander die Beuth/
von derentwegen andere auff euch dringen/ vnder vns behalten
moͤgen. Das haben wir euch Nachbarlich Bruͤderlicher mei-
nung wollen eroͤffnen. Aber wie etliche raͤudige Schaf in
Brettheim/ die vielleicht/ wann es an jhnen geſtanden/ der

Bawren
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0052" n="36"/><fw place="top" type="header">Be&#x017F;chreibung</fw><lb/>
Flecken/ deß gantzen Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumbs Wu&#x0364;rtenberg/ Tu&#x0364;bingen<lb/>
Schloß vnd Statt/ (außgenommen den A&#x017F;perg) erobert vnd<lb/>
eingenommen/ Deßgleichen alle darinn ligende Klo&#x0364;&#x017F;ter/ in-<lb/>
&#x017F;onderheit Lorch im Rembßthal vnnd Adelberg/ Jtem das<lb/>
Schloß Hohen&#x017F;tauffen/ &#x017F;ampt viel andern Adelichen Ha&#x0364;u-<lb/>
&#x017F;ern geplu&#x0364;ndert/ verwu&#x0364;&#x017F;t/ vnnd den mehrentheil in Brand ge-<lb/>
&#x017F;teckt/ vnd al&#x017F;o jhres gefallens/ an allen Orten zu her&#x017F;chen vnd<lb/>
vnder&#x017F;tanden.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das 28. Cap.<lb/>
Welcher ma&#x017F;&#x017F;en die Brura&#x0364;ini&#x017F;chen Bawren<lb/>
die Kauffmanns Gu&#x0364;ter zu Brettheim er.<lb/>
fordert?</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi>S hat der Brura&#x0364;ini&#x017F;ch Hauffe/ neben jetztgemeldten<lb/>
Zabergauwi&#x017F;chen Hauffen ver&#x017F;amblung auch gar nicht<lb/>
gefeyret/ &#x017F;onder obernannte Kauffmannsgu&#x0364;ter zu Brett-<lb/>
heim erfordert/ laut die&#x017F;er Schrifft/ &#x017F;o &#x017F;ie an Schulthei&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Gericht vnnd gantze Gemeine da&#x017F;elb&#x017F;ten gethan/ deß Jnhalts.<lb/>
Liebe Bru&#x0364;der vnnd Freund/ Vns langt glaublich an/ wie ein<lb/>
gro&#x017F;&#x017F;e Ver&#x017F;amblung vorhanden/ deß Willens/ euch/ wegen<lb/>
der Franckfurter Wahr/ &#x017F;o jhr bey euch habt/ gewaltig zu vber-<lb/>
ziehen/ da wir je die nech&#x017F;ten Nachbawrn/ mit denen jhr billich<lb/>
Bru&#x0364;der&#x017F;chafft halten vnd lei&#x017F;ten &#x017F;ollet/ Begehren derohalben<lb/>
ob es &#x017F;ich zum ern&#x017F;t der&#x017F;elben Sach &#x017F;chicken mo&#x0364;cht/ jhr mit vns<lb/>
vnnd wir mit euch die Sach außrichten la&#x017F;&#x017F;et/ hoffen wir &#x017F;o<lb/>
&#x017F;tarck als jhr zu ziehen/ auff das wir mit einander die Beuth/<lb/>
von derentwegen andere auff euch dringen/ vnder vns behalten<lb/>
mo&#x0364;gen. Das haben wir euch Nachbarlich Bru&#x0364;derlicher mei-<lb/>
nung wollen ero&#x0364;ffnen. Aber wie etliche ra&#x0364;udige Schaf in<lb/>
Brettheim/ die vielleicht/ wann es an jhnen ge&#x017F;tanden/ der<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Bawren</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[36/0052] Beſchreibung Flecken/ deß gantzen Fuͤrſtenthumbs Wuͤrtenberg/ Tuͤbingen Schloß vnd Statt/ (außgenommen den Aſperg) erobert vnd eingenommen/ Deßgleichen alle darinn ligende Kloͤſter/ in- ſonderheit Lorch im Rembßthal vnnd Adelberg/ Jtem das Schloß Hohenſtauffen/ ſampt viel andern Adelichen Haͤu- ſern gepluͤndert/ verwuͤſt/ vnnd den mehrentheil in Brand ge- ſteckt/ vnd alſo jhres gefallens/ an allen Orten zu herſchen vnd vnderſtanden. Das 28. Cap. Welcher maſſen die Bruraͤiniſchen Bawren die Kauffmanns Guͤter zu Brettheim er. fordert? ES hat der Bruraͤiniſch Hauffe/ neben jetztgemeldten Zabergauwiſchen Hauffen verſamblung auch gar nicht gefeyret/ ſonder obernannte Kauffmannsguͤter zu Brett- heim erfordert/ laut dieſer Schrifft/ ſo ſie an Schultheiſſen Gericht vnnd gantze Gemeine daſelbſten gethan/ deß Jnhalts. Liebe Bruͤder vnnd Freund/ Vns langt glaublich an/ wie ein groſſe Verſamblung vorhanden/ deß Willens/ euch/ wegen der Franckfurter Wahr/ ſo jhr bey euch habt/ gewaltig zu vber- ziehen/ da wir je die nechſten Nachbawrn/ mit denen jhr billich Bruͤderſchafft halten vnd leiſten ſollet/ Begehren derohalben ob es ſich zum ernſt derſelben Sach ſchicken moͤcht/ jhr mit vns vnnd wir mit euch die Sach außrichten laſſet/ hoffen wir ſo ſtarck als jhr zu ziehen/ auff das wir mit einander die Beuth/ von derentwegen andere auff euch dringen/ vnder vns behalten moͤgen. Das haben wir euch Nachbarlich Bruͤderlicher mei- nung wollen eroͤffnen. Aber wie etliche raͤudige Schaf in Brettheim/ die vielleicht/ wann es an jhnen geſtanden/ der Bawren

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/52
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 36. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/52>, abgerufen am 16.10.2019.