Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625.

Bild:
<< vorherige Seite
Deß Bawrenkriegs.
Das 35. Cap.
Wie der Hertzog von Lottringen noch ein hauffen
Bawern zu Scherweller geschlagen?

YAch vollendung deß Handels zu Elsaßzabern/ ward
Hochgedachter Hertzog Anthonius von Lottringen
wiederumb anheimb zu ziehen in willens/ vnd als er ein
Tag oder zween zu Zabern außgeruhet hat/ namb er den Zug
auff Scherweyler/ im Weyler Thal/ im Elsaß gelegen/ mit
den seinen zu/ Da er nun mit dem Krigßvolck in die nähe gehn
Dambach kam/ ward jhme kund gethan/ das ein hauffen
Bawern/ so vom Kesterholtz vom Gebirg herab gezogen/
vorhanden wehre/ Deßgleichen noch ein Hauff/ der von
Schletstatt herausser kommen/ vnnd bey Scheerweyler zu-
sammen gestossen/ waren beyde auff die 16000. starck/ diesel-
ben liesse er besichtigen/ vnd nach kurtzem bedacht eylends zu
Roß vnd Fuß/ Mannlich angriffen/ Da wurden solcher bey
5. oder 6000. erschlagen/ die vbrigen/ dieweil die dunckele
Nacht so plötzlich eingefallen/ flüchtig entrunnen/ Dann
ehe die Schlacht recht angefangen/ war die Nacht schon für
Augen/ vnnd wolten die Lottringschen zum Handel sehen/
musten sie das Dorff Scheerweyler anstossen/ vnd sich deß
Glasts vom Fewer behelffen/ Darauff der Hertzog das
Nachtläger daselbsten vmbhero genommen/ deß andern
Tags mit dem Heer auffgebrochen/ vnd wie-
derumb heim in Lottringen ge-
zogen.



Das
F ij
Deß Bawrenkriegs.
Das 35. Cap.
Wie der Hertzog von Lottringen noch ein hauffen
Bawern zu Scherweller geſchlagen?

YAch vollendung deß Handels zu Elſaßzabern/ ward
Hochgedachter Hertzog Anthonius von Lottringen
wiederumb anheimb zu ziehen in willens/ vnd als er ein
Tag oder zween zu Zabern außgeruhet hat/ namb er den Zug
auff Scherweyler/ im Weyler Thal/ im Elſaß gelegen/ mit
den ſeinen zu/ Da er nun mit dem Krigßvolck in die naͤhe gehn
Dambach kam/ ward jhme kund gethan/ das ein hauffen
Bawern/ ſo vom Keſterholtz vom Gebirg herab gezogen/
vorhanden wehre/ Deßgleichen noch ein Hauff/ der von
Schletſtatt herauſſer kommen/ vnnd bey Scheerweyler zu-
ſammen geſtoſſen/ waren beyde auff die 16000. ſtarck/ dieſel-
ben lieſſe er beſichtigen/ vnd nach kurtzem bedacht eylends zu
Roß vnd Fuß/ Mannlich angriffen/ Da wurden ſolcher bey
5. oder 6000. erſchlagen/ die vbrigen/ dieweil die dunckele
Nacht ſo ploͤtzlich eingefallen/ fluͤchtig entrunnen/ Dann
ehe die Schlacht recht angefangen/ war die Nacht ſchon fuͤr
Augen/ vnnd wolten die Lottringſchen zum Handel ſehen/
muſten ſie das Dorff Scheerweyler anſtoſſen/ vnd ſich deß
Glaſts vom Fewer behelffen/ Darauff der Hertzog das
Nachtlaͤger daſelbſten vmbhero genommen/ deß andern
Tags mit dem Heer auffgebrochen/ vnd wie-
derumb heim in Lottringen ge-
zogen.



Das
F ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0059" n="43"/>
      <fw place="top" type="header">Deß Bawrenkriegs.</fw><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>as 35. Cap.<lb/>
Wie der Hertzog von Lottringen noch ein hauffen<lb/>
Bawern zu Scherweller ge&#x017F;chlagen?</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">Y</hi>Ach vollendung deß Handels zu El&#x017F;aßzabern/ ward<lb/>
Hochgedachter Hertzog Anthonius von Lottringen<lb/>
wiederumb anheimb zu ziehen in willens/ vnd als er ein<lb/>
Tag oder zween zu Zabern außgeruhet hat/ namb er den Zug<lb/>
auff Scherweyler/ im Weyler Thal/ im El&#x017F;aß gelegen/ mit<lb/>
den &#x017F;einen zu/ Da er nun mit dem Krigßvolck in die na&#x0364;he gehn<lb/>
Dambach kam/ ward jhme kund gethan/ das ein hauffen<lb/>
Bawern/ &#x017F;o vom Ke&#x017F;terholtz vom Gebirg herab gezogen/<lb/>
vorhanden wehre/ Deßgleichen noch ein Hauff/ der von<lb/>
Schlet&#x017F;tatt herau&#x017F;&#x017F;er kommen/ vnnd bey Scheerweyler zu-<lb/>
&#x017F;ammen ge&#x017F;to&#x017F;&#x017F;en/ waren beyde auff die 16000. &#x017F;tarck/ die&#x017F;el-<lb/>
ben lie&#x017F;&#x017F;e er be&#x017F;ichtigen/ vnd nach kurtzem bedacht eylends zu<lb/>
Roß vnd Fuß/ Mannlich angriffen/ Da wurden &#x017F;olcher bey<lb/>
5. oder 6000. er&#x017F;chlagen/ die vbrigen/ dieweil die dunckele<lb/>
Nacht &#x017F;o plo&#x0364;tzlich eingefallen/ flu&#x0364;chtig entrunnen/ Dann<lb/>
ehe die Schlacht recht angefangen/ war die Nacht &#x017F;chon fu&#x0364;r<lb/>
Augen/ vnnd wolten die Lottring&#x017F;chen zum Handel &#x017F;ehen/<lb/>
mu&#x017F;ten &#x017F;ie das Dorff Scheerweyler an&#x017F;to&#x017F;&#x017F;en/ vnd &#x017F;ich deß<lb/>
Gla&#x017F;ts vom Fewer behelffen/ Darauff der Hertzog das<lb/><hi rendition="#c">Nachtla&#x0364;ger da&#x017F;elb&#x017F;ten vmbhero genommen/ deß andern<lb/>
Tags mit dem Heer auffgebrochen/ vnd wie-<lb/>
derumb heim in Lottringen ge-<lb/>
zogen.</hi></p>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <fw place="bottom" type="sig">F ij</fw>
      <fw place="bottom" type="catch">Das</fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[43/0059] Deß Bawrenkriegs. Das 35. Cap. Wie der Hertzog von Lottringen noch ein hauffen Bawern zu Scherweller geſchlagen? YAch vollendung deß Handels zu Elſaßzabern/ ward Hochgedachter Hertzog Anthonius von Lottringen wiederumb anheimb zu ziehen in willens/ vnd als er ein Tag oder zween zu Zabern außgeruhet hat/ namb er den Zug auff Scherweyler/ im Weyler Thal/ im Elſaß gelegen/ mit den ſeinen zu/ Da er nun mit dem Krigßvolck in die naͤhe gehn Dambach kam/ ward jhme kund gethan/ das ein hauffen Bawern/ ſo vom Keſterholtz vom Gebirg herab gezogen/ vorhanden wehre/ Deßgleichen noch ein Hauff/ der von Schletſtatt herauſſer kommen/ vnnd bey Scheerweyler zu- ſammen geſtoſſen/ waren beyde auff die 16000. ſtarck/ dieſel- ben lieſſe er beſichtigen/ vnd nach kurtzem bedacht eylends zu Roß vnd Fuß/ Mannlich angriffen/ Da wurden ſolcher bey 5. oder 6000. erſchlagen/ die vbrigen/ dieweil die dunckele Nacht ſo ploͤtzlich eingefallen/ fluͤchtig entrunnen/ Dann ehe die Schlacht recht angefangen/ war die Nacht ſchon fuͤr Augen/ vnnd wolten die Lottringſchen zum Handel ſehen/ muſten ſie das Dorff Scheerweyler anſtoſſen/ vnd ſich deß Glaſts vom Fewer behelffen/ Darauff der Hertzog das Nachtlaͤger daſelbſten vmbhero genommen/ deß andern Tags mit dem Heer auffgebrochen/ vnd wie- derumb heim in Lottringen ge- zogen. Das F ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Harer übersetzte die heute nicht mehr verfügbare … [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/59
Zitationshilfe: Harer, Peter: Eigentliche warhafftige Beschreibung deß Bawrenkriegs. Frankfurt (Main), 1625, S. 43. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haarer_bawrenkrieg_1625/59>, abgerufen am 20.10.2019.