Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Haeckel, Ernst: Die Welträthsel. Bonn, 1899.

Bild:
<< vorherige Seite
Fünfzehntes Kapitel.
Gott und Welt.

Monistische Studien über Theismus und Pantheismus. Der
anthropistische Monotheismus der drei großen Mediterran-
Religionen. Extramundaner und intramundaner Gott.



"Was wär' ein Gott, der nur von außen stieße,
Im Kreis das All am Finger laufen ließe?
Ihm ziemt's, die Welt im Innern zu bewegen,
Natur in Sich, Sich in Natur zu hegen,
So daß, was in Ihm lebt und webt und ist,
Nie seine Kraft, nie seinen Geist vermißt."

Goethe.

Fünfzehntes Kapitel.
Gott und Welt.

Moniſtiſche Studien über Theismus und Pantheismus. Der
anthropiſtiſche Monotheismus der drei großen Mediterran-
Religionen. Extramundaner und intramundaner Gott.



„Was wär' ein Gott, der nur von außen ſtieße,
Im Kreis das All am Finger laufen ließe?
Ihm ziemt's, die Welt im Innern zu bewegen,
Natur in Sich, Sich in Natur zu hegen,
So daß, was in Ihm lebt und webt und iſt,
Nie ſeine Kraft, nie ſeinen Geiſt vermißt.“

Goethe.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0333" n="[317]"/>
      <div n="1">
        <head>Fünfzehntes Kapitel.<lb/><hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Gott und Welt</hi>.</hi></head><lb/>
        <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Moni&#x017F;ti&#x017F;che Studien über Theismus und Pantheismus. Der<lb/>
anthropi&#x017F;ti&#x017F;che Monotheismus der drei großen Mediterran-<lb/>
Religionen. Extramundaner und intramundaner Gott.</hi> </hi> </p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <cit rendition="#et">
          <quote>&#x201E;Was wär' ein Gott, der nur von außen &#x017F;tieße,<lb/>
Im Kreis das All am Finger laufen ließe?<lb/>
Ihm ziemt's, die Welt im Innern zu bewegen,<lb/>
Natur in Sich, Sich in Natur zu hegen,<lb/>
So daß, was in Ihm lebt und webt und i&#x017F;t,<lb/>
Nie &#x017F;eine Kraft, nie &#x017F;einen Gei&#x017F;t vermißt.&#x201C;</quote><lb/>
          <bibl> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Goethe.</hi> </hi> </bibl>
        </cit><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[317]/0333] Fünfzehntes Kapitel. Gott und Welt. Moniſtiſche Studien über Theismus und Pantheismus. Der anthropiſtiſche Monotheismus der drei großen Mediterran- Religionen. Extramundaner und intramundaner Gott. „Was wär' ein Gott, der nur von außen ſtieße, Im Kreis das All am Finger laufen ließe? Ihm ziemt's, die Welt im Innern zu bewegen, Natur in Sich, Sich in Natur zu hegen, So daß, was in Ihm lebt und webt und iſt, Nie ſeine Kraft, nie ſeinen Geiſt vermißt.“ Goethe.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haeckel_weltraethsel_1899
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haeckel_weltraethsel_1899/333
Zitationshilfe: Haeckel, Ernst: Die Welträthsel. Bonn, 1899, S. [317]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haeckel_weltraethsel_1899/333>, abgerufen am 20.10.2018.