Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heckert, Adolph (Hrsg.): Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin, 1847.

Bild:
<< vorherige Seite

§ 8. Diejenigen aber, welche ein Gewerbe daraus machen, daß
sie Lehrstunden in den Häusern geben, müssen sich wegen ihrer Tüchtig-
keit dazu bei der §. 3. bezeichneten Behörde ausweisen, und sich von
derselben mit einem Zeugnisse darüber versehen lassen.

conf. zu §. 3. d. Tit, und II. 2. §. 75. 103.

Von öffentlichen Schulen.

§. 9. Alle öffentliche Schul- und Erziehungsanstalten stehen
unter Aufsicht des Staats, und müssen sich den Prüfungen und Visi-
tationen desselben zu allen Zeiten unterwerfen.

1. conf. A. L.-R. Th. II. Tit. 2. §. 74 seq.
2. conf. zu §. 12. 16. 25. 28. 29. 56. d. Tit. und Abtheil. 5. I.
3. Reglement wegen Erhaltung des auf dem platten Lande
in Preußen eingerichteten Schulwesens
v. 2. Januar 1743.
4. General-Land-Schulreglement v. 12. August 1763. (s. Anhang
Nr. 24.)
5. Rescr. v. 14. Juni 1804. (R. B. 8. S. 87.), betr. die Portofreiheit
von Rechnungen der Schulen bei ihrer Einsendung an die Regie-
rungen etc.
6. Rescr. v. 26. Mai 1819. (v. K. Ann. B. 3. S. 428.), v. 13. Septbr.
1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 405.), daß die Consistorien die Schul-
programme jährlich im Decbr. an die Königl. Bibliothek zu liefern
haben.
7. Rescr. v. 22. April 1823. (v. K. Ann. B. 7. S. 292.), betr. die
Schulinspection durch den Superintendenten (s. Anhang Nr. 7.)
8. Rescr. v. 4. Juni 1824. u. 26 Novbr. 1825. (v. K. Ann. B. 8.
S. 452. B. 10. S. 92.). Rescr. v. 29. Septbr. 1833. (v. K. Ann.
B. 17. S. 658.), betr. die Ferien in den Elementar-, Stadtschulen etc.
9. Rescr. v. 23. August 1824. (v. K. Ann. B. 8. S. 827.) über die
Einrichtung der Programme.
10. Rescr. v. 19. Febr. 1825., v. 1. Septbr. 1828., v. 11. Novbr. 1830.
u. v. 8. Octbr. 1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 402. 403. 404. 406.),
denselben Gegenstand betreffend.
11. Rescr. v. 20. Mai 1834. (v. K. Ann. B. 19. S. 396.), betr. die
Einrichtung von Schulsocietäten.
12. Rescr. v. 7. März 1835. (v. K. Ann. B. 19. S. 699.), betr. die
Lehrpläne der Elementar- u. Stadtschulen.
13. Verf. des Gen. Postamts v. 2. Juni 1835. (v. K. Ann. B. 19.
S. 669.), betr. die Portofreiheit der Gymnasien etc., bei Geldsendungen
an Königl. Cassen etc. etc.
14. Rescr. v. 8. Januar 1836. (v. K. Ann. B. 20. S. 126.), daß über die
Zutheilung eines Gutes an eine Schulsocietät kein Weg Rechtens stattfindet.
15. Rescr. v. 24. April 1837. (v. K. Ann. B. 21. S. 418.), betr. die
Einführung neuer Lehrbücher für Volks-, Stadt- und höhere Bürger-
schulen.
16. Circ.-Rescr. v. 22. Mai 1838. (v. K. Ann. B. 22. S. 354.), betr.
die Erwerbung tüchtiger Candidaten des höhern Schulamts.
17. Circ-Rescr. v. 27. Januar 1844. (M.-Bl. S. 34.), betr. die Ver-
wendung der Ueberschüsse bei den Schulgeld-Einnahmen.

§ 8. Diejenigen aber, welche ein Gewerbe daraus machen, daß
ſie Lehrſtunden in den Häuſern geben, müſſen ſich wegen ihrer Tüchtig-
keit dazu bei der §. 3. bezeichneten Behörde ausweiſen, und ſich von
derſelben mit einem Zeugniſſe darüber verſehen laſſen.

conf. zu §. 3. d. Tit, und II. 2. §. 75. 103.

Von öffentlichen Schulen.

§. 9. Alle öffentliche Schul- und Erziehungsanſtalten ſtehen
unter Aufſicht des Staats, und müſſen ſich den Prüfungen und Viſi-
tationen deſſelben zu allen Zeiten unterwerfen.

1. conf. A. L.-R. Th. II. Tit. 2. §. 74 seq.
2. conf. zu §. 12. 16. 25. 28. 29. 56. d. Tit. und Abtheil. 5. I.
3. Reglement wegen Erhaltung des auf dem platten Lande
in Preußen eingerichteten Schulweſens
v. 2. Januar 1743.
4. General-Land-Schulreglement v. 12. Auguſt 1763. (ſ. Anhang
Nr. 24.)
5. Reſcr. v. 14. Juni 1804. (R. B. 8. S. 87.), betr. die Portofreiheit
von Rechnungen der Schulen bei ihrer Einſendung an die Regie-
rungen ꝛc.
6. Reſcr. v. 26. Mai 1819. (v. K. Ann. B. 3. S. 428.), v. 13. Septbr.
1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 405.), daß die Conſiſtorien die Schul-
programme jährlich im Decbr. an die Königl. Bibliothek zu liefern
haben.
7. Reſcr. v. 22. April 1823. (v. K. Ann. B. 7. S. 292.), betr. die
Schulinſpection durch den Superintendenten (ſ. Anhang Nr. 7.)
8. Reſcr. v. 4. Juni 1824. u. 26 Novbr. 1825. (v. K. Ann. B. 8.
S. 452. B. 10. S. 92.). Reſcr. v. 29. Septbr. 1833. (v. K. Ann.
B. 17. S. 658.), betr. die Ferien in den Elementar-, Stadtſchulen ꝛc.
9. Reſcr. v. 23. Auguſt 1824. (v. K. Ann. B. 8. S. 827.) über die
Einrichtung der Programme.
10. Reſcr. v. 19. Febr. 1825., v. 1. Septbr. 1828., v. 11. Novbr. 1830.
u. v. 8. Octbr. 1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 402. 403. 404. 406.),
denſelben Gegenſtand betreffend.
11. Reſcr. v. 20. Mai 1834. (v. K. Ann. B. 19. S. 396.), betr. die
Einrichtung von Schulſocietäten.
12. Reſcr. v. 7. März 1835. (v. K. Ann. B. 19. S. 699.), betr. die
Lehrpläne der Elementar- u. Stadtſchulen.
13. Verf. des Gen. Poſtamts v. 2. Juni 1835. (v. K. Ann. B. 19.
S. 669.), betr. die Portofreiheit der Gymnaſien ꝛc., bei Geldſendungen
an Königl. Caſſen ꝛc. ꝛc.
14. Reſcr. v. 8. Januar 1836. (v. K. Ann. B. 20. S. 126.), daß über die
Zutheilung eines Gutes an eine Schulſocietät kein Weg Rechtens ſtattfindet.
15. Reſcr. v. 24. April 1837. (v. K. Ann. B. 21. S. 418.), betr. die
Einführung neuer Lehrbücher für Volks-, Stadt- und höhere Bürger-
ſchulen.
16. Circ.-Reſcr. v. 22. Mai 1838. (v. K. Ann. B. 22. S. 354.), betr.
die Erwerbung tüchtiger Candidaten des höhern Schulamts.
17. Circ-Reſcr. v. 27. Januar 1844. (M.-Bl. S. 34.), betr. die Ver-
wendung der Ueberſchüſſe bei den Schulgeld-Einnahmen.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0020" n="6"/>
            <p>§ 8. Diejenigen aber, welche ein Gewerbe daraus machen, daß<lb/>
&#x017F;ie Lehr&#x017F;tunden in den Häu&#x017F;ern geben, mü&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich wegen ihrer Tüchtig-<lb/>
keit dazu bei der §. 3. bezeichneten Behörde auswei&#x017F;en, und &#x017F;ich von<lb/>
der&#x017F;elben mit einem Zeugni&#x017F;&#x017F;e darüber ver&#x017F;ehen la&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">conf.</hi> zu §. 3. d. Tit, und <hi rendition="#aq">II.</hi> 2. §. 75. 103.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Von öffentlichen Schulen.</head><lb/>
            <p>§. 9. Alle öffentliche Schul- und Erziehungsan&#x017F;talten &#x017F;tehen<lb/>
unter Auf&#x017F;icht des Staats, und mü&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich den Prüfungen und Vi&#x017F;i-<lb/>
tationen de&#x017F;&#x017F;elben zu allen Zeiten unterwerfen.</p><lb/>
            <list>
              <item>1. <hi rendition="#aq">conf.</hi> A. L.-R. Th. <hi rendition="#aq">II.</hi> Tit. 2. §. 74 <hi rendition="#aq">seq.</hi></item><lb/>
              <item>2. <hi rendition="#aq">conf.</hi> zu §. 12. 16. 25. 28. 29. 56. d. Tit. und Abtheil. 5. <hi rendition="#aq">I.</hi></item><lb/>
              <item>3. <hi rendition="#g">Reglement wegen Erhaltung des auf dem platten Lande<lb/>
in Preußen eingerichteten Schulwe&#x017F;ens</hi> v. 2. Januar 1743.</item><lb/>
              <item>4. <hi rendition="#g">General-Land-Schulreglement</hi> v. 12. Augu&#x017F;t 1763. (&#x017F;. Anhang<lb/>
Nr. 24.)</item><lb/>
              <item>5. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 14. Juni 1804. (R. B. 8. S. 87.), betr. die Portofreiheit<lb/>
von Rechnungen der Schulen bei ihrer Ein&#x017F;endung an die Regie-<lb/>
rungen &#xA75B;c.</item><lb/>
              <item>6. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 26. Mai 1819. (v. K. Ann. B. 3. S. 428.), v. 13. Septbr.<lb/>
1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 405.), daß die Con&#x017F;i&#x017F;torien die Schul-<lb/>
programme jährlich im Decbr. an die Königl. Bibliothek zu liefern<lb/>
haben.</item><lb/>
              <item>7. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 22. April 1823. (v. K. Ann. B. 7. S. 292.), betr. die<lb/>
Schulin&#x017F;pection durch den Superintendenten (&#x017F;. Anhang Nr. 7.)</item><lb/>
              <item>8. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 4. Juni 1824. u. 26 Novbr. 1825. (v. K. Ann. B. 8.<lb/>
S. 452. B. 10. S. 92.). <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 29. Septbr. 1833. (v. K. Ann.<lb/>
B. 17. S. 658.), betr. die Ferien in den Elementar-, Stadt&#x017F;chulen &#xA75B;c.</item><lb/>
              <item>9. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 23. Augu&#x017F;t 1824. (v. K. Ann. B. 8. S. 827.) über die<lb/>
Einrichtung der Programme.</item><lb/>
              <item>10. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 19. Febr. 1825., v. 1. Septbr. 1828., v. 11. Novbr. 1830.<lb/>
u. v. 8. Octbr. 1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 402. 403. 404. 406.),<lb/>
den&#x017F;elben Gegen&#x017F;tand betreffend.</item><lb/>
              <item>11. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 20. Mai 1834. (v. K. Ann. B. 19. S. 396.), betr. die<lb/>
Einrichtung von Schul&#x017F;ocietäten.</item><lb/>
              <item>12. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 7. März 1835. (v. K. Ann. B. 19. S. 699.), betr. die<lb/>
Lehrpläne der Elementar- u. Stadt&#x017F;chulen.</item><lb/>
              <item>13. <hi rendition="#g">Verf. des Gen. Po&#x017F;tamts</hi> v. 2. Juni 1835. (v. K. Ann. B. 19.<lb/>
S. 669.), betr. die Portofreiheit der Gymna&#x017F;ien &#xA75B;c., bei Geld&#x017F;endungen<lb/>
an Königl. Ca&#x017F;&#x017F;en &#xA75B;c. &#xA75B;c.</item><lb/>
              <item>14. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 8. Januar 1836. (v. K. Ann. B. 20. S. 126.), daß über die<lb/>
Zutheilung eines Gutes an eine Schul&#x017F;ocietät kein Weg Rechtens &#x017F;tattfindet.</item><lb/>
              <item>15. <hi rendition="#g">Re&#x017F;cr.</hi> v. 24. April 1837. (v. K. Ann. B. 21. S. 418.), betr. die<lb/>
Einführung neuer Lehrbücher für Volks-, Stadt- und höhere Bürger-<lb/>
&#x017F;chulen.</item><lb/>
              <item>16. <hi rendition="#g">Circ.-Re&#x017F;cr.</hi> v. 22. Mai 1838. (v. K. Ann. B. 22. S. 354.), betr.<lb/>
die Erwerbung tüchtiger Candidaten des höhern Schulamts.</item><lb/>
              <item>17. <hi rendition="#g">Circ-Re&#x017F;cr.</hi> v. 27. Januar 1844. (M.-Bl. S. 34.), betr. die Ver-<lb/>
wendung der Ueber&#x017F;chü&#x017F;&#x017F;e bei den Schulgeld-Einnahmen.</item>
            </list><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0020] § 8. Diejenigen aber, welche ein Gewerbe daraus machen, daß ſie Lehrſtunden in den Häuſern geben, müſſen ſich wegen ihrer Tüchtig- keit dazu bei der §. 3. bezeichneten Behörde ausweiſen, und ſich von derſelben mit einem Zeugniſſe darüber verſehen laſſen. conf. zu §. 3. d. Tit, und II. 2. §. 75. 103. Von öffentlichen Schulen. §. 9. Alle öffentliche Schul- und Erziehungsanſtalten ſtehen unter Aufſicht des Staats, und müſſen ſich den Prüfungen und Viſi- tationen deſſelben zu allen Zeiten unterwerfen. 1. conf. A. L.-R. Th. II. Tit. 2. §. 74 seq. 2. conf. zu §. 12. 16. 25. 28. 29. 56. d. Tit. und Abtheil. 5. I. 3. Reglement wegen Erhaltung des auf dem platten Lande in Preußen eingerichteten Schulweſens v. 2. Januar 1743. 4. General-Land-Schulreglement v. 12. Auguſt 1763. (ſ. Anhang Nr. 24.) 5. Reſcr. v. 14. Juni 1804. (R. B. 8. S. 87.), betr. die Portofreiheit von Rechnungen der Schulen bei ihrer Einſendung an die Regie- rungen ꝛc. 6. Reſcr. v. 26. Mai 1819. (v. K. Ann. B. 3. S. 428.), v. 13. Septbr. 1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 405.), daß die Conſiſtorien die Schul- programme jährlich im Decbr. an die Königl. Bibliothek zu liefern haben. 7. Reſcr. v. 22. April 1823. (v. K. Ann. B. 7. S. 292.), betr. die Schulinſpection durch den Superintendenten (ſ. Anhang Nr. 7.) 8. Reſcr. v. 4. Juni 1824. u. 26 Novbr. 1825. (v. K. Ann. B. 8. S. 452. B. 10. S. 92.). Reſcr. v. 29. Septbr. 1833. (v. K. Ann. B. 17. S. 658.), betr. die Ferien in den Elementar-, Stadtſchulen ꝛc. 9. Reſcr. v. 23. Auguſt 1824. (v. K. Ann. B. 8. S. 827.) über die Einrichtung der Programme. 10. Reſcr. v. 19. Febr. 1825., v. 1. Septbr. 1828., v. 11. Novbr. 1830. u. v. 8. Octbr. 1832. (v. K. Ann. B. 17. S. 402. 403. 404. 406.), denſelben Gegenſtand betreffend. 11. Reſcr. v. 20. Mai 1834. (v. K. Ann. B. 19. S. 396.), betr. die Einrichtung von Schulſocietäten. 12. Reſcr. v. 7. März 1835. (v. K. Ann. B. 19. S. 699.), betr. die Lehrpläne der Elementar- u. Stadtſchulen. 13. Verf. des Gen. Poſtamts v. 2. Juni 1835. (v. K. Ann. B. 19. S. 669.), betr. die Portofreiheit der Gymnaſien ꝛc., bei Geldſendungen an Königl. Caſſen ꝛc. ꝛc. 14. Reſcr. v. 8. Januar 1836. (v. K. Ann. B. 20. S. 126.), daß über die Zutheilung eines Gutes an eine Schulſocietät kein Weg Rechtens ſtattfindet. 15. Reſcr. v. 24. April 1837. (v. K. Ann. B. 21. S. 418.), betr. die Einführung neuer Lehrbücher für Volks-, Stadt- und höhere Bürger- ſchulen. 16. Circ.-Reſcr. v. 22. Mai 1838. (v. K. Ann. B. 22. S. 354.), betr. die Erwerbung tüchtiger Candidaten des höhern Schulamts. 17. Circ-Reſcr. v. 27. Januar 1844. (M.-Bl. S. 34.), betr. die Ver- wendung der Ueberſchüſſe bei den Schulgeld-Einnahmen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847/20
Zitationshilfe: Heckert, Adolph (Hrsg.): Handbuch der Schulgesetzgebung Preußens. Berlin, 1847, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heckert_schulgesetzgebung_1847/20>, abgerufen am 23.03.2019.