Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heeren, Arnold H. L.: Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Kolonien. Göttingen, 1809.

Bild:
<< vorherige Seite
II. Per. C. I. Gesch. d. südl. Eur. Staatensyst.
Darstellung des Fürstenbundes, (von Joh. von Müller) 1787.
Wie viel reicher als der Titel verspricht!
Ueber den Deutschen Fürstenbund von Chr. Wilh. von Dohm.
1785. Hauptsächlich Widerlegung der darin zugleich abge-
druckten Schrift:
Ueber die königliche Preußische Association zur Erhaltung des
Reichssystems von Otto von Gemmingen. 1785.

II. Uebersicht der gleichzeitigen inneren Veränderungen und
ihrer Resultate in den einzelnen Hauptstaaten des west-
lichen Europas in diesem Zeitraum. 1740-1786.

1. In keinem der Hauptstaaten von West-
Europa war dieser Zeitraum eine Periode sehr gro-
ßer und schneller Veränderungen in der Verfassung;
aber fast in jedem derselben bereitete sich ein Zu-
stand vor, der dahin führen konnte.

1. Portugal und Spanien.

2. Portugal war in diesem Zeitraum zu ei-
nem Experiment bestimmt, wie weit eine Nation
durch Zwang der Regierung umgeformt werden
kann. Als auf König Johann V. sein Sohn
1750
bis
1777
Jos. Emanuel folgte, überließ er das Staats-
ruder dem Grafen von Oeyras, Carvalho,
Marquis von Pombal. Kein Minister hat eine
so allgemeine Reform versucht, wie Pombal,
und sie so gewaltthätig durchgeführt. Ackerbau,

Indu-
II. Per. C. I. Geſch. d. ſuͤdl. Eur. Staatenſyſt.
Darſtellung des Fuͤrſtenbundes, (von Joh. von Muͤller) 1787.
Wie viel reicher als der Titel verſpricht!
Ueber den Deutſchen Fuͤrſtenbund von Chr. Wilh. von Dohm.
1785. Hauptſaͤchlich Widerlegung der darin zugleich abge-
druckten Schrift:
Ueber die koͤnigliche Preußiſche Aſſociation zur Erhaltung des
Reichsſyſtems von Otto von Gemmingen. 1785.

II. Ueberſicht der gleichzeitigen inneren Veraͤnderungen und
ihrer Reſultate in den einzelnen Hauptſtaaten des weſt-
lichen Europas in dieſem Zeitraum. 1740-1786.

1. In keinem der Hauptſtaaten von Weſt-
Europa war dieſer Zeitraum eine Periode ſehr gro-
ßer und ſchneller Veraͤnderungen in der Verfaſſung;
aber faſt in jedem derſelben bereitete ſich ein Zu-
ſtand vor, der dahin fuͤhren konnte.

1. Portugal und Spanien.

2. Portugal war in dieſem Zeitraum zu ei-
nem Experiment beſtimmt, wie weit eine Nation
durch Zwang der Regierung umgeformt werden
kann. Als auf Koͤnig Johann V. ſein Sohn
1750
bis
1777
Joſ. Emanuel folgte, uͤberließ er das Staats-
ruder dem Grafen von Oeyras, Carvalho,
Marquis von Pombal. Kein Miniſter hat eine
ſo allgemeine Reform verſucht, wie Pombal,
und ſie ſo gewaltthaͤtig durchgefuͤhrt. Ackerbau,

Indu-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <pb facs="#f0468" n="430"/>
                  <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">II.</hi> Per. <hi rendition="#aq">C. I.</hi> Ge&#x017F;ch. d. &#x017F;u&#x0364;dl. Eur. Staaten&#x017F;y&#x017F;t.</hi> </fw><lb/>
                  <list>
                    <item>Dar&#x017F;tellung des Fu&#x0364;r&#x017F;tenbundes, (von <hi rendition="#fr">Joh. von Mu&#x0364;ller</hi>) 1787.<lb/>
Wie viel reicher als der Titel ver&#x017F;pricht!</item><lb/>
                    <item>Ueber den Deut&#x017F;chen Fu&#x0364;r&#x017F;tenbund von <hi rendition="#fr">Chr. Wilh. von Dohm</hi>.<lb/>
1785. Haupt&#x017F;a&#x0364;chlich Widerlegung der darin zugleich abge-<lb/>
druckten Schrift:</item><lb/>
                    <item>Ueber die ko&#x0364;nigliche Preußi&#x017F;che A&#x017F;&#x017F;ociation zur Erhaltung des<lb/>
Reichs&#x017F;y&#x017F;tems von <hi rendition="#fr">Otto von Gemmingen</hi>. 1785.</item>
                  </list>
                </div>
              </div><lb/>
              <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
              <div n="5">
                <head><hi rendition="#aq">II.</hi> Ueber&#x017F;icht der gleichzeitigen inneren Vera&#x0364;nderungen und<lb/>
ihrer Re&#x017F;ultate in den einzelnen Haupt&#x017F;taaten des we&#x017F;t-<lb/>
lichen Europas in die&#x017F;em Zeitraum. 1740-1786.</head><lb/>
                <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
                <p>1. In keinem der Haupt&#x017F;taaten von We&#x017F;t-<lb/>
Europa war die&#x017F;er Zeitraum eine Periode &#x017F;ehr gro-<lb/>
ßer und &#x017F;chneller Vera&#x0364;nderungen in der Verfa&#x017F;&#x017F;ung;<lb/>
aber fa&#x017F;t in jedem der&#x017F;elben bereitete &#x017F;ich ein Zu-<lb/>
&#x017F;tand vor, der dahin fu&#x0364;hren konnte.</p><lb/>
                <div n="6">
                  <head>1. <hi rendition="#g">Portugal</hi> und <hi rendition="#g">Spanien</hi>.</head><lb/>
                  <p>2. <hi rendition="#g">Portugal</hi> war in die&#x017F;em Zeitraum zu ei-<lb/>
nem Experiment be&#x017F;timmt, wie weit eine Nation<lb/>
durch Zwang der Regierung umgeformt werden<lb/>
kann. Als auf Ko&#x0364;nig <hi rendition="#g">Johann</hi> <hi rendition="#aq">V.</hi> &#x017F;ein Sohn<lb/><note place="left">1750<lb/>
bis<lb/>
1777</note><hi rendition="#g">Jo&#x017F;. Emanuel</hi> folgte, u&#x0364;berließ er das Staats-<lb/>
ruder dem Grafen von <hi rendition="#g">Oeyras, Carvalho</hi>,<lb/>
Marquis von <hi rendition="#g">Pombal</hi>. Kein Mini&#x017F;ter hat eine<lb/>
&#x017F;o allgemeine Reform ver&#x017F;ucht, wie <hi rendition="#g">Pombal</hi>,<lb/>
und &#x017F;ie &#x017F;o gewalttha&#x0364;tig durchgefu&#x0364;hrt. Ackerbau,<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Indu-</fw><lb/></p>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[430/0468] II. Per. C. I. Geſch. d. ſuͤdl. Eur. Staatenſyſt. Darſtellung des Fuͤrſtenbundes, (von Joh. von Muͤller) 1787. Wie viel reicher als der Titel verſpricht! Ueber den Deutſchen Fuͤrſtenbund von Chr. Wilh. von Dohm. 1785. Hauptſaͤchlich Widerlegung der darin zugleich abge- druckten Schrift: Ueber die koͤnigliche Preußiſche Aſſociation zur Erhaltung des Reichsſyſtems von Otto von Gemmingen. 1785. II. Ueberſicht der gleichzeitigen inneren Veraͤnderungen und ihrer Reſultate in den einzelnen Hauptſtaaten des weſt- lichen Europas in dieſem Zeitraum. 1740-1786. 1. In keinem der Hauptſtaaten von Weſt- Europa war dieſer Zeitraum eine Periode ſehr gro- ßer und ſchneller Veraͤnderungen in der Verfaſſung; aber faſt in jedem derſelben bereitete ſich ein Zu- ſtand vor, der dahin fuͤhren konnte. 1. Portugal und Spanien. 2. Portugal war in dieſem Zeitraum zu ei- nem Experiment beſtimmt, wie weit eine Nation durch Zwang der Regierung umgeformt werden kann. Als auf Koͤnig Johann V. ſein Sohn Joſ. Emanuel folgte, uͤberließ er das Staats- ruder dem Grafen von Oeyras, Carvalho, Marquis von Pombal. Kein Miniſter hat eine ſo allgemeine Reform verſucht, wie Pombal, und ſie ſo gewaltthaͤtig durchgefuͤhrt. Ackerbau, Indu- 1750 bis 1777

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809/468
Zitationshilfe: Heeren, Arnold H. L.: Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Kolonien. Göttingen, 1809, S. 430. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heeren_staatensystem_1809/468>, abgerufen am 20.07.2019.