Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Hirtenknabe.

König ist der Hirtenknabe,
Grüner Hügel ist sein Thron,
Ueber seinem Haupt die Sonne
Ist die große, goldne Kron'.
Ihm zu Füßen liegen Schafe,
Weiche Schmeichler, rothbekreuzt;
Kavaliere sind die Kälber,
Und sie wandeln stolzgespreizt.
Hofschauspieler sind die Böcklein,
Und die Vögel und die Küh',
Mit den Flöten, mit den Glöcklein,
Sind die Kammermusizi.
Und das klingt und singt so lieblich,
Und so lieblich rauschen drein
Wasserfall und Tannenbäume,
Und der König schlummert ein.
Der Hirtenknabe.

König iſt der Hirtenknabe,
Grüner Hügel iſt ſein Thron,
Ueber ſeinem Haupt die Sonne
Iſt die große, goldne Kron'.
Ihm zu Füßen liegen Schafe,
Weiche Schmeichler, rothbekreuzt;
Kavaliere ſind die Kälber,
Und ſie wandeln ſtolzgeſpreizt.
Hofſchauſpieler ſind die Böcklein,
Und die Vögel und die Küh',
Mit den Flöten, mit den Glöcklein,
Sind die Kammermuſizi.
Und das klingt und ſingt ſo lieblich,
Und ſo lieblich rauſchen drein
Waſſerfall und Tannenbäume,
Und der König ſchlummert ein.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0308" n="300"/>
          </div>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">Der Hirtenknabe.</hi><lb/>
          </head>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>König i&#x017F;t der Hirtenknabe,</l><lb/>
              <l>Grüner Hügel i&#x017F;t &#x017F;ein Thron,</l><lb/>
              <l>Ueber &#x017F;einem Haupt die Sonne</l><lb/>
              <l>I&#x017F;t die große, goldne Kron'.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Ihm zu Füßen liegen Schafe,</l><lb/>
              <l>Weiche Schmeichler, rothbekreuzt;</l><lb/>
              <l>Kavaliere &#x017F;ind die Kälber,</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;ie wandeln &#x017F;tolzge&#x017F;preizt.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Hof&#x017F;chau&#x017F;pieler &#x017F;ind die Böcklein,</l><lb/>
              <l>Und die Vögel <choice><sic>nnd</sic><corr>und</corr></choice> die Küh',</l><lb/>
              <l>Mit den Flöten, mit den Glöcklein,</l><lb/>
              <l>Sind die Kammermu&#x017F;izi.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>Und das klingt und &#x017F;ingt &#x017F;o lieblich,</l><lb/>
              <l>Und &#x017F;o lieblich rau&#x017F;chen drein</l><lb/>
              <l>Wa&#x017F;&#x017F;erfall und Tannenbäume,</l><lb/>
              <l>Und der König &#x017F;chlummert ein.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[300/0308] Der Hirtenknabe. König iſt der Hirtenknabe, Grüner Hügel iſt ſein Thron, Ueber ſeinem Haupt die Sonne Iſt die große, goldne Kron'. Ihm zu Füßen liegen Schafe, Weiche Schmeichler, rothbekreuzt; Kavaliere ſind die Kälber, Und ſie wandeln ſtolzgeſpreizt. Hofſchauſpieler ſind die Böcklein, Und die Vögel und die Küh', Mit den Flöten, mit den Glöcklein, Sind die Kammermuſizi. Und das klingt und ſingt ſo lieblich, Und ſo lieblich rauſchen drein Waſſerfall und Tannenbäume, Und der König ſchlummert ein.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/308
Zitationshilfe: Heine, Heinrich: Buch der Lieder. Hamburg, 1827, S. 300. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/heine_lieder_1827/308>, abgerufen am 20.06.2019.