Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 2. Leipzig, 1780.

Bild:
<< vorherige Seite

Dritter Abschnitt. Von Blumen.
nat verschiedene neue Geschlechter aufblühen sieht: so giebt diese fortdauernde Folge einen
Wink, die Scene, die diesen Schönheiten gewidmet ist, niemals leer werden zu lassen. *)

[Abbildung]

Vierter
*) [Spaltenumbruch] Da der Unterricht von der Erziehung
und Wartung der Blumen nicht in den Plan
dieses Werks gehört: so wird es hinreichen,
hier aus der Menge der Schriften, die von
diesem Gegenstande handeln, die beste An-
leitung für junge Blumenliebhaber zu em-
pfehlen, die mit großer Kenntniß, eigner
Erfahrung und botanischer Genauigkeit ge-
schrieben ist, nämlich des Herrn Superin-
[Spaltenumbruch] tendenten zu Dannenberg im Fürstenthum
Lüneburg, F. H. H. Lueder Briefe über die
Anlegung und Wartung eines Blumengar-
tens, 8. Hannover, 1777. Blumenhändler
finden sich in vielen ansehnlichen Städten.
Aus unsern Gegenden können sich Liebha-
ber besonders an die berühmten Gärtner,
Herrn Johann und Matthias Klefeker in
Hamburg wenden.

Dritter Abſchnitt. Von Blumen.
nat verſchiedene neue Geſchlechter aufbluͤhen ſieht: ſo giebt dieſe fortdauernde Folge einen
Wink, die Scene, die dieſen Schoͤnheiten gewidmet iſt, niemals leer werden zu laſſen. *)

[Abbildung]

Vierter
*) [Spaltenumbruch] Da der Unterricht von der Erziehung
und Wartung der Blumen nicht in den Plan
dieſes Werks gehoͤrt: ſo wird es hinreichen,
hier aus der Menge der Schriften, die von
dieſem Gegenſtande handeln, die beſte An-
leitung fuͤr junge Blumenliebhaber zu em-
pfehlen, die mit großer Kenntniß, eigner
Erfahrung und botaniſcher Genauigkeit ge-
ſchrieben iſt, naͤmlich des Herrn Superin-
[Spaltenumbruch] tendenten zu Dannenberg im Fuͤrſtenthum
Luͤneburg, F. H. H. Lueder Briefe uͤber die
Anlegung und Wartung eines Blumengar-
tens, 8. Hannover, 1777. Blumenhaͤndler
finden ſich in vielen anſehnlichen Staͤdten.
Aus unſern Gegenden koͤnnen ſich Liebha-
ber beſonders an die beruͤhmten Gaͤrtner,
Herrn Johann und Matthias Klefeker in
Hamburg wenden.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0084" n="80"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Dritter Ab&#x017F;chnitt. Von Blumen.</hi></fw><lb/>
nat ver&#x017F;chiedene neue Ge&#x017F;chlechter aufblu&#x0364;hen &#x017F;ieht: &#x017F;o giebt die&#x017F;e fortdauernde Folge einen<lb/>
Wink, die Scene, die die&#x017F;en Scho&#x0364;nheiten gewidmet i&#x017F;t, niemals leer werden zu la&#x017F;&#x017F;en. <note place="foot" n="*)"><cb/>
Da der Unterricht von der Erziehung<lb/>
und Wartung der Blumen nicht in den Plan<lb/>
die&#x017F;es Werks geho&#x0364;rt: &#x017F;o wird es hinreichen,<lb/>
hier aus der Menge der Schriften, die von<lb/>
die&#x017F;em Gegen&#x017F;tande handeln, die be&#x017F;te An-<lb/>
leitung fu&#x0364;r junge Blumenliebhaber zu em-<lb/>
pfehlen, die mit großer Kenntniß, eigner<lb/>
Erfahrung und botani&#x017F;cher Genauigkeit ge-<lb/>
&#x017F;chrieben i&#x017F;t, na&#x0364;mlich des Herrn Superin-<lb/><cb/>
tendenten zu Dannenberg im Fu&#x0364;r&#x017F;tenthum<lb/>
Lu&#x0364;neburg, F. H. H. Lueder Briefe u&#x0364;ber die<lb/>
Anlegung und Wartung eines Blumengar-<lb/>
tens, 8. Hannover, 1777. Blumenha&#x0364;ndler<lb/>
finden &#x017F;ich in vielen an&#x017F;ehnlichen Sta&#x0364;dten.<lb/>
Aus un&#x017F;ern Gegenden ko&#x0364;nnen &#x017F;ich Liebha-<lb/>
ber be&#x017F;onders an die beru&#x0364;hmten Ga&#x0364;rtner,<lb/>
Herrn Johann und Matthias Klefeker in<lb/>
Hamburg wenden.</note></p><lb/>
        <figure/>
      </div>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Vierter</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[80/0084] Dritter Abſchnitt. Von Blumen. nat verſchiedene neue Geſchlechter aufbluͤhen ſieht: ſo giebt dieſe fortdauernde Folge einen Wink, die Scene, die dieſen Schoͤnheiten gewidmet iſt, niemals leer werden zu laſſen. *) [Abbildung] Vierter *) Da der Unterricht von der Erziehung und Wartung der Blumen nicht in den Plan dieſes Werks gehoͤrt: ſo wird es hinreichen, hier aus der Menge der Schriften, die von dieſem Gegenſtande handeln, die beſte An- leitung fuͤr junge Blumenliebhaber zu em- pfehlen, die mit großer Kenntniß, eigner Erfahrung und botaniſcher Genauigkeit ge- ſchrieben iſt, naͤmlich des Herrn Superin- tendenten zu Dannenberg im Fuͤrſtenthum Luͤneburg, F. H. H. Lueder Briefe uͤber die Anlegung und Wartung eines Blumengar- tens, 8. Hannover, 1777. Blumenhaͤndler finden ſich in vielen anſehnlichen Staͤdten. Aus unſern Gegenden koͤnnen ſich Liebha- ber beſonders an die beruͤhmten Gaͤrtner, Herrn Johann und Matthias Klefeker in Hamburg wenden.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst2_1780
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst2_1780/84
Zitationshilfe: Hirschfeld, Christian Cay Lorenz: Theorie der Gartenkunst. Bd. 2. Leipzig, 1780, S. 80. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hirschfeld_gartenkunst2_1780/84>, abgerufen am 24.06.2019.