Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 2. Hamburg, 1841.

Bild:
<< vorherige Seite
Nahen des jüngsten Tages.

K. Simrock's Uebersetzung.

Nun wachet All'! Es naht der Tag,
Vor dem die Welt erzittern mag,
Die Christenheit, die Juden und die Heiden.
Viel Zeichen wurden ausgesandt,
Daran wir seine Näh' erkannt,
Wie uns die Schrift untrüglich kann bescheiden.
Die Sonne hat den Schein verkehret,
Untreu' den Samen ausgeleeret
Allwärts über Feld und Rain.
Der Vater bei dem Kind Untreue findet,
Der Bruder seinem Bruder lüget,
Die Geistlichkeit in Kutten trüget,
Statt Gott der Menschen Herz zu weihn.
Gewalt siegt ob, des Rechtes Ansehn schwindet:
Wohlauf! hier frommt nicht müssig sein.

Nahen des jüngſten Tages.

K. Simrock's Ueberſetzung.

Nun wachet All'! Es naht der Tag,
Vor dem die Welt erzittern mag,
Die Chriſtenheit, die Juden und die Heiden.
Viel Zeichen wurden ausgeſandt,
Daran wir ſeine Näh' erkannt,
Wie uns die Schrift untrüglich kann beſcheiden.
Die Sonne hat den Schein verkehret,
Untreu' den Samen ausgeleeret
Allwärts über Feld und Rain.
Der Vater bei dem Kind Untreue findet,
Der Bruder ſeinem Bruder lüget,
Die Geiſtlichkeit in Kutten trüget,
Statt Gott der Menſchen Herz zu weihn.
Gewalt ſiegt ob, des Rechtes Anſehn ſchwindet:
Wohlauf! hier frommt nicht müſſig ſein.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0203" n="183"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Nahen des jüng&#x017F;ten Tages.</hi><lb/>
          </head>
          <p rendition="#c">K. Simrock's Ueber&#x017F;etzung.</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l>Nun wachet All'! Es naht der Tag,</l><lb/>
            <l>Vor dem die Welt erzittern mag,</l><lb/>
            <l>Die Chri&#x017F;tenheit, die Juden und die Heiden.</l><lb/>
            <l>Viel Zeichen wurden ausge&#x017F;andt,</l><lb/>
            <l>Daran wir &#x017F;eine Näh' erkannt,</l><lb/>
            <l>Wie uns die Schrift untrüglich kann be&#x017F;cheiden.</l><lb/>
            <l>Die Sonne hat den Schein verkehret,</l><lb/>
            <l>Untreu' den Samen ausgeleeret</l><lb/>
            <l>Allwärts über Feld und Rain.</l><lb/>
            <l>Der Vater bei dem Kind Untreue findet,</l><lb/>
            <l>Der Bruder &#x017F;einem Bruder lüget,</l><lb/>
            <l>Die Gei&#x017F;tlichkeit in Kutten trüget,</l><lb/>
            <l>Statt Gott der Men&#x017F;chen Herz zu weihn.</l><lb/>
            <l>Gewalt &#x017F;iegt ob, des Rechtes An&#x017F;ehn &#x017F;chwindet:</l><lb/>
            <l>Wohlauf! hier frommt nicht mü&#x017F;&#x017F;ig &#x017F;ein.</l><lb/>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[183/0203] Nahen des jüngſten Tages. K. Simrock's Ueberſetzung. Nun wachet All'! Es naht der Tag, Vor dem die Welt erzittern mag, Die Chriſtenheit, die Juden und die Heiden. Viel Zeichen wurden ausgeſandt, Daran wir ſeine Näh' erkannt, Wie uns die Schrift untrüglich kann beſcheiden. Die Sonne hat den Schein verkehret, Untreu' den Samen ausgeleeret Allwärts über Feld und Rain. Der Vater bei dem Kind Untreue findet, Der Bruder ſeinem Bruder lüget, Die Geiſtlichkeit in Kutten trüget, Statt Gott der Menſchen Herz zu weihn. Gewalt ſiegt ob, des Rechtes Anſehn ſchwindet: Wohlauf! hier frommt nicht müſſig ſein.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841/203
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 2. Hamburg, 1841, S. 183. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische02_1841/203>, abgerufen am 13.08.2020.