Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jahn, Friedrich L.; Eiselen, Ernst W. B.: Die deutsche Turnkunst, zur Einrichtung der Turnplätze dargestellt. Berlin, 1816.

Bild:
<< vorherige Seite

Schwingels); Doppelschlag, Hinkschlag; Stre-
cken (Umkreisen mit den Händen auf die Dauer);
Barren- und Daumanmunden auf Dauer;
Klettern, mit Bemerk der Dicke und Höhe des
Kletterzeuges, und des Zeitraums; Klimmen
(Art, Dicke und Höhe des Klimmzeuges); Zieh-
klimmen auf Dauer; Schnelllauf und Dauer-
lauf, beide genau nach Raum- und Zeitmaaß;
Weite und Höhe der Würfe, nebst der Schwere
des Geworfenen. Alle solche und ähnliche Bei-
träge müssen aber schon vor Weihnachten ein-
geschickt sein.

Das Jahrbuch der Turnkunst soll unaus-
gesetzt alljährlich erscheinen, damit sich die Turn-
kunst immer vollkommner gestalte und neu im
Leben verjünge.

Berlin den 31ten März 1816.

Friedrich Ludwig Jahn.

-- Folgender wichtige, erst spät bemerkte Druckfehler im
Buche wird, aus Mangel an anderweitigem Raume, hier
noch nachgetragen:

Seite 238, statt Zeile 10 und 11 v. unten, lies:
Schlängelbahnriege: nicht über 8.
Wettlaufriege:
(wenn die Rennbahn 30 F. breit) nicht über 8.
Seite V. von unten statt 13 ten leis 16 ten.

Schwingels); Doppelſchlag, Hinkſchlag; Stre-
cken (Umkreiſen mit den Händen auf die Dauer);
Barren- und Daumanmunden auf Dauer;
Klettern, mit Bemerk der Dicke und Höhe des
Kletterzeuges, und des Zeitraums; Klimmen
(Art, Dicke und Höhe des Klimmzeuges); Zieh-
klimmen auf Dauer; Schnelllauf und Dauer-
lauf, beide genau nach Raum- und Zeitmaaß;
Weite und Höhe der Würfe, nebſt der Schwere
des Geworfenen. Alle ſolche und ähnliche Bei-
träge müſſen aber ſchon vor Weihnachten ein-
geſchickt ſein.

Das Jahrbuch der Turnkunſt ſoll unaus-
geſetzt alljährlich erſcheinen, damit ſich die Turn-
kunſt immer vollkommner geſtalte und neu im
Leben verjünge.

Berlin den 31ten März 1816.

Friedrich Ludwig Jahn.

— Folgender wichtige, erſt ſpät bemerkte Druckfehler im
Buche wird, aus Mangel an anderweitigem Raume, hier
noch nachgetragen:

Seite 238, ſtatt Zeile 10 und 11 v. unten, lies:
Schlängelbahnriege: nicht uͤber 8.
Wettlaufriege:
(wenn die Rennbahn 30 F. breit) nicht über 8.
Seite V. von unten ſtatt 13 ten leis 16 ten.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0054" n="XLVIII"/>
Schwingels); Doppel&#x017F;chlag, Hink&#x017F;chlag; Stre-<lb/>
cken (Umkrei&#x017F;en mit den Händen auf die Dauer);<lb/>
Barren- und Daumanmunden auf Dauer;<lb/>
Klettern, mit Bemerk der Dicke und Höhe des<lb/>
Kletterzeuges, und des Zeitraums; Klimmen<lb/>
(Art, Dicke und Höhe des Klimmzeuges); Zieh-<lb/>
klimmen auf Dauer; Schnelllauf und Dauer-<lb/>
lauf, beide genau nach Raum- und Zeitmaaß;<lb/>
Weite und Höhe der Würfe, neb&#x017F;t der Schwere<lb/>
des Geworfenen. Alle &#x017F;olche und ähnliche Bei-<lb/>
träge mü&#x017F;&#x017F;en aber &#x017F;chon vor Weihnachten ein-<lb/>
ge&#x017F;chickt &#x017F;ein.</p><lb/>
        <p>Das Jahrbuch der Turnkun&#x017F;t &#x017F;oll unaus-<lb/>
ge&#x017F;etzt alljährlich er&#x017F;cheinen, damit &#x017F;ich die Turn-<lb/>
kun&#x017F;t immer vollkommner ge&#x017F;talte und neu im<lb/>
Leben verjünge.</p><lb/>
        <p>Berlin den 31ten März 1816.</p><lb/>
        <p> <hi rendition="#et">Friedrich Ludwig Jahn.</hi> </p>
      </div><lb/>
      <div type="corrigenda" n="1">
        <p>&#x2014; Folgender wichtige, er&#x017F;t &#x017F;pät bemerkte <hi rendition="#g">Druckfehler</hi> im<lb/>
Buche wird, aus Mangel an anderweitigem Raume, hier<lb/>
noch nachgetragen:</p><lb/>
        <list>
          <item>Seite 238, &#x017F;tatt Zeile 10 und 11 v. unten, lies:<lb/><list><item><hi rendition="#g">Schlängelbahnriege</hi>: nicht u&#x0364;ber 8.</item><lb/><item><hi rendition="#g">Wettlaufriege</hi>:<lb/>
(wenn die Rennbahn 30 F. breit) nicht über 8.</item></list></item><lb/>
          <item>Seite <hi rendition="#aq">V.</hi> von unten &#x017F;tatt 13 ten leis 16 ten.</item>
        </list>
      </div><lb/>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XLVIII/0054] Schwingels); Doppelſchlag, Hinkſchlag; Stre- cken (Umkreiſen mit den Händen auf die Dauer); Barren- und Daumanmunden auf Dauer; Klettern, mit Bemerk der Dicke und Höhe des Kletterzeuges, und des Zeitraums; Klimmen (Art, Dicke und Höhe des Klimmzeuges); Zieh- klimmen auf Dauer; Schnelllauf und Dauer- lauf, beide genau nach Raum- und Zeitmaaß; Weite und Höhe der Würfe, nebſt der Schwere des Geworfenen. Alle ſolche und ähnliche Bei- träge müſſen aber ſchon vor Weihnachten ein- geſchickt ſein. Das Jahrbuch der Turnkunſt ſoll unaus- geſetzt alljährlich erſcheinen, damit ſich die Turn- kunſt immer vollkommner geſtalte und neu im Leben verjünge. Berlin den 31ten März 1816. Friedrich Ludwig Jahn. — Folgender wichtige, erſt ſpät bemerkte Druckfehler im Buche wird, aus Mangel an anderweitigem Raume, hier noch nachgetragen: Seite 238, ſtatt Zeile 10 und 11 v. unten, lies: Schlängelbahnriege: nicht uͤber 8. Wettlaufriege: (wenn die Rennbahn 30 F. breit) nicht über 8. Seite V. von unten ſtatt 13 ten leis 16 ten.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/jahn_turnkunst_1816
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/jahn_turnkunst_1816/54
Zitationshilfe: Jahn, Friedrich L.; Eiselen, Ernst W. B.: Die deutsche Turnkunst, zur Einrichtung der Turnplätze dargestellt. Berlin, 1816, S. XLVIII. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/jahn_turnkunst_1816/54>, abgerufen am 23.04.2019.