Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777.

Bild:
<< vorherige Seite
Kämpfers Geschichte von Japan. Erstes Buch.
2) Jamatto oder Wasju hat guten Boden, von Süden bis Norden auch etwa
100 japanische Meilen. Ehmals waren noch mehr berühmte Orte in dieser Provinz als izt,
doch sind deren noch einige. Die 15 kleinern Landschaften, in die sie getheilt ist, sind:
Soono Cami, Soono Simo, Feguri, Firose, Katzu Dsjau, Katsunge, Oku-
no, Umi, Utz, Josimo, Uda, Sikinosimo, Sikino Cami, Takai Jdz, Tooitz,
Jamma nobe.
3) Kawatsji oder Kasju, hat die Figur eines Quadrats und die Länge von zwei
Tagereisen, der Boden ist mittelmäßig. Diese Provinz besteht wieder aus folgenden funf-
zehn kleinern Landschaften: Nistori, Jsikawa, Fukai Jz, Jaskabe, Ookake, Tu-
kajat, Kawatz, Sarara Umbarada, Katanno, Wakaje, Sibu Kaja, Sick,
Tunkokf, Tannan.
4) Jdsumi oder Sensiu ist ein großes Land, hat schlechten Boden von
S. bis W. 100 Meile Länge. Vorn ist es mit einer großen See, hinten mit Bergen
geschlossen, es ist fischreich, bringt Buchweizen, Reis, Bohnen und andere Hülsenfrüchte,
aber von schlechter Art hervor. Es bestehet aus 3 kleinern Landschaften, oder Ootori,
Jdsumi
und Fino.
5) Sitzu Tsinokuni Sisju, hält 21/2 Tagereisen im Umkreis, und um-
schließt an der Westseiten einen Meerbusen, die Südseite ist warmen, die Nordseite kalten
Grundes; daher die Gokokf oder 5 vornehmste Hülsenfrüchte daselbst wohl gerathen, es
giebt auch Fisch und Salz und ist überhaupt ein sehr gut Land, 13 kleinere Provinzen sind
Syjos oder Simijos, Kutatz, Fingassinai, Nisjinari, Jatsan, Simasimo, Si-
makami, Tesjima, Kawanobe, Muko, Jwara, Strima, Nosje.
Die VII Landstriche sind nun folgende:
I. Tookaido das ist Ost-Süderweg enthält 15 große Provinzen, oder Fürsten-
thümer.
1) Jga sonst Jsju genant, hat von Ost und Süden das Meer und die Nordseite
beschließt ein Gebirge, daher ist es ein heißes Land, aber schlechten Grundes, es trägt Bäu-
me, Kräuter und Bambus. Seine 4 Provinzen sind Aije, Jamanda, Jga Na-
bari.
2) Jsie oder Sesju hat von Süd bis Nord 3 Tagreisen, viele kleine Berge, und ei-
nen über die Maaßen fruchtbaren Grund, es ist gröstentheils mit dem Meer umgeben, und
enthält 15 Landschaften Quana, Asaki, Susuka, Jtsisj, Aanki, Taato, Nisiki-
sima, Gosasuma, Jnabe, Mye, Ano, Jtaka, Watakei, Jnotaki.
3) Sima, oder
Sisjo, wird im halben Tage in die Quer durchgereiset, ist ein sehr schlechtes Land, giebt
viele Austern, Schnecken und Muscheln. Seine 3 Distrikten sind Toosji, Ako und Ka-
mesima. 4) Owari oder Bjsju ist ein festes Land ohne See, eines sehr fetten fruchtbaren
Grun-
Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Erſtes Buch.
2) Jamatto oder Wasju hat guten Boden, von Suͤden bis Norden auch etwa
100 japaniſche Meilen. Ehmals waren noch mehr beruͤhmte Orte in dieſer Provinz als izt,
doch ſind deren noch einige. Die 15 kleinern Landſchaften, in die ſie getheilt iſt, ſind:
Soono Cami, Soono Simo, Feguri, Firoſe, Katzu Dſjau, Katſunge, Oku-
no, Umi, Utz, Joſimo, Uda, Sikinoſimo, Sikino Cami, Takai Jdz, Tooitz,
Jamma nobe.
3) Kawatſji oder Kasju, hat die Figur eines Quadrats und die Laͤnge von zwei
Tagereiſen, der Boden iſt mittelmaͤßig. Dieſe Provinz beſteht wieder aus folgenden funf-
zehn kleinern Landſchaften: Niſtori, Jſikawa, Fukai Jz, Jaskabe, Ookake, Tu-
kajat, Kawatz, Sarara Umbarada, Katanno, Wakaje, Sibu Kaja, Sick,
Tunkokf, Tannan.
4) Jdſumi oder Senſiu iſt ein großes Land, hat ſchlechten Boden von
S. bis W. 100 Meile Laͤnge. Vorn iſt es mit einer großen See, hinten mit Bergen
geſchloſſen, es iſt fiſchreich, bringt Buchweizen, Reis, Bohnen und andere Huͤlſenfruͤchte,
aber von ſchlechter Art hervor. Es beſtehet aus 3 kleinern Landſchaften, oder Ootori,
Jdſumi
und Fino.
5) Sitzu Tſinokuni Siſju, haͤlt 2½ Tagereiſen im Umkreis, und um-
ſchließt an der Weſtſeiten einen Meerbuſen, die Suͤdſeite iſt warmen, die Nordſeite kalten
Grundes; daher die Gokokf oder 5 vornehmſte Huͤlſenfruͤchte daſelbſt wohl gerathen, es
giebt auch Fiſch und Salz und iſt uͤberhaupt ein ſehr gut Land, 13 kleinere Provinzen ſind
Syjos oder Simijos, Kutatz, Fingaſſinai, Niſjinari, Jatſan, Simaſimo, Si-
makami, Teſjima, Kawanobe, Muko, Jwara, Strima, Noſje.
Die VII Landſtriche ſind nun folgende:
I. Tookaido das iſt Oſt-Suͤderweg enthaͤlt 15 große Provinzen, oder Fuͤrſten-
thuͤmer.
1) Jga ſonſt Jſju genant, hat von Oſt und Suͤden das Meer und die Nordſeite
beſchließt ein Gebirge, daher iſt es ein heißes Land, aber ſchlechten Grundes, es traͤgt Baͤu-
me, Kraͤuter und Bambus. Seine 4 Provinzen ſind Aije, Jamanda, Jga Na-
bari.
2) Jſie oder Seſju hat von Suͤd bis Nord 3 Tagreiſen, viele kleine Berge, und ei-
nen uͤber die Maaßen fruchtbaren Grund, es iſt groͤſtentheils mit dem Meer umgeben, und
enthaͤlt 15 Landſchaften Quana, Aſaki, Suſuka, Jtſiſj, Aanki, Taato, Niſiki-
ſima, Goſaſuma, Jnabe, Mye, Ano, Jtaka, Watakei, Jnotaki.
3) Sima, oder
Sisjo, wird im halben Tage in die Quer durchgereiſet, iſt ein ſehr ſchlechtes Land, giebt
viele Auſtern, Schnecken und Muſcheln. Seine 3 Diſtrikten ſind Toosji, Ako und Ka-
meſima. 4) Owari oder Bjsju iſt ein feſtes Land ohne See, eines ſehr fetten fruchtbaren
Grun-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0174" n="86"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Ka&#x0364;mpfers Ge&#x017F;chichte von Japan. Er&#x017F;tes Buch.</hi> </fw><lb/>
            <list>
              <item>2) <hi rendition="#fr">Jamatto</hi> oder <hi rendition="#fr">Wasju</hi> hat guten Boden, von Su&#x0364;den bis Norden auch etwa<lb/>
100 japani&#x017F;che Meilen. Ehmals waren noch mehr beru&#x0364;hmte Orte in die&#x017F;er Provinz als izt,<lb/>
doch &#x017F;ind deren noch einige. Die 15 kleinern Land&#x017F;chaften, in die &#x017F;ie getheilt i&#x017F;t, &#x017F;ind:<lb/><hi rendition="#fr">Soono Cami, Soono Simo, Feguri, Firo&#x017F;e, Katzu D&#x017F;jau, Kat&#x017F;unge, Oku-<lb/>
no, Umi, Utz, Jo&#x017F;imo, Uda, Sikino&#x017F;imo, Sikino Cami, Takai Jdz, Tooitz,<lb/>
Jamma nobe.</hi></item><lb/>
              <item>3) <hi rendition="#fr">Kawat&#x017F;ji</hi> oder <hi rendition="#fr">Kasju,</hi> hat die Figur eines Quadrats und die La&#x0364;nge von zwei<lb/>
Tagerei&#x017F;en, der Boden i&#x017F;t mittelma&#x0364;ßig. Die&#x017F;e Provinz be&#x017F;teht wieder aus folgenden funf-<lb/>
zehn kleinern Land&#x017F;chaften: <hi rendition="#fr">Ni&#x017F;tori, J&#x017F;ikawa, Fukai Jz, Jaskabe, Ookake, Tu-<lb/>
kajat, Kawatz, Sarara Umbarada, Katanno, Wakaje, Sibu Kaja, Sick,<lb/>
Tunkokf, Tannan.</hi></item><lb/>
              <item>4) <hi rendition="#fr">Jd&#x017F;umi</hi> oder <hi rendition="#fr">Sen&#x017F;iu</hi> i&#x017F;t ein großes Land, hat &#x017F;chlechten <hi rendition="#fr">Boden</hi> von<lb/>
S. bis W. 100 Meile La&#x0364;nge. Vorn i&#x017F;t es mit einer großen See, hinten mit Bergen<lb/>
ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en, es i&#x017F;t fi&#x017F;chreich, bringt Buchweizen, Reis, Bohnen und andere Hu&#x0364;l&#x017F;enfru&#x0364;chte,<lb/>
aber von &#x017F;chlechter Art hervor. Es be&#x017F;tehet aus 3 kleinern Land&#x017F;chaften, oder <hi rendition="#fr">Ootori,<lb/>
Jd&#x017F;umi</hi> und <hi rendition="#fr">Fino.</hi></item><lb/>
              <item>5) <hi rendition="#fr">Sitzu</hi> T&#x017F;inokuni Si&#x017F;ju, ha&#x0364;lt 2½ Tagerei&#x017F;en im Umkreis, und um-<lb/>
&#x017F;chließt an der We&#x017F;t&#x017F;eiten einen Meerbu&#x017F;en, die Su&#x0364;d&#x017F;eite i&#x017F;t warmen, die Nord&#x017F;eite kalten<lb/>
Grundes; daher die Gokokf oder 5 vornehm&#x017F;te <hi rendition="#fr">Hu&#x0364;l&#x017F;enfru&#x0364;chte</hi> da&#x017F;elb&#x017F;t wohl gerathen, es<lb/>
giebt auch Fi&#x017F;ch und Salz und i&#x017F;t u&#x0364;berhaupt ein &#x017F;ehr gut Land, 13 kleinere Provinzen &#x017F;ind<lb/><hi rendition="#fr">Syjos</hi> oder <hi rendition="#fr">Simijos, Kutatz, Finga&#x017F;&#x017F;inai, Ni&#x017F;jinari, Jat&#x017F;an, Sima&#x017F;imo, Si-<lb/>
makami, Te&#x017F;jima, Kawanobe, Muko, Jwara, Strima, No&#x017F;je.</hi></item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Die <hi rendition="#aq">VII</hi> Land&#x017F;triche &#x017F;ind nun folgende:</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item><hi rendition="#aq">I.</hi><hi rendition="#fr">Tookaido</hi> das i&#x017F;t <hi rendition="#fr">O&#x017F;t-Su&#x0364;derweg</hi> entha&#x0364;lt 15 große Provinzen, oder Fu&#x0364;r&#x017F;ten-<lb/>
thu&#x0364;mer.<lb/><list><item>1) <hi rendition="#fr">Jga</hi> &#x017F;on&#x017F;t J&#x017F;ju genant, hat von O&#x017F;t und Su&#x0364;den das Meer und die Nord&#x017F;eite<lb/>
be&#x017F;chließt ein Gebirge, daher i&#x017F;t es ein heißes Land, aber &#x017F;chlechten Grundes, es tra&#x0364;gt Ba&#x0364;u-<lb/>
me, Kra&#x0364;uter und Bambus. Seine 4 Provinzen &#x017F;ind <hi rendition="#fr">Aije, Jamanda, Jga Na-<lb/>
bari.</hi> 2) <hi rendition="#fr">J&#x017F;ie</hi> oder <hi rendition="#fr">Se&#x017F;ju</hi> hat von Su&#x0364;d bis Nord 3 Tagrei&#x017F;en, viele kleine Berge, und ei-<lb/>
nen u&#x0364;ber die Maaßen fruchtbaren Grund, es i&#x017F;t gro&#x0364;&#x017F;tentheils mit dem Meer umgeben, und<lb/>
entha&#x0364;lt 15 Land&#x017F;chaften <hi rendition="#fr">Quana, A&#x017F;aki, Su&#x017F;uka, Jt&#x017F;i&#x017F;j, Aanki, Taato, Ni&#x017F;iki-<lb/>
&#x017F;ima, Go&#x017F;a&#x017F;uma, Jnabe, Mye, Ano, Jtaka, Watakei, Jnotaki.</hi> 3) <hi rendition="#fr">Sima,</hi> oder<lb/>
Sisjo, wird im halben Tage in die Quer durchgerei&#x017F;et, i&#x017F;t ein &#x017F;ehr &#x017F;chlechtes Land, giebt<lb/>
viele Au&#x017F;tern, Schnecken und Mu&#x017F;cheln. Seine 3 Di&#x017F;trikten &#x017F;ind Toosji, Ako und Ka-<lb/>
me&#x017F;ima. 4) <hi rendition="#fr">Owari</hi> oder <hi rendition="#fr">Bjsju</hi> i&#x017F;t ein fe&#x017F;tes Land ohne See, eines &#x017F;ehr fetten fruchtbaren<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Grun-</fw><lb/></item></list></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[86/0174] Kaͤmpfers Geſchichte von Japan. Erſtes Buch. 2) Jamatto oder Wasju hat guten Boden, von Suͤden bis Norden auch etwa 100 japaniſche Meilen. Ehmals waren noch mehr beruͤhmte Orte in dieſer Provinz als izt, doch ſind deren noch einige. Die 15 kleinern Landſchaften, in die ſie getheilt iſt, ſind: Soono Cami, Soono Simo, Feguri, Firoſe, Katzu Dſjau, Katſunge, Oku- no, Umi, Utz, Joſimo, Uda, Sikinoſimo, Sikino Cami, Takai Jdz, Tooitz, Jamma nobe. 3) Kawatſji oder Kasju, hat die Figur eines Quadrats und die Laͤnge von zwei Tagereiſen, der Boden iſt mittelmaͤßig. Dieſe Provinz beſteht wieder aus folgenden funf- zehn kleinern Landſchaften: Niſtori, Jſikawa, Fukai Jz, Jaskabe, Ookake, Tu- kajat, Kawatz, Sarara Umbarada, Katanno, Wakaje, Sibu Kaja, Sick, Tunkokf, Tannan. 4) Jdſumi oder Senſiu iſt ein großes Land, hat ſchlechten Boden von S. bis W. 100 Meile Laͤnge. Vorn iſt es mit einer großen See, hinten mit Bergen geſchloſſen, es iſt fiſchreich, bringt Buchweizen, Reis, Bohnen und andere Huͤlſenfruͤchte, aber von ſchlechter Art hervor. Es beſtehet aus 3 kleinern Landſchaften, oder Ootori, Jdſumi und Fino. 5) Sitzu Tſinokuni Siſju, haͤlt 2½ Tagereiſen im Umkreis, und um- ſchließt an der Weſtſeiten einen Meerbuſen, die Suͤdſeite iſt warmen, die Nordſeite kalten Grundes; daher die Gokokf oder 5 vornehmſte Huͤlſenfruͤchte daſelbſt wohl gerathen, es giebt auch Fiſch und Salz und iſt uͤberhaupt ein ſehr gut Land, 13 kleinere Provinzen ſind Syjos oder Simijos, Kutatz, Fingaſſinai, Niſjinari, Jatſan, Simaſimo, Si- makami, Teſjima, Kawanobe, Muko, Jwara, Strima, Noſje. Die VII Landſtriche ſind nun folgende: I. Tookaido das iſt Oſt-Suͤderweg enthaͤlt 15 große Provinzen, oder Fuͤrſten- thuͤmer. 1) Jga ſonſt Jſju genant, hat von Oſt und Suͤden das Meer und die Nordſeite beſchließt ein Gebirge, daher iſt es ein heißes Land, aber ſchlechten Grundes, es traͤgt Baͤu- me, Kraͤuter und Bambus. Seine 4 Provinzen ſind Aije, Jamanda, Jga Na- bari. 2) Jſie oder Seſju hat von Suͤd bis Nord 3 Tagreiſen, viele kleine Berge, und ei- nen uͤber die Maaßen fruchtbaren Grund, es iſt groͤſtentheils mit dem Meer umgeben, und enthaͤlt 15 Landſchaften Quana, Aſaki, Suſuka, Jtſiſj, Aanki, Taato, Niſiki- ſima, Goſaſuma, Jnabe, Mye, Ano, Jtaka, Watakei, Jnotaki. 3) Sima, oder Sisjo, wird im halben Tage in die Quer durchgereiſet, iſt ein ſehr ſchlechtes Land, giebt viele Auſtern, Schnecken und Muſcheln. Seine 3 Diſtrikten ſind Toosji, Ako und Ka- meſima. 4) Owari oder Bjsju iſt ein feſtes Land ohne See, eines ſehr fetten fruchtbaren Grun-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/174
Zitationshilfe: Kaempfer, Engelbert: Geschichte und Beschreibung von Japan. Hrsg. v. Christian Wilhelm von Dohm. Bd. 1. Lemgo, 1777, S. 86. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kaempfer_japan01_1777/174>, abgerufen am 21.05.2019.