Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Zweytes Buch.
Ueber den Entsatz von Braunschweig.



Gebt mir frische Lorbeern um die Leyer,
Denn ich glühe von der Helden Feuer,
Braunschweigs jüngster Sieger sey mein Lied!
Friedrich, seines Bruders tapfrer Rächer,
Kam geflogen, schlug die Mauerbrecher;
Zorn des Löwen hat in ihm geglüht!
Also glühte Cyrus, da er fragte,
Was die fremde Räuber-Rotte wagte,
Die der Meder Heerden rauben kam.
Wütend grif er mit der zarten Rechte
Seinen Säbel, hieb dem Kriegesknechte
Klauen ab, womit er Rinder nahm.
Zweytes Buch.
Ueber den Entſatz von Braunſchweig.



Gebt mir friſche Lorbeern um die Leyer,
Denn ich gluͤhe von der Helden Feuer,
Braunſchweigs juͤngſter Sieger ſey mein Lied!
Friedrich, ſeines Bruders tapfrer Raͤcher,
Kam geflogen, ſchlug die Mauerbrecher;
Zorn des Loͤwen hat in ihm gegluͤht!
Alſo gluͤhte Cyrus, da er fragte,
Was die fremde Raͤuber-Rotte wagte,
Die der Meder Heerden rauben kam.
Wuͤtend grif er mit der zarten Rechte
Seinen Saͤbel, hieb dem Kriegesknechte
Klauen ab, womit er Rinder nahm.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0121" n="77"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Zweytes Buch.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ueber den Ent&#x017F;atz von Braun&#x017F;chweig.</hi> </head><lb/>
          <dateline> <hi rendition="#c">Zu Halber&#x017F;tadt den 18ten des Weinmonats<lb/><hi rendition="#g">1761</hi>.</hi> </dateline><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="6">
            <l><hi rendition="#in">G</hi>ebt mir fri&#x017F;che Lorbeern um die Leyer,<lb/>
Denn ich glu&#x0364;he von der Helden Feuer,<lb/>
Braun&#x017F;chweigs ju&#x0364;ng&#x017F;ter Sieger &#x017F;ey mein Lied!<lb/>
Friedrich, &#x017F;eines Bruders tapfrer Ra&#x0364;cher,<lb/>
Kam geflogen, &#x017F;chlug die Mauerbrecher;<lb/>
Zorn des Lo&#x0364;wen hat in ihm geglu&#x0364;ht!</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="7">
            <l>Al&#x017F;o glu&#x0364;hte Cyrus, da er fragte,<lb/>
Was die fremde Ra&#x0364;uber-Rotte wagte,<lb/>
Die der Meder Heerden rauben kam.<lb/>
Wu&#x0364;tend grif er mit der zarten Rechte<lb/>
Seinen Sa&#x0364;bel, hieb dem Kriegesknechte<lb/>
Klauen ab, womit er Rinder nahm.</l>
          </lg><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[77/0121] Zweytes Buch. Ueber den Entſatz von Braunſchweig. Zu Halberſtadt den 18ten des Weinmonats 1761. Gebt mir friſche Lorbeern um die Leyer, Denn ich gluͤhe von der Helden Feuer, Braunſchweigs juͤngſter Sieger ſey mein Lied! Friedrich, ſeines Bruders tapfrer Raͤcher, Kam geflogen, ſchlug die Mauerbrecher; Zorn des Loͤwen hat in ihm gegluͤht! Alſo gluͤhte Cyrus, da er fragte, Was die fremde Raͤuber-Rotte wagte, Die der Meder Heerden rauben kam. Wuͤtend grif er mit der zarten Rechte Seinen Saͤbel, hieb dem Kriegesknechte Klauen ab, womit er Rinder nahm.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/121
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 77. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/121>, abgerufen am 21.03.2019.