Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764.

Bild:
<< vorherige Seite
Drittes Buch.
An Palemon.



Fünf bange frostige Tage
Nicht vom Vergnügen durchwebt,
Von keinem sonnichtem Blicke
Für mich zu Tagen gemacht:
O Freund! von keinem geseegnet,
Der meinem Herzen verwand
Ward, durch gleichstimmiges Denken,
Hab ich sie traurig durchlebt.
Dich suchen wollt ich am Tage,
Den ein erschaffender Gott,
Nach der vollendeten Schöpfung,
Hochheilig machte zur Ruh.
M 4
Drittes Buch.
An Palemon.



Fuͤnf bange froſtige Tage
Nicht vom Vergnuͤgen durchwebt,
Von keinem ſonnichtem Blicke
Fuͤr mich zu Tagen gemacht:
O Freund! von keinem geſeegnet,
Der meinem Herzen verwand
Ward, durch gleichſtimmiges Denken,
Hab ich ſie traurig durchlebt.
Dich ſuchen wollt ich am Tage,
Den ein erſchaffender Gott,
Nach der vollendeten Schoͤpfung,
Hochheilig machte zur Ruh.
M 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0227" n="183"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Drittes Buch.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">An Palemon.</hi> </head><lb/>
          <dateline> <hi rendition="#c">(Im Chri&#x017F;tmonath 1761.)</hi> </dateline><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <lg type="poem" n="1">
            <l>Fu&#x0364;nf bange fro&#x017F;tige Tage<lb/>
Nicht vom Vergnu&#x0364;gen durchwebt,<lb/>
Von keinem &#x017F;onnichtem Blicke<lb/>
Fu&#x0364;r mich zu Tagen gemacht:</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="2">
            <l>O Freund! von keinem ge&#x017F;eegnet,<lb/>
Der meinem Herzen verwand<lb/>
Ward, durch gleich&#x017F;timmiges Denken,<lb/>
Hab ich &#x017F;ie traurig durchlebt.</l>
          </lg><lb/>
          <lg type="poem" n="3">
            <l>Dich &#x017F;uchen wollt ich am Tage,<lb/>
Den ein er&#x017F;chaffender Gott,<lb/>
Nach der vollendeten Scho&#x0364;pfung,<lb/>
Hochheilig machte zur Ruh.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">M 4</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[183/0227] Drittes Buch. An Palemon. (Im Chriſtmonath 1761.) Fuͤnf bange froſtige Tage Nicht vom Vergnuͤgen durchwebt, Von keinem ſonnichtem Blicke Fuͤr mich zu Tagen gemacht: O Freund! von keinem geſeegnet, Der meinem Herzen verwand Ward, durch gleichſtimmiges Denken, Hab ich ſie traurig durchlebt. Dich ſuchen wollt ich am Tage, Den ein erſchaffender Gott, Nach der vollendeten Schoͤpfung, Hochheilig machte zur Ruh. M 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/227
Zitationshilfe: Karsch, Anna Luise: Auserlesene Gedichte. Berlin, 1764, S. 183. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/karsch_gedichte_1764/227>, abgerufen am 24.03.2019.